Prüfstand für elektrifizierte Antriebe im Kfz

Ausstattung
Kompetenzen und Lehre
Kontakt

Der Prüfstand für elektrifizierte Antriebe von Kraftfahrzeugen am Campus Sontheim ermöglicht Tests elektrischer Antriebssysteme, deren Einsatz von Leichtbausparmobilen bis hin zu hochdynamischen Elektrofahrzeugen reicht.

Sowohl komplette elektrische Antriebsstränge als auch einzelne Komponenten von elektrischen oder konventionellen Antriebssträngen können getestet werden. Mögliche Prüflinge sind u.a. Getriebe, Hybrid-Systeme, HV-Fahrzeug-Elektronik, elektrische Maschinen mit Leistungselektronik, elektrische Antriebsstränge.

Neben manuellen Tests können automatisierten Prüfläufe und überwachte Dauerläufe im 24/7-Betrieb gefahren werden.

Durch eine Kooperation des Landes Baden-Württemberg, der Audi AG und der Hochschule Heilbronn, konnte 2014 der Prüfstand für elektrifizierte Antriebe im Kfz in Betrieb genommen werden.

Der Prüfstand steht Professoren und Studierenden, aber auch Industriepartnern zu Forschungs-, Lehr- und Projektzwecken zur Verfügung.

Student misst Prüfstand
zwei Studenten kontrollieren den Prüftstand

Finanzierung

Finanziert wurde der Antriebsprüfstand aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg (600.000 Euro), aus Eigenmitteln der Hochschule mit der Fakultät für Mechanik und Elektronik (400.000 Euro) und der AUDI AG (500.000 Euro). Nach öffentlicher Ausschreibung errichtete die AVL Deutschland GmbH, führend im Markt der automobilen Prüfstandtechnik, die Anlage als Generalunternehmer.

Der Prüfstand wird unabhängig von den Finanzierungspartnern durch die Fakultät für Mechanik und Elektronik betrieben.

Ansprechpartner

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)