Studentin mit Schutzbrille in Labor

Der Schutz der Umwelt - die wohl wichtigste und spannendste Aufgabe unserer Zeit. Im Studiengang Umwelt- und Prozessingenieurwesen erlernen Sie alles, um dabei aktiv mitzuwirken. Mit dieser besonderen Qualifikation gestalten Sie die Zukunft für Menschheit und Umwelt, aber auch Ihre eigene - mit einem sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz.

Jetzt einschreiben
Prof. Dr.-Ing. Meinhard Kuntz, Studiengangleiter Umwelt- und Prozessingenieurwesen, Professor für Werkstofftechnik, Mechanik & Recycling
Wir haben den Studiengang so aufgebaut, dass man sich nicht erst 2 Jahre lang durch Grundlagenfächer quält, bis endlich die interessanten Fächer kommen. Sondern vom ersten Tag an lernt man, wie Prozesse nachhaltig und umweltschonend gestaltet werden.
Prof. Dr.-Ing. Meinhard Kuntz, Studiengangleiter Umwelt- und Prozessingenieurwesen, Professor für Werkstofftechnik, Mechanik & Recycling

Steckbrief

Abschluss: Bachelor of Engineering
7 Semester: 210 ECTS
Sprache: Deutsch
Standort: Heilbronn Sontheim
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Sommersemester & Wintersemester
Einschreiben bis: 10. März & 23. September

Studieninhalt

Die Basis bilden zunächst Grundlagen in Naturwissenschaften, Technik & Mathematik. Praktische Erfahrungen werden in den Laboren des Studiengangs erarbeitet. Von Anfang an bilden Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen wichtigen Schwerpunkt. Zu Beginn in einer gemeinsamen Projektwoche, dann zunehmend detaillierter in allen Fächern zum Erlernen wichtiger Methoden und Anwendungen.

Bereits ab dem 3. Semester können Vertiefungen nach eigenen Vorlieben gewählt werden. Ca. ¼ der Vorlesungen stellen Sie aus unserem Wahlfachangebot selbst zusammen: Schaffen Sie sich einen breiten Überblick oder vertiefen Sie bewusst Schwerpunkte aus den Themenbereichen Umweltschutz, Energie, Digitalisierung oder Technik. Im 6. Semester liegt der Fokus auf dem großen Team-Projekt "Nachhaltige Prozesse".

Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Vermittlung geeigneter Arbeitsplätze in der Industrie für Ihr Praxissemester und die Bachelorarbeit.

Studienverlauf

In den ersten Semestern verknüpfen wir naturwissenschaftliche und technische Grundlagen mit ihrer Bedeutung und Anwendung im Umweltschutz. In verschiedenen Projekten und Laboren, teils eigenständig oder im Team, lernen Sie methodische und fachübergreifende Vorgehensweisen bei der Lösung technischer Aufgaben.

Grundlagen

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen: Chemie, Physik, Mathematik, Informatik
  • Technische Grundlagen: Werkstoffe, Mechanik, Konstruktion
  • Verfahrenstechnische Grundlagen: Thermodynamik, Wärme- und Stoffübertragung, Energienutzung und -transformation
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit mit Projektwoche
  • Umweltprozesse
  • Praktische Arbeit in Hochschullaboren

Fachwissen des Studiengangs

  • Thermische und mechanische Verfahrenstechnik
  • Chemische Reaktionstechnik
  • Umwelt- und Prozessanalytik
  • Industrial Ecology
  • Strömungslehre
  • Angewandte Mathematik
  • Mess-, Elektro- und Regelungstechnik
  • Individuelle Profilbildung durch Wahlfächer aus den Bereichen: Nachhaltigkeit, Energie, Technik und Digitalisierung
  • Praktische Arbeit in Hochschullaboren

Praktische Erfahrung sammeln

  • Einblicke in den Berufsalltag
  • Kennenlernen von Unternehmensstrukturen und Knüpfen erster beruflicher Kontakte
  • Eigenständiges Erarbeiten von Lösungen an konkreten Aufgabenstellungen des Ingenieurberufs
  • Fachwissen aus dem Studium vertiefen und erweitern
  • Kann bei Interesse im Ausland stattfinden

Vorbereitung für den Einstieg ins Berufsleben

  • Projekt Nachhaltige Prozesse
  • Apparatebau
  • Individuelle Profilbildung durch Wahlfächer aus den Bereichen: Nachhaltigkeit, Energie, Technik und Digitalisierung
  • Fachübergreifende Qualifikationen aus dem Studium Generale
  • Praktische Arbeit in Hochschullaboren
  • Bachelor-Thesis

Berufsperspektiven

Ziel des Studiengangs ist eine grundständige technisch-naturwissenschaftliche Ausbildung von UP-Ingenieur*innen.
Es werden Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt, die in vielen Branchen der verarbeitenden und produzierenden Industrie, der Energieerzeugung und der Abfallwirtschaft zum Einsatz kommen.
UP bietet Ihnen hier sehr gute Berufsaussichten.

Globale Themen wie

  • der Klimawandel
  • der Verlust der Artenvielfalt
  • das Bevölkerungswachstum und
  • die Trinkwasserknappheit

geraten mehr und mehr in das Bewusstsein der Bevölkerung und zwingen die Politik dazu, gesetzliche Rahmenbedingungen zu schaffen, die das Handeln, Wirtschaften und Produzieren umweltverträglich und damit zukunftsfähig, also nachhaltig machen.

Da dies das zentrale Thema der Zukunft ist, werden gerade die genannten Branchen in den nächsten Jahren vor sehr große Herausforderungen gestellt.

Ingenieur*innen, die auf diese Herausforderungen in ihrer Ausbildung vorbereitet wurden, sind hier im besonderen Maße gefragt.

Gruppe von Studierenden bei Fachexkursion

Wo arbeite ich später?

Einblicke in den zukünftigen Berufsalltag als Ingenieur*in bekommen unsere Studierenden unter anderem bei Exkursionen (z.B. Zementherstellung der Fa. SCHWENK GmbH)

Gute Neuigkeiten aus Sicht des VDI (Verein Deutscher Ingenieure):

"Für die Entwicklung klimafreundlicher Technologien und Produkte werden aus Sicht der Unternehmen in den kommenden fünf Jahren vor allem zusätzliche Ingenieur*innen und Informatiker*innen benötigt. Bei Ingenieur*innen/Umweltingenieur*innen erwarten hierfür 19 Prozent aller Unternehmen und 43 Prozent aller Unternehmen ab 250 Beschäftigte steigende Bedarfe zur Entwicklung klimafreundlicher Technologien und Produkte."


aus dem VDI Ingenieurmonitor 2022/1. Quartal (Mai 2022)

Hochschulluft schnuppern

Ein älterer Student zeigt einer jungen Studentin etwas auf einem Flyer

Student for a Day

Lust die Hochschule Heilbronn kennen zu lernen? Für einen Tag oder mehr kann ein Student oder eine Studentin durch den Hochschulalltag begleitet werden.

Mehr erfahren
Studierende mit Laptops auf der Dachterrasse

Orientierungssemester hilft bei der Studienwahl

Sie haben das Abi bald in der Tasche und möchten mehr über den Studienalltag erfahren? Einfach ausprobieren und zum Orientierungssemester an die HHN kommen. Besuchen Sie ein Semester lang Lehrveranstaltungen von UP und lernen Sie uns kennen.

Mehr erfahren
Ein Student sitz auf einem Sitzsack und hält einen Laptop.

Online-Sprechstunde

Sie interessieren sich für den Studiengang Umwelt- und Prozessingenieurwesen? Sie fragen sich "Passt der Studiengang zu mir"? 
Dann vereinbaren Sie gerne einen individuellen Termin mit unserem Studiengangleiter Herrn Kuntz. 

Email an Prof. Kuntz schreiben

Blick ins Studium

Starthilfekabel zur Motivation an Socken

Starthilfe

Sie haben Interesse an diesem Studium, haben jedoch Zweifel, ob Mathe, Physik oder Chemie für Sie zum Problem wird? Keine Sorge! Wir bieten bestmögliche Unterstützung, damit Sie Ihr selbst gestecktes Ziel erreichen.

Weitere Infos
Flache Hand schützt Erde vor Verschmutzung

Nachhaltigkeit von Anfang an

Bereits im ersten Semester geht es in der Vorlesung "Nachhaltigkeit Live!" um Wechselwirkungen im Ökosystem Erde. In der Projektwoche "Nachhaltigkeit" werden Sie in Teams aktiv und bearbeiten eigene Themen dazu.
Schwerpunkt des sechsten Semesters ist das Seminarprojekt „Nachhaltige Prozesse“.

Mehr erfahren
Zwei Studierende arbeiten mit einem Magnetabscheider

Studiengangslabore

Im Studiengang Umwelt- und Prozessingenieurwesen arbeiten Sie stets praxisnah und anwendungsorientiert in den zahlreichen Laboren des Fachbereichs. 

Weitere Infos

Neuigkeiten aus dem Studiengang

Zwei Studierende messen mit drei Sensorboxen vor der HHN

Nächster Schritt im AirUP! Campusmessnetz

Im Sommersemester 2024 lag der Fokus der Projektwoche der Erstsemester auf der Fortführung des AirUP! Campusmessnetzes. Sie stellten sich der Forschungsfrage "Sind die Sensorboxen geeignet, um die Schadstoffkonzentrationen in der Außenluft zuverlässig zu messen?"

Eine Woche lang machten sich die Studierenden auf die Suche nach Antworten. Die Lösungen wurden in interessanten Vorträgen präsentiert.

Mehr erfahren
Absolventinnen, Absolventen und Mitarbeitende von VU lächeln freundlich in die KAmera

Frischgebackene VU Absolvent*innen

Ende April 2024 war es wieder soweit und wir haben an der Graduierungsfeier am Campus Sontheim Bachelor-Urkunden an unsere Absolvent*innen vergeben. Bei dieser Gelegenheit haben wir Erinnerungen aus dem zurückliegendem Studium ausgetauscht, aber auch über die Zukunftspläne einiges erfahren. 

Wir wünschen unseren Ingenieur*innen eine tolle Zukunft und viel Erfolg bei den Projekten, die auf sie warten -egal ob im Job oder in einem Masterstudium. Außerdem hoffen wir, dass sie alle positiv auf die Zeit an Ihrer Alma Mater zurückdenken!

Gruppenfoto des Team Sensorboxbau

AirUP! Campusmessnetz

In mehreren Workshops hat unser Team die ersten drei Messboxen für das Campusmessnetz AirUP! fertiggestellt. Damit sollen Daten über die Luft- und Aufenthaltsqualität am Campus Sontheim erhoben werden. Das Messnetz ist Bestandteil im Studienbetrieb und der Forschung.


Weitere Infos
Auditorium Aula Publikum und Vortragende

UP meets FiT - Erfolgreiches Grundlagenseminar

Sehr zufrieden waren Teilnehmende und der organisierende Fachverband industrielle Teilereinigung (FiT) des Seminars "Qualitätssicherung in der Bauteilreinigung" mit den neuen Veranstaltungsräumen an der HHN. Bei Reinigungsprozessen müssen Chemie, Nachhaltigkeit und Technik passgenau abgestimmt werden - ein wichtiges Thema, das genau zu unserem Studiengang passt.

Wir freuen uns auf das nächste Seminar im Februar 2025 bei uns am Campus Sontheim.


Info des Veranstalters
Gorillafamilie im Dschungel

Wissenschaft meets Kunst

Schönes Bild, oder? Beim Kunstverein Ludwigsburg kennt man sich damit sehr gut aus. Doch ob es auch um mehr als nur schöne Natur geht, darum dreht sich der Vortrag unseres Studiengangleiters Prof. Dr. Meinhard Kuntz zum Thema „Grüner Wettlauf um kritische Rohstoffe – Bedeutung für die Energiewende und darüber hinaus."

Die Veranstaltung fand am 3.5.2024 in den Räumen des Kunstvereins Ludwigsburg statt.


Zur Veranstaltung