Mentoringprogramm EinstiegING

Was ist EinstiegING?

Das Mentoring-Programm EinstiegING wendet sich an Studierende der technisch-naturwissenschaftlichen Studiengänge im 1. und 2. Semester. Es soll den Einstieg aus Schule, Ausbildung oder Berufstätigkeit in ein technisches Studium begleiten und erleichtern.

Primäres Ziel ist, die Einsteiger bei ihren ersten Schritten zu unterstützen, um so den Studienerfolg zu sichern und damit die Abbrecherquote zu verringern. EinstiegING bietet keine fachliche Nachhilfe sondern organisatorische und individuelle Unterstützung.

Die Studieneinsteiger*innen lernen so andere Studierende ihres Studiengangs besser kennen. Die Mentor*innen beantworten nicht nur Fragen bezüglich Studienplanung, Vorlesungen, Literatur, Prüfungsanmeldung, Erfahrungen mit Professoren etc. sondern auch Fragen zur Freizeitgestaltung sowie Wohnungs- oder Jobsuche.


Eine Studentin zeigt einem Studenten etwas auf einem Tablet.

Kontakt für Mentees

Mentor*in werden

Ab dem 3. Studiensemester können Studierende der an EinstiegING beteiligten Bachelorstudiengänge (derzeit Maschinenbau, Mechatronik und Robotik, Produktion und Prozessmanagement, Business Engineering Logistics/Technisches Logistikmanagement, Umwelt- und Prozessingenieurwesen/Verfahrens- und Umwelttechnik, Wirtschaftsingenieurwesen) selbst Mentor*in sein. Mentor*innen müssen einen guten Zugang zu anderen Menschen haben und sich auf sie einstellen können. Zudem ist es erforderlich, dass sie selbst mit Ihrem Studium gut vorankommen und ihr eigener Studienerfolg nicht gefährdet ist.

Die Mentor*innen haben die Aufgabe, Ansprechpartner für 3 bis 5 Mentees zu sein. Sie bereiten selbständig eine Kommunikations-Plattform für den persönlichen Austausch mit ihren Mentees. Der Austausch erfolgt in geplanten Gruppentreffen. Jedoch können auch kurze spontane Treffen im Hochschulalltag hilfreich sein.

Neben der Arbeit mit ihren Mentees tauschen sich die Mentor*innen in Feedbackrunden mit anderen Mentor*innen und dem Teamorganisator aus. Zudem bilden sie sich in den speziell für sie angebotenen Seminaren weiter – nicht nur zum eigenen Nutzen sondern auch um das Erlernte an die Mentees weitergeben zu können.

Die Mentor*innen erhalten für Ihre Tätigkeit eine Teilnahmebescheinigung. Zudem kann EinstiegING im Rahmen des Studium Generale Zertifikats angerechnet werden.

EinstiegING-Regeln

Die EinstiegING-Mentor*innen verpflichten sich,

  • Studierende des ersten Semesters zu begleiten und zu unterstützen,
  • an einem der EinstiegING-Mentor*innenseminare teilzunehmen,
  • an mindestens einer EinstiegING-Feedbackrunde teilzunehmen

Wenn diese Leistungen erbracht und per Tätigkeitsnachweisformular (zum Ende des Vorlesungszeitraums) eingereicht wurden erhalten Mentor*innen eine Teilnahmebscheinigung der HHN mit Angabe der geleisteten ECTS-Punkte.

Die erbrachte Leistung kann für das Studium Generale Zertifikat angerechnet werden.

Teilnahmebescheinigungen werden persönlich ausgehändigt.

Anmeldung und Kontakt

Um als EinstiegING-Mentor*in tätig zu werden bedarf es folgender Schritte:

1. Anmeldung zu EinstiegING in der Fakultät

  • Mentor*innen der Fakultät T1 - bei Christa Högerle
  • Mentor*innen der Fakultät TP - bei Kerstin-Birgit-Wagner
  • Mentor*innen des Studiengangs WI - bei Tanja Kaltmaier


sowie

2. Anmeldung zu einem der Mentor*innenseminare in ILIAS

Mentor*innenseminare SS22

Persönlichkeit: Wer wir wirklich sind

Folgen und Führen. Jeder von uns folgt zunächst – bewusst oder unbewusst - etwas oder jemanden, bevor er sich mit der Frage auseinandersetzt, wen er wie und wohin führen will oder kann. In all dem spielt die eigene Persönlichkeit eine wesentliche Rolle und die des Gegenübers auch. In diese Workshop finden die Teilnehmer heraus, wer sie sind, und was sie aus sich machen können. Entdecken Sie, wie Sie das Wissen um Persönlichkeitskonzepte in Ihrer Rolle als Mentor*in oder Führungskraft gewinnbringend einsetzen können.

Der frühere Titel des unveränderten Angebotes war: „Persönlichkeitsentwicklung. Was ein Leiter wissen muss“.

Referent: Detlef Eigenbrodt, Kommunikationstrainer

Termin: Mittwoch, 6.4.2022, 15:00 - 19:00 Uhr, ONLINE. Den Teilnahme-Link erhalten die angemeldeten Mentor*innen kurzfristig per Email.

Anmeldung in ILIAS erforderlich!

Kultur: Wir und unsere Unterschiede

In einer Welt, die immer mehr und immer schneller zusammenrückt, spielt Kultur eine wesentliche Rolle im Umgang miteinander. Was hat den einzelnen geprägt, was macht ihn aus? Welche Rolle spielt Politik, Religion, Familie und Leistungsdenken? Wer kommuniziert „offen“, wer nicht? Neben den eigentlichen Kulturen haben wir immer wieder auch mit Subkulturen zu tun und können lernen, unsere Unterschiede zu kennen und zu schätzen, ohne zu werten. Wo besser aufeinander achten, wo und unterstützen und bereichern?

Dieses Seminar ist neu und ergänzt „Persönlichkeit“ und „Kommunikation“ hervorragend.

Referent: Detlef Eigenbrodt, Kommunikationstrainer

Termin: Mittwoch, 27.4.2022, 15:00 - 19:00 Uhr, Raum A312 (Campus Sontheim)

Anmeldung in ILIAS erforderlich!

Kommunikation: Einander verstehen

Ein Grundsatz sagt: „Man kann nicht nicht kommunizieren“. Gelingende Kommunikation aber ist eine der größten Herausforderungen an den Menschen, die in einer Zeit multimedialer Möglichkeiten enorm an Bedeutung gewinnt. Entdecken, Sie, auf was Sie achten müssen, lernen Sie, sich und andere besser zu verstehen, finden Sie Antworten auf die Frage, wie Sie sich weiterentwickeln können: Für den Umgang mit Menschen von hier und dort, im Privaten wie auch im ehrenamtlichen oder beruflichen Umfeld. Wo Sie sind, ist vorne!

Der frühere Titel des unveränderten Angebotes war: „Kommunikation: Verstehen, Reden, Weiterkommen“.

Referent: Detlef Eigenbrodt, Kommunikationstrainer

Termin: Mittwoch, 4.5.2022, 15:00 - 19:00 Uhr, ONLINE. Den Teilnahme-Link erhalten die angemeldeten Mentor*innen kurzfristig per Email.

Anmeldung in ILIAS erforderlich!

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)