Heinrich-Blanc-Stiftung

Der Förderpreis der Heinrich-Blanc-Stiftung zeichnet hervorragende Bachelor- bzw. Masterthesen oder vergleichbare akademische Abschlussarbeiten aus, die durch innovative Produktideen, Produktionskonzepte, Marketingkonzepte oder Unternehmerstrategien einen Beitrag zur Stärkung des Mittelstandes in Deutschland, insbesondere im ehemaligen Wirkungskreis von Heinrich Blanc in Baden-Württemberg, leisten. Der erste Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben.

Die Teilnahme erfolgt durch die Einreichung einer im Jahr 2021 oder im ersten Halbjahr 2022 abgeschlossenen Arbeit, welche sich mit technischen bzw. technologischen Fragestellungen oder Themen aus dem Bereich Industrial-Design beschäftigt. Darüber hinaus können auch Abhandlungen mit dem Fokus auf Management- und Vermarktungsstrategien eingereicht werden. Die Arbeiten können entweder von den Studierenden und Absolventen persönlich oder von den jeweils betreuenden Professorinnen oder Professoren bei der Heinrich Blanc Stiftung eingereicht werden. Selbstverständlich werden Sperrvermerke eingehalten und erforderliche Genehmigungen bei den Auftraggebern durch die Stiftung eingeholt.

Die Bewerbungsphase für das Jahr 2021 ist bereits beendet. Die neue Bewerbungsphase für das Jahr 2022 wird frühzeitig auf dieser Seite angekündigt.

Informationen zum Förderpreis und den Teilnahmebedingungen finden Sie im Flyer (s.u.) oder unter http://heinrich-blanc-stiftung.de/forderpreis.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Ulrike Simon von der Stipendienstelle.

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)