Girls' Day 2020 - Veranstaltung abgesagt

Girlsday

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen um die Erkrankung Covid-19 hat die Hochschule Heilbronn nach sorgfältiger Prüfung und Berücksichtigung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg entschieden, die für Donnerstag, 26. März, geplante Informationsveranstaltung "Girls' Day" abzusagen.

Die Hochschule Heilbronn möchte damit dazu beitragen, dass sich die Verbreitung des Coronavirus verzögert und hoffentlich eingedämmt werden kann.


Derzeit keine Termine.

Ansprechpartnerin bei Fragen:

Warum gibt es den Girls'Day?

In Studiengängen wie Ingenieurwissenschaften oder Informatik sind Frauen deutlich unterrepräsentiert. Weiterhin bestehen starke Unterschiede in Bezug auf die Fächerwahl: Männer schreiben sich vorwiegend in Physik, Mathematik und Ingenieurwissenschaften ein, Frauen bevorzugen Sozial- und Gesundheitswissenschaften sowie Pädagogik.

Der Girls' Day will durch praktische Einblicke in die technischen und naturwissenschaftlichen Berufsbereiche die Präsenz der Mädchen in diesen Berufen stärken und fördern. Am Mädchen-Zukunftstag lernen Schülerinnen zukunftsweisende Studienfächer und innovative Branchen kennen und können diese in ihr Studienwahlspektrum einbeziehen.

Anmeldung

Ihr könnt euch online über die Girls'Day Homepage bei unseren Workshops anmelden. Benutzt dazu einfach den Girls'Day Radar oder klickt auf eins der Angebote im gelben Kasten links.

www.girls-day.de

Freistellungsantrag für die Schule

Den Freistellungsantrag könnt ihr hier herunterladen.

Einwilligungserklärung für Foto- und Videoaufnahmen