Master Verfahrenstechnik (M.Sc.)


Unsere Stärke - Problem based learning

Mit innovativen Technologien die Umwelt zu schützen und mit unseren Ressourcen effizienter zu wirtschaften - dafür steht der Masterstudiengang Verfahrenstechnik. Der in diesem Masterstudiengang gesetzte Schwerpunkt "Nachhaltige Verfahrenstechnik" verfolgt konsequent technologisch neue Ansätze.

Im neuen Process Engineering Office entwerfen Studierende innovative nachhaltige Verfahren, die sie in der realitätsnahen Ingenieur-Büroumgebung bis zur fertigen Produktionsanlage entwickeln. Unsere Studierende lernen anhand einer realistischen Problemstellung selbständig innovative und nachhaltige Lösungen zu finden.


Bewerben Sie sich jetzt für das Sommersemester 2019!

Kurzinfo Master Verfahrenstechnik (MVT)

Titel des Studienganges
Verfahrenstechnik
Studiengangtyp Master
Anzahl Semester
3
Anzahl ECTS
90
Lehrsprache
deutsch
Abschluss
Master of Science
Start zum Sommersemester
Campus Heilbronn - Sontheim
Bewerbungsschluss
15. Januar

Das Process Engineering Office

Unser neues Simulationslabor - PE Office - ermöglicht es Ihnen, in einem realitätsnahen Arbeitsumfeld Ihre wissenschaftliche Projektphase (Modul 3) zu erleben. Ihre Arbeitssituation ist dabei mit dem Arbeiten im modernen Großraumbüro vergleichbar. Sie können hier sowohl im Team als auch selbständig arbeiten, den Raum für Besprechungen und Vorträge nutzen und sich eine kurze Ruhepause gönnen. Die Masterstudierenden sind für das PE (project engineering) Office während ihrer 2 Semester an der Hochschule selbst verantworlich, müssen Absprachen treffen und Termine koordinieren. Dadurch erhalten Sie einen Raum für ungestörtes Arbeiten in einer flexibel wandelbaren Arbeitsumgebung. Arbeitsmaterialien und wichtige Unterlagen sind somit geschützt und stets greifbar. Im PE Office erschaffen Sie selbst eine entspannte Arbeitsatmosphäre geprägt von Tatendrang, Teamgeist und Erfindertum. Ihr Projekt Zukunft beginnt hier!

Studieninhalte des Masterstudiengangs Verfahrenstechnik

M1 Arbeitsmethoden

Organisatorische Arbeitsmethoden, Mathematische Arbeitsmethoden, Arbeitsmethoden zur Kostenkontrolle, Arbeitsmethoden zur Qualitätskontrolle

M2 Pflichtfächer

Chemische Thermodynamik, Fluidmechanik und Rheologie, Prozesssimulation, Werkstoffe der Verfahrenstechnik

M3 Vorprojektierung verfahrenstechnische Prozesse

Projektierung Teil I und II

M4 Nachhaltige Verfahren und Prozesse

Nachhaltige Prozesse, 3 Wahlpflichtfächer (Fossile und nachwachsende Energieträger, Abgasreinigung, Dynamische Systemanalyse, Wasserstofftechnologie, Anlagenentwurf mit CAD und FEM, Materialflussanalyse, Ausgewählte Kapitel der Verfahrenstechnik)

M5 Führung und Organisation

Führung und Kommunikation, Ethik

M6 Abschlussarbeit

Masterthesis, Colloquium

Die Verfahrenstechnik ist eine der Schlüsseltechnologien, um für die Zukunft nachhaltige Energiequellen zu erschließen, Ressourcen schonende Prozesse zu entwicklen und umweltverträgliche Lösungen zu erarbeiten. Studierende sollen innovative Technologien einsetzen, nachhaltige Verfahren entwicklen und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten beleuchten. All dies sind Themen im Modul 4 Nachhaltige Verfahren und Prozesse. Hier können Sie u.a. 3 aus derzeit 8 Wahlpflichtfächern wählen und sich für Ihre berufliche Zukunft spezialisieren:

  • Fossile und nachwachsende Energieträger
  • Abgasreinigung
  • Dynamische Systemanalyse
  • Wasserstofftechnolgie
  • Anlagenentwurf mit CAD und FEM
  • Life cycle assessment (Ökobilanzierung)
  • Umweltchemie

  • Computational Fluid Dynamics
WebWasIst1.jpg

Die Masterarbeiten unserer Studierenden erfolgen überwiegend in den F&E-Abteilungen von Industriepartnern des Studiengangs. Dazu zählen u.a. Bosch, Dürr und Mahle sowie die Fraunhofer Institute in Pfinztal, Leuna, Stuttgart und das KIT in Karlsruhe. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre im Studium erworbenen Kenntnisse auf konkrete Forschungsvorhaben anzuwenden und in die Arbeitswelt einzutauchen.

Dadurch erhalten Sie außerdem die Chance, sich für Ihre berufliche Zukunft bestens aufzustellen und wichtige Kontakte in Industrie, Forschung und Wirtschaft zu knüpfen.

Wollongong.jpg

Profitieren Sie von einem Auslandssemester. Wir empfehlen Ihnen nach dem 2. Semester einen Aufenthalt im Ausland. Praxisnah und aktiv bei einem mehrmonatigen Praktikum oder intensiv und forschungsnah bei Ihrer Masterthesis an der Universität Wollongong in Australien oder in China. 


Und nach dem Studium? Ihre Karrierechancen

Die Verfahrenstechnik ist eine der Schlüsseltechnologien, mit der wir den Herausforderungen der Zukunft begegnen. Absolventen/innen eröffnet sich beim Berufseinstieg ein breites Branchenspektrum von der Chemischen Industrie über den Maschinen-, Anlagen- und Automobilbau sowie die Energieerzeugung und Lebensmittelindustrie bis hin zur Umwelttechnik und dem Öffentlichen Dienst.

IMG_3907.JPG

Mit dem Master der Verfahrenstechnik, der sich vor allem mit der Projektierung beschäftigt, besteht die Option im späteren Berufsleben viele abwechslungsreiche Projekte zu leiten. Die Grundvoraussetzung wird hier im Projekt, das den Studenten über 2 Semester begleitet, geschaffen. Zusätzlich wird mit Führung und Kommunikation der Umgang mit Mitarbeitern näher gebracht. Für mich war der Master die optimale Vorbereitung für mein Berufsleben als Projektingenieur beim DLR in Lampoldshausen.

Markus Wilder (M.Sc.), Projektleiter - Modifikationen am Prüfstand P5 (Ariane 5 + 6) im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt


Woll.jpg

Der Masterstudiengang Verfahrenstechnik verbindet theoretische, fachliche Qualifikationen mit der praktischen Anwendung im Rahmen von Projektierungsaufgaben und ermöglicht schon während der Studienzeit den Blick über den Tellerrand. Während meiner Masterarbeit konnte ich die erlernten Inhalte in reale Anlagentechnik umsetzen und einen neuartigen Karosserietrockner im Technikum aufbauen und validieren. Auch bei der Präsentation dieser Anlagentechnik profitierte ich von den wertvollen Erfahrungen aus der Zeit an der Hochschule Heilbronn. Der Übergang ins Berufsleben gelang spielend.

Kevin Woll (M.Sc.), Entwicklungsingenieur für Trocknungsanlagen im Automobilbereich bei Dürr Systems AG


Rombach5.jpg


Als Projektingenieur in der Feinchemie und Pharmabranche hilft mir die anwendungsorientierte Mischung aus vertiefendem Fachwissen und zusätzlichen Softskills. Das vermittelte Wissen zur Entwicklung nachhaltiger Prozesse benötige ich in meinem täglichen Berufsleben, auf das ich unter anderem durch die semesterübergreifende Projektierungsübung gut vorbereitet wurde.

Christian Rombach (M.Sc.), Projektingenieur, Chemgineering Technology AG, Schweiz


Sie haben weitere Fragen oder benötigen mehr Informationen?

Dann sprechen Sie uns an oder erfahren Sie mehr unter Master Verfahrenstechnik.