ERASMUS+

Das Erasmus+ Programm der EU

HHN Studierende

Die Hochschule Heilbronn nimmt am Erasmus+ Programm der Europäischen Union teil.

Das International Office koordiniert die Auslandsaktivitäten im Rahmen der  Mobilität in den nachstehenden Bereichen:

  • KA 131 (vormals KA103): Mobilität von Einzelpersonen
  1. SMS: Mobilität von Studierenden (Studium und Praktikum)
  2. STT: Mobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken für Hochschulpersonal
  3. STA: Mobilität zu Lehrzwecken für Hochschulpersonal
  4. BIP: Blended Intensive Programmes

  • KA 171 (vormals KA107): Mobilität mit Partnerländern                          Möglichkeit von akademischem Austausch und Zusammenarbeit mit allen Ländern der Welt – den Partnerländern.

     Mobilität von Studierenden und von Hochschulpersonal

Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Erasmus+Mobilitätsmaßnahmen finden Sie auf den Seiten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes DAAD.                                                      

Die Hochschule Heilbronn unterhält mit über 110 Partnerhochschulen in Programmländern bilaterale Erasmus+ Verträge.

Die Liste mit den Erasmus+ Partnerhochschulen enthält u. a. die für die Studierenden der HHN vereinbarten fakultätsbezogenen Studienaustauschmöglichkeiten und die für die jeweiligen Erasmus+ Partnerhochschulen zuständigen Betreuer*innen.

  • Im Rahmen des Erasmus+ Programms der EU können sich Studierende der HHN für einen studiengebührenfreien Austauschplatz (für ein oder zwei Semester) an einer unserer Erasmus+ Partnerhochschulen und um einen Erasmus+ Mobilitätszuschuss bewerben. Weitere Informationen speziell für Erasmus-Outgoings finden sich im Menüpunt Erasmus für Outgoings. Informationen zum Bewerbungsablauf für einen Studienauslandsaufenthalt und die Teilnahmevoraussetzungen finden sich unter dem Menüpunkt Bewerbung.
  • Für Studierende mit einer Behinderung, die einen Erasmus-Auslandsaufenthalt durchführen und für Studierende mit Kind/ern, die im Rahmen eines Erasmus-Auslandsaufenthalts alleinerziehend sind, steht zusätzlich zum Erasmus+ Mobilitätszuschuss eine Sonderförderung zur Verfügung. Das International Office unterstützt bei der Planung und Durchführung der Erasmus-Mobilität und stellt beim DAAD die entsprechenden Anträge für die Sonderförderung.


  • Erasmus+ Praktika: Für Praktika von Studierenden bzw. Graduierten/Absolventen in Organisationen oder Unternehmen in Programmländern kann über die Koodinierungsstelle für Praktische Studiensemester eine Förderung beantragt werden. Nähere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Finanzierung Auslandsaufenthalt.


  • Das Hochschulpersonal kann im Rahmen einer Erasmus+ Personalmobilität zu Lehrzwecken (STA) oder zu Fort- und Weiterbildungszwecken (STT) an einer Erasmus+ Mobilität teilnehmen. Nähere Informationen zu den Förderbedingungen und den Fördersätzen finden sich im Intranet der Hochschule  im Bereich "Internationales". Dort finden sich auch Informationen zur Sonderförderung für STA- und STT-Mobilität für Hochschulpersonal mit einer Behinderung.

Informationen zur neuen Erasmus-Generation 2021 - 2027 finden Sie auf den Seiten des DAAD und demnächst auch hier.

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)