Veranstaltungen

Mann tippt mit dem Finger auf den Button Digitale Transformation

MDM-Fokusgruppe >>Data Governance<< #9

10.11.2021
Ziel der MDM-Fokusgruppe »Datenqualität« ist es, den wissenschaftlichen und praktischen Diskurs zur »Datenqualität« aufzunehmen und fortzuführen. Im Fokus steht die Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfäden und/oder Handlungsempfehlungen zur pragmatischen Messung der Stammdatenqualität in Unternehmen, um nachhaltig die Datenqualität zu sichern bzw. zu verbessern. Die Erkenntnisse werden allen Mitgliedern des MDM-Roundtables bereitgestellt.
Zur Event
Event
Datenbild-MDM-iwi

MDM-Fokusgruppe »Datenqualität« #9

10.11.2021
Ziel der MDM-Fokusgruppe »Datenqualität« ist es, den wissenschaftlichen und praktischen Diskurs zur »Datenqualität« aufzunehmen und fortzuführen. Im Fokus steht die Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfäden und/oder Handlungsempfehlungen zur pragmatischen Messung der Stammdatenqualität in Unternehmen, um nachhaltig die Datenqualität zu sichern bzw. zu verbessern. Die Erkenntnisse werden allen Mitgliedern des MDM-Roundtables bereitgestellt.
Zur Event
Event

Veranstaltungsarchiv

AI MDM Community & Hochschule Heilbronn: Data quality management as the basis for digital transformation

Data can be a powerful asset, but only if managed correctly. Businesses are often negatively impacted by poor data - operational inefficiency, compliance-related concerns, frustration over strategic decision-making and poor customer experience are just some examples of that. But most importantly, poor data quality becomes the stumbling block for digital transformation strategies and if not necessarily always leads to a failure, it surely significantly slows down the progress.

Referent: Prof. Dr. Helmut Beckmann, Hochschule Heilbronn

„Big Data - viele Daten, großer Nutzen?"

Insbesondere Wissenschaftler, Politiker, Unternehmensberater sowie Journalisten heben regelmäßig das Potenzial großer Datenmengen verheißungsvoll als Rohstoff hervor. In der Unternehmenspraxis entscheidet sich jedoch, ob und inwiefern viele Daten tatsächlich einen großen Nutzen durch zusätzliche Wettbewerbs- oder Kostenvorteile generieren können. Diese Vorteile können beispielsweise durch die Verbesserung betrieblicher Abläufe durch eine erhöhte Prozesstransparenz entstehen. 

Im Rahmen dieser Veranstaltung soll anhand von Praxisbeispielen aufgezeigt werden, wie Unternehmen Datenbestände gewinnbringend unter Kosten- und Nutzengesichtspunkten generieren, wie ein Unternehmen den Wandel zu einer Data-driven Company angehen kann und wie durch die Nutzbarmachung von Big Data und künstlicher Intelligenz zukünftiges Kundenverhalten prognostiziert werden kann.

Prof. Dr. Carsten Lanquillon wird an diesem Tag einen Einführungsvortrag: „Von Big Data zum Wertbeitrag für das Unternehmen", halten. 

Online-Gastvortrag: „MES: Auf dem Weg zur Smart Factory" 
Online-Gastvortrag der Firma MPDV Mikrolab GmbH

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Praxis betrieblicher Informationssysteme“ im Studiengang Wirtschaftsinformatik, findet am Donnerstag, 19.11.2020 von 11:30 bis 13:00 Uhr ein Online-Gastvortrag der Firma MPDV Mikrolab GmbH statt. Alle Interessierte, die zu Informationssysteme einer Smart Factory und zum Unternehmen MPDV mehr erfahren wollen, sind herzlich eingeladen! 

Referentinnen:
  • Laura Kirstätter (Manager Research Education) 
  • Christina Schäfer (Account Manager) 

Inhalt:
  • MPDV Mikrolab GmbH - die MES-Exerten stellen sich vor
  • Grundlagen und Einsatzgebiete von MES im Zuge von Industrie 4.0
  • Live-Demo der MEW-Lösung
  • MES Quo Vadis: Plattform-Lösung für die digitale Ökonomie

Anmeldung: 
thomas.schaeffer@hs-heilbronn.de oder iwi@hs-heilbronn.de 

Das Unternehmen MPDV Mikrolab GmbH„Mit mehr als 40 Jahren Projekterfahrung ist MPDV Marktführer für IT-Lösungen in der Fertigung. Das Unternehmen verfügt über umfangreiches Fachwissen und unterstützt andere Unternehmen jeder Größe auf ihrem Weg zur Smart Factory. Produkte wie das Manufacturing Execution System (MES) HYDRA von MPDV oder die Manufacturing Integration Platform (MIP) ermöglichen es Fertigungsunternehmen, ihre Produktionsprozesse effizienter zu gestalten und dem Wettbewerb so einen Schritt voraus zu sein. Die MPDV-Gruppe beschäftigt rund 480 Mitarbeiter an 13 Standorten in Deutschland, China, Luxemburg, Malaysia, der Schweiz, Singapur und den USA. Über ein Partnernetzwerk ist MPDV in weiteren Regionen präsent". (Quelle:https://www.mpdv.com/de/)


Online-Workshop: MDM-Fokusgruppe >>Datenqualität messen<<

Ort, Datum

Online, 04.11.2020

Titel

Workshop #6 der MDM-Fokusgruppe »Datenqualität messen« im Rahmen der MDM-Roundtable-Community 

Art d. Veranstaltung

Online-Workshop 

Inhalt

Diskussion und Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen zu dem Thema »Datenqualität messen«.


In dem Workshop sollen einleitend die Unternehmen ihren aktuellen Status bei der Umsetzung der erarbeiteten Ergebnisse zu »Datenqualität messen« kurz vorstellen und ggf. diskutiert werden. In einem zweiten Schritt soll der aktuelle Entwicklungsstand des Referenz-Stammdatenkatalogs und den Fallbeispielen aus den Unternehmen vorgestellt und diskutiert werden.

Referent*in

weitere Informationen

Online-Workshop: MDM-Fokusgruppe >>Data Governance<<

Ort, Datum

Online, 29.09.2020

Titel

Workshop #6 der MDM-Fokusgruppe »Data Governance« im Rahmen der MDM-Roundtable-Community 

Art d. Veranstaltung

Online-Workshop 

Inhalt

Diskussion und Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen zu dem Thema »Datenqualität messen«. 


Ziel dieses Workshops ist es, die Aufgaben und Funktionen der einzelnen Rollen eines Data Governance Referenz-Rollenmodells weiter auszuarbeiten und sich mit den Teilnehmer*innen über aktuelle Entwicklungen innerhalb des Unternehmens bei der sukzessiven Umsetzung einer Data Governance auszutauschen.

Referent*in

weitere Informationen

Online-Workshop #5: MDM-Fokusgruppe >>Datenqualität messen<<

Ort, Datum

Online, 16.09.2020 

Titel

Workshop #5 der MDM-Fokusgruppe »Datenqualität messen« im Rahmen der MDM-Roundtable-Community 

Art d. Veranstaltung

Online-Workshop (1)

Inhalt

Diskussion und Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen zu dem Thema »Datenqualität messen«. 


In dem kommenden Workshop #5 sollen die Unternehmen den aktuellen Status zu Aktivitäten/Umsetzung »Datenqualität messen« zur Diskussion stellen. Ebenso soll der Status Quo des Referenz-Stammdatenkatalogs und den geplanten Fallbeispielen vorgestellt und diskutiert werden.

Referent*in

weitere Informationen

Online-Workshop #5: MDM-Fokusgruppe >>Data Governance<<

Ort, Datum

Online, 04.09.2020 

Titel

Workshop #5 der MDM-Fokusgruppe »Data Governance« im Rahmen der MDM-Roundtable-Community 

Art d. Veranstaltung

Online-Workshop (1)

Inhalt

Diskussion und Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen zu dem Thema »Data Governance«. 


In Workshop #5 sollen folgende Aufgaben gemeinsam diskutiert und bearbeitet werden:

  • Rollen und Gremien des bisher ausgearbeiteten Referenz-Rollenmodells kurz noch einmal vorstellen und weiter daran arbeiten. 
  • Evaluation zur Praxistauglichkeit des Referenz-Rollenmodells in den Unternehmen. Hierzu wurden alle Teilnehmer*innen aufgefordert, in MURAL ihre Erfahrungen zu dokumentieren 
  • Fallstricke/Probleme, die sich a) bei der Konzeption, b) bei der Umsetzung und c) im Regelbetrieb einer Organisationsstruktur im Rahmen einer Data Governance ergeben haben

Referent*in

weitere Informationen

Online-Workshop #4: MDM-Fokusgruppe >>Data Governance<<

Ort, Datum

Online, 31.07.2020

Titel

Workshop #4 der MDM-Fokusgruppe »Data Governance« im Rahmen der MDM-Roundtable-Community 

Art d. Veranstaltung

Online-Workshop (1)

Inhalt

Diskussion und Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen zu dem Thema »Data Governance«. 


In Workshop #4 ging es um die Modellierung eines Referenz-Rollenmodells für eine Data Governance mit detaillierter Beschreibung der Akteure und Gremien deren Aufgaben und Verantwortungsbereiche sowie mögliche Anforderungen/Fähigkeiten und Beziehung zu anderen Rollen.

Referent*in

weitere Informationen

(1) Unternehmen (2) wissenschaftliche Konferenz/Tagung

Online-Workshop #3: MDM-Fokusgruppe >>Data Governance<<

Ort, Datum

Online, 29.05.2020

Titel

Workshop #3 der MDM-Fokusgruppe »Data Governance« im Rahmen der MDM-Roundtable-Community 

Art d. Veranstaltung

Online-Workshop

Inhalt

Diskussion und Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen zu dem Thema »Data Governance«. 


Workshop #3  

Referent*in

weitere Informationen

Online-Workshop #2: MDM-Fokusgruppe >>Data Governance"

Ort, Datum

Online, 24.04.2020

Titel

Workshop #2 der MDM-Fokusgruppe »Data Governance« im Rahmen der MDM-Roundtable-Community 

Art d. Veranstaltung

Online-Workshop (1)

Inhalt

Diskussion und Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen zu dem Thema »Data Governance«. 


Workshop #2 hatte zum Ziel die Ergebnisse aus der Kick-Off-Veranstaltung in einzelne Arbeitspakete zu formulieren und zugleich eine erste Begriffsbestimmung zu »Data Governance« herausarbeiten.

Referent*in

weitere Informationen

Kick-Off-Veranstaltung: MDM-Fokusgruppe >>Data Governance<<

Ort, Datum

Online, 13.02.2020

Titel

Kick-Off-Veranstaltung für Workshop #1 der MDM-Fokusgruppe »Data Governance« im Rahmen der MDM-Roundtable-Community 

Art d. Veranstaltung

Online-Workshop bzw. Kick-Off-Veranstaltung (1)

Inhalt

Diskussion und Ausarbeitung von Methoden, Best Practices, Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen zu dem Thema »Data Governance«. 


Die Kick-Off-Veranstaltung hat zum Ziel, dass sich die Teilnehmer*innen kennenlernen und darüber hinaus die allgemeine Vorgehensweise im Rahmend des Workshops zu verhandeln. Darüber hinaus galt es aktuelle Schwierigkeiten bzw. Probleme in den Unternehmen zu benennen und daraus Ziele und erwartete Ergebnisse für eine »Data Governance« ausarbeiten.

Referent*in

weitere Informationen

„Let's Talk Digital"

In der Veranstaltungsreihe „Let's Talk Digital", initiiert vom Institut für Wirtschaftsinformatik, werden regelmäßig aktuelle Fragestellungen rund um das Thema „Digitale Transformation von kleinen und mittelständischen Unternehmen" verhandelt. Jeden zweiten Mittwoch präsentieren Vertreter*innen aus der Wissenschaft und Praxis jeweils den aktuellen Diskurs aus der (angewandten) Forschung (Keynote) und einem Best-Practices (Praxisbeitrag). Im Anschluß folgt dann eine Paneldiskussion gemeinsam mit den Referent*innen und den Gästen.

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche zu der Veranstaltungsreihe „Let's Talk Digital" haben, dann kontaktieren Sie uns gerne unter

iwi@hs-heilbronn.de

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „Digital Transformation Room" (DTR) statt.

Folgende Themen aus der Reihe „Let's Talk Digital" sind für die kommenden Monate geplant:

15. Sept. 2021: Datenmanagement

13. Okt. 2021: Data Science

10. Nov. 2021: KI/Maschinen-Roboter

08. Dez. 2021: Digitales Geschäftsmodell

12. Jan. 2021: Digitale Anbindung Kunden & Lieferanten

09. Feb. 2021: Digitale Produke & Dienstleistungen

Archiv

Digital mit Plan! Warum eine Digitalstrategie für die Digitale Tranformation wichtig ist

Das Video wird Ihnen nicht angezeigt, da Sie nicht der Verwendung von Cookies zugestimmt haben.

Unternehmensarchitektur als Weg zur Digitalen Transformation

In unserer Veranstaltungsreihe „Let’s Talk Digital“ sind wir am 09. Juni der Frage nachgegangen, welche Rolle spielt das Enterprise Architecture Management für die Digitale Transformation von Unternehmen? Diskutiert haben wir mit Prof. Dr. Helmut Beckmann (IWI, HHN) und Dr. Thomas Rischbeck (ITMC AG Schweiz).

Ein komplexes Themenfeld, wie auch gleich zu Beginn Prof. Dr. Helmut Beckmann (Institut für Wirtschaftsinformatik) in seiner 30minütigen Keynote betonte. Jedoch zugleich ein sehr wichtiges, da laut Beckmann „EAM als Methode für das systematische und nachhaltige Management der Digitalen Transformation im Mittelstand eingesetzt werden kann“, da es „Vorteile sowohl für die Unterstützung der Geschäftsmodelle und Unternehmensstrategien [liefert], als auch für die IT als digitalem Treiber.“ Um EAM jedoch „praktikabel umzusetzen und dauerhaft in Unternehmen verorten zu können, gibt es toolgestützte Vorgehensweisen, die Helmut Beckmann in seinem Vortrag anschaulich präsentierte.

Auch Dr. Thomas Rischbeck (ITMC AG, Schweiz), unser zweiter Referent an diesem Nachmittag, hat auf die Vorteile von EAM verwiesen: „EM kann als Kommunikationsplattform bei der (digitalen) Transformation helfen“, da es aufgrund einer „gemeinsamen Sprache […] über alle Disziplinen, Fachabteilungen und Ebenen der Organisation hinweg […] zu gegenseitigem Verständnis […] führt.“ Rischbeck demonstriert dies anschaulich an einem konkreten Beispiel dem Tool ArchiMate® und verweist zugleich auf zwei weitere Aspekte, die für eine nachhaltige Wirkung von Strategie- und Architekturarbeit von Bedeutung sind: Partizipation und Iteration. Partizipation schafft breiteres Wissen, informierte Entscheide und höherer Motivation, die letztendlich entscheidend sind, ob EAM erfolgreich im Unternehmen verortet werden kann oder nicht.

Zusammengefasst kann festgehalten werden, dass „EAM kein Projekt, sondern ein kontinuierlicher Prozess ist“ (Helmut Beckmann), das mit toolgestützten Vorgehensweisen, zugleich partizipativ und iterativ, die digitale Transformation von Unternehmen nachhaltig voranbringt.

„Let’s Talk Digital“ ist eine Vortragsreihe das vom Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI) zu dem Thema „Digitale Transformation kleiner und mittelständischer Unternehmen“ initiiert wurde und jeden zweiten Mittwoch im Monat, im Rahmen des Projekts „Digital Transformationroom“ (DTR) stattfindet. Aufgrund der aktuellen Situation findet die Veranstaltung ausschließlich online statt.

Das Video wird Ihnen nicht angezeigt, da Sie nicht der Verwendung von Cookies zugestimmt haben.

New Work: Wie sieht der Arbeitsplatz 4.0 aus?

Im April hatten wir gemeinsam mit Prof. Dr. Jochen Günther (Hochschule Heilbronn, Wirtschaftsinformatik), Jürgen Lehmeier (Architekt und Leiter des „büros für bauform", Nürnberg) und Jean-Paul Herweh (Haworth) darüber diskutiert, wie der Arbeitsplatz 4.0 aus? Und welche Chancen bietet die digitale Zusammenarbeit?

Das Video wird Ihnen nicht angezeigt, da Sie nicht der Verwendung von Cookies zugestimmt haben.

Kontakt

Sie Interessieren sich für eine der Veranstaltungen oder haben Fragen zu dem Thema „digitale Transformation"?

Dann kontaktieren Sie uns gerne unter: iwi@hs-heilbronn.de oder direkt die jeweiligen Ansprechpartner aus unserem Team.

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)