Mit dem Studium der Ingenieurinformatik kombinieren Sie 2 zukunftsorientierte Schlüsseltechnologien: Die Ingenieurwissenschaft, speziell die Elektro- und Informationstechnik sowie die Informatik. Nach Abschluss dieses praxisnahen Bachelorstudiengangs sind Sie in der Systementwicklung für Hard- und Software gefragt und fungieren als Bindeglied zwischen Ingenieur*innen und Informatiker*innen. 

jetzt bewerben!

Steckbrief

Abschluss: Bachelor of Engineering
7 Semester: 210 ECTS
Sprache: Deutsch / Englisch
Standort: Heilbronn Sontheim
Studienform: Vollzeit / Kooperativ
Studienbeginn: Sommersemester & Wintersememster
Bewerbungsfrist: 15. Januar & 15. Juli

Studieninhalt

Der Bachelor Ingenieurinformatik ist die Basis zukünftiger Schlüsseltechnologien der Informationstechnik. „Die Digitalisierung fordert Ingenieurinnen und Ingenieure heraus – weil Sie Neues schafft und Altes obsolet macht. Branchen wie die Fahrzeug- und Elektrotechnik erfahren ganz neue Ausprägungen.“ (Quelle: www.ingenieur.de) 

Im Studiengang Ingenieurinformatik lernen Siesystemtechnische Zusammenhänge zu analysieren, zu strukturieren und zu entwerfen,

  • interdisziplinär zu denken und zu handeln,
  • im Team zusammen zu wirken,
  • an Systemschnittstellen zu arbeiten,
  • die notwendigen fachlichen Grundlagen aus den Bereichen Elektro- und Informationstechnik, Mathematik und Informatik zu beherrschen und anzuwenden.

Bei uns lernen Sie praxisnah und knüpfen schon während Ihres Studiums Kontakte in die Industrie.

Berufsperspektiven


Der Bachelor Ingenieurinformatik ist ein anwendungsorientiertes Hochschulstudium, das die wissenschaftliche Ausbildung im Ingenieurwesen, speziell Elektro- und Informationstechnik, mit der Informatik kombiniert und seine Absolvent*innen für die Anforderungen der Zukunft bestens rüstet. Optimale Lösungsansätze für innovative Produkte können nur entwickelt werden, wenn die Entscheidung zwischen einer Hardware- oder einer flexibleren Softwareumsetzung auf Basis solider Kenntnisse beider Disziplinen getroffen werden. In Summe ergibt sich somit ein besonders nachhaltiges Ausbildungsangebot, das sowohl mit einem ersten Hochschulabschluss für den Berufseinstieg in der Industrie als auch für ein weiterführendes Masterstudium qualifiziert. Absolvent*innen sind in der Systementwicklung für Hard- und Software gefragt und stellen ein Bindeglied zwischen Ingenieur*innen und Informatiker*innen dar.


Ein Student zeigt etwas auf einem Bildschirm.
Arbeitsmarktreport (sehr gute Aussichten im Bereich Ingenieurinformatik)

Studienverlauf (in Vollzeit)

Der Studienverlauf gliedert sich in die folgenden Abschnitte:

Das Studium gliedert sich in ein Grund- und ein Hauptstudium. Zu den Schwerpunkten im Grundstudium zählen mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen, Elektrotechnik, Informatik und die Informationstechnik. Im Hauptstudium rücken dann die Anwendungen der Ingenieurinformatik in den Vordergrund. Im 5. Semester absolvieren Sie dann ein Praxissemester in der Industrie, wahlweise im In-oder Ausland. Im Vertiefungsstudium und der abschließenden Bachelor-Thesis können Sie sich auf Ihre Neigung konzentrieren. 


Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen:

  • Mathematik
  • Physik
  • Informatik
  • Elektrotechnik
  • Digitaltechnik
  • Rechnerarchitekturen
  • Netzwerktechnik

Fachwissen Informationstechnik

  • Softwaretechnik
  • Verteilte Systeme
  • Embedded Systems
  • Softwareentwicklungsprojekt


Fachwissen Ingenieurwissenschaften

  • Systemtheorie
  • Mess- und Regelungstechnik
  • Ausgewählte Vertiefungsfächer, z. B. Modellbasierte Softwareentwicklung, Industrial Internet of Things, Programmierbare Logikbausteine, …

Die neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden anschließend im Praxissemester angewendet, in dem die Studierenden selbständig in einem Industriebetrieb an konkreten Aufgabenstellungen arbeiten.

  • Praktische Erfahrung in einem Industriebetrieb
  • konkrete Aufgabenstellungen aus dem Ingenieursberuf
  • selbstständiges Arbeiten
  • ingenieurmäßige Bedingungen
  • Kontakt mit erfahrenen Ingenieuren
  • Verdienst
  • bei Interesse im Ausland

Im Vertiefungsstudium haben Sie viel Wahlfreiheit und können, aufgrund der Erkenntnisse aus dem Praxissemester, eigene Schwerpunkte setzen. Zudem können Sie verschiedene Vorlesungen aus den anderen Studiengängen der Fakultät belegen. Natürlich werden auch Inhalte zu Management und Soft Skills nicht außen vorgelassen.

  • Seminararbeit
  • Künstliche Intelligenz und Anwendungen
  • Systems Engineering und Technisches Management
  • Technische Wahlfächer
  • Bachelor-Thesis


Den Abschluss des Studiums bildet die
Bachelor-Thesis, in der ein Projekt an der Hochschule oder in Zusammenarbeit mit einer Firma eigenständig geplant, organisiert und durchgeführt wird.


Der Abschluss ihres Bachelorstudiums erlaubt ihnen den Berufseinstieg oder aber wahlweise auch das Weiterstudieren in einem unserer Masterstudiengänge. Im Anschluss an ihr Bachelorstudium haben Sie die Möglichkeit nahtlos im Master weiter zu studieren, um ihre Fachkenntnisse weiter zu vertiefen und ihr Masterstudium dann mit ihrer Master Thesis abzuschließen. Mit Abschluss ihres Masterstudiums steht Ihnen im Rahmen von universitären Kooperationen auch der Weg zur Promotion offen. 

Vertiefungsrichtungen

Im 3. Studienjahr spezialisieren sich die Studierenden des Bachelorstudiengangs Ingenieurinformatik in eine gewählte Vertiefungsrichtung.

Der Vorteil für Sie ist, dass Sie Fächer freier nach Ihrem fachlichen Interesse wählen können. Dies ermöglicht es in der Ausbildung auch auf neueste Trends in der Welt der Ingenieurinformatik schnell und angemessen zu reagieren.

Um Ihnen eine Hilfestellung für geeignete Fachkombinationen zu geben, wurden jeweilige Empfehlungen entwickelt, deren Fächer sich entsprechend sinnvoll ergänzen.
Nähere Informationen zu den jeweiligen Vertiefungsrichtungen finden Sie in der nebenstehenden Liste.

FOLGENDE VERTIEFUNGSRICHTUNGEN WERDEN ANGEBOTEN:

  • Künstliche Intelligenz und Anwendungen
  • Systems Engineering und Technisches Management
  • Technische Wahlfächer

Studienvoraussetzungen und Bewerbung

Ein Vorpraktikum im Umfang von 30 Präsenztagen wird für den Studiengang empfohlen, um die industrielle Arbeitswelt in einem Betrieb kennenzulernen.

Blick ins Studium

Ausbildung und Studium in einem

Diesen Studiengang gibt es auch im Kooperativen Studienmodell. Dabei können Sie 2 Abschlüsse in nur knapp 5 Jahren erreichen. Auch während des Studiums bleiben Sie im Unternehmen und erhalten über die gesamte Zeit eine Vergütung.

Weiter ...
Studierende mit Laptops auf der Dachterrasse

Orientierungssemester hilft bei der Studienorientierung

Sie wissen noch nicht, ob Sie studieren wollen? Und wenn ja was? Probieren Sie es doch einfach ein Semester lang aus! Belegen Sie Lehrveranstaltungen im Studiengang N.N. in unserem Orientierungssemester und finden Sie heraus, ob es der richtige Studiengang für Sie ist.

zwei Studenten arbeiten im Labor kmh

Studiengangslabore

Im Studiengang Ingenieurinformatik arbeiten Sie stets praxisnah und anwendungsorientiert in den zahlreichen Laboren des Fachbereichs. Hier geht´s zur Übersicht der IIT Studiengangslabore. 

Weiter ...
Drei Studierende lernen gemeinsam.

Mathe-Lernzentrum

Das "Mathematik Lernzentrum" ist eine offene Fragestunde, in der Sie Probleme in Mathe oder anderen technischen Fächern mit Tutor*innen besprechen können. Übungsmaterial und Literatur zum Nachschlagen ist vorhanden. Das Lernzentrum bietet Unterstützung bei Fragen zum Mathematik-Grundlagentest, bei Hausaufgaben, Klausurvorbereitung etc.

Weiter ...

Direkt weiter zum Master

Wollen Sie im Anschluss ein Master-Studium aufsetzen? Die Fakultät bietet für gute Absolventen die auf den Bachelorstudiengang abgestimmten konsekutiven Masterstudiengänge "Automotive Systems Engineering" sowie "Electrical Systems Engineering" an.

Bevor es losgeht - Gut vorbereitet ins Studium

Ein Dozent erklärt einer Gruppe von Studierenden etwas.

Keine Angst vor Mathe!

Sie wollen vor Studienbeginn ihre Mathe-Kenntnisse nochmal auffrischen? Dann besuchen Sie einfach den Brückenkurs-Mathematik! lm Kurs werden Schulkenntnisse in elementarer Mathematik wiederholt und aufgefrischt, auf die viele Studienrichtungen aufbauen.

Weiter ...

Infos für Studierende

Hier finden Sie den Leitfaden für Erstsemesterstudierende.

Alle Bewertungen lesen
Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)