Weiterentwicklung des Studienganges VU

Der Studiengang Verfahrens- und Umwelttechnik (VU) schlägt einen neuen Kurs ein und wird zu Umwelt- und Prozessingenieurwesen (UP) weiterentwickelt. Der neue Studiengang UP wendet sich an Studieninteressierte, die sich aktiv für den Umweltschutz einsetzen wollen. Alle Bedürfnisse des Menschen, wie z.B. Nahrung, Wohnen, Mobilität oder Freizeit, belasten die Umwelt. Die wichtigste Herausforderung für die Zukunft wird sein, diese Belastungen so gering wie möglich zu halten.

Neben naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagen werden von Anfang an Methoden und Herausforderungen zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit vermittelt. Studienschwerpunkte drehen sich zum Beispiel rund um die Themen Energie, Luftreinhaltung oder Recycling.

Seit dem Wintersemester 2021/22 können Sie sich im Studiengang UP bewerben.

Prof. Dr.-Ing. Meinhard Kuntz, Studiengangleiter UP und VU, Professor für Werkstoffkunde, Mechanik und Recycling
Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem neuen Studiengang Umwelt- und Prozessingenieurwesen ein spannendes Angebot für junge Menschen geschaffen haben, die einerseits mit Überzeugung einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft leisten möchten und andererseits einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz anstreben.
Prof. Dr.-Ing. Meinhard Kuntz, Studiengangleiter UP und VU, Professor für Werkstoffkunde, Mechanik und Recycling

Steckbrief

Abschluss: Bachelor of Science
7 Semester: 210 ECTS
Sprache: Deutsch
Standort: Heilbronn Sontheim
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Sommersemester & Wintersememster
Bewerbungsfrist:

Studienverlauf

Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen

  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Einführung in die Verfahrenstechnik
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Konstruktion und Mechanik
  • Werkstoffkunde
  • Technisches Englisch

Fachwissen des Studiengangs

  • Transportprozesse
  • Festigkeitslehre und CAD
  • Prozessmesstechnik
  • Regelungstechnik
  • Verfahrenstechnik
  • Simulationstechnik
  • Chemische und biologische Verfahrenstechnik
  • Versuche in Hochschullaboren

Praktische Erfahrung sammeln

  • Einblicke in den Berufsalltag
  • Kennenlernen von Unternehmensstrukturen und Knüpfen erster beruflicher Kontakte
  • eigenständiges Erarbeiten von Lösungen
  • Fachwissen aus dem Studium vertiefen und erweitern
  • konkrete Aufgabenstellungen des Ingenieursberufs umsetzen
  • bei Interesse im Ausland
  • Schwerpunkt Energieverfahrenstechnik
  • Schwerpunkt Umwelttechnik
  • Schwerpunkt Prozesstechnik
  • Apparate- und Anlagenbau mit Projektierung
  • Versuche in Hochschullaboren
  • Projektmanagement
  • Studium Generale
  • Bachelor-Thesis
Dokumente zum Studiengang Verfahrens- und Umwelttechnik
Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)