Stifter und Förderer

Wirtschaftsjuniorenpreis

"Ein Garant guter Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftsjunioren und Förderkreis"

Seit vielen Jahren verleiht der Förderkreis der Wirtschaftsjunioren exklusiv an der Hochschule Heilbronn den Wirtschaftsjuniorenpreis für hervorragende Leistungen im Rahmen einer Bachelor- bzw. einer Masterarbeit in den Fachbereichen Wirtschaft und Technik/Informatik.

Das Wertvolle ist nicht die Höhe der Zuwendung, sondern die Auszeichnung an sich als Referenz im persönlichen Lebenslauf.
Die Wirtschaftsjunioren wollen mit diesem Preis die Zusammenarbeit der regionalen Wirtschaft mit der Hochschule Heilbronn und ihren jungen Fach- und Führungskräften verstärken. Daher sollen die Abschlussarbeiten einen inhaltlichen Bezug zur Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken haben.

Wirtschaftsjuniorenpreis 2017

Der renommierte Wirtschaftsjuniorenpreis wurde in diesem Jahr bereits zum 37. Mal vergeben. Exklusiv für Studierende der Hochschule Heilbronn verliehen die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken und der Förderkreis der Wirtschaftsjunioren insgesamt 4 Preise für qualifizierte Abschlussarbeiten im Fachbereich Technik/Informatik und Wirtschaft.

Nach ausgiebiger Prüfung wurden von der Auswahlkommission die vier besten Arbeiten ausgewählt und im feierlichen Rahmen der Graduierungsfeiern an die Preisträger vergeben: Für eine Bachelorarbeit im Bereich Wirtschaft, eine Bachelorarbeit im Bereich Technik sowie je eine Masterthesis im Bereich Wirtschaft und Technik.


180504-01_0518_5_142.jpg
Der Preis für die beste Bachelorarbeit im Bereich Wirtschaft, dotiert mit 1.000 Euro, ging wurde in diesem Jahr an Frau Anna Winterhoff aus dem Studiengang Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement verliehen. Frau Winterhoff wurde für ihre Thesis mit dem Titel "Perspektiven der Mitarbeiteridentifikation und -motivation am Beispiel des Unternehmens ZIEHL-ABEGG SE" ausgezeichnet.



v.l.n.r.: Prof. Dr. Thomas Bezold (Dekan der Fakultät Technik und Wirtschaft), Karl Pommée (Vorsitzender des WJ-Förderkreises), Anna Winterhoff, Prof. Dr. Sebastian Kaiser-Jovy (Betreuer der Bachelorthesis)

T1_Graduierung_4_5_18_WirtschaftsJunPreis_11_jpg.jpg


Die Auszeichnungen für die beste Bachelorarbeit und die beste Masterarbeit im Bereich Technik gingen in diesem Jahr an die Fakultät Mechanik und Elektronik.

 

v.l.n.r. Prof. Dr.-Ing. Carsten Wittenberg (Dekan der Fakultät Mechanik und Elektronik), Dipl.-Ing. Klaus Lechleitner (Jury WJ-Förderkreis), Simon Scherer (Master-Preisträger), Pascal Graf (Bachelor-Preisträger), M. Sc. Manuel Rüger (Jury WJ-Förderkreis), Karl Pommée (Vorsitzender WJ-Förderkreis)

T1_Graduierung_4_5_18_WirtschaftsJunPreis_10_jpg.jpg


Pascal Graf (links im Bild), Absolvent im Studiengang Mechatronik und Mikrosystemtechnik, erhielt den Preis für die mit 1.000 Euro dotierte Bachelorthesis mit dem Thema "Semantische Segmentierung von Straßenszenen mithilfe von tiefen neuronalen Netzwerken".


T1_Graduierung_4_5_18_WirtschaftsJunPreis_8_jpg.jpg


Für seine herausragende Masterthesis im Bereich Technik erhielt Simon Scherer (rechts im Bild) aus dem Studiengang Maschinenbau den Preis in Höhe von 1.500 Euro. Seine Arbeit trägt den Titel "Systemintegration von Traktionsbatterien in modernen Fahrzeugkarosserien".

WV_180504-01_0505_4_093_jpg.jpg

Karl Pommée, Vorsitzender des Förderkreises der Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken, überreichte Isabel Latzel (beide links im Bild) für ihre Arbeit mit dem Titel "Study and Work - Analyse und Maßnahmen zur Integration internationaler Absolventen in den regionalen Arbeitsmarkt am Beispiel Studierender der HHN am Standort Heilbronn" den Preis für die beste Masterarbeit im Bereich Wirtschaft. Der Preis beläuft sich auf 1.500 Euro.


Neuer Vergaberhythmus und Einreichverfahren

Im Herbst 2015 wurde nach Beschluss des präsidialen Vorstandskreises des Förderkreises der Wirtschaftsjunioren ein neuer Vergaberythmus eingeführt:

Die Vergabe des Preises erfolgt einmal pro Jahr, sowohl für die beste Bachelor- als auch die beste Masterarbeit der Fachbereiche Technik/Informatik und Wirtschaft. D.h. es werden im Rahmen der Graduierungsfeiern des Folgejahres vier Preise überreicht. Dabei ist die beste Bachelorarbeit mit einen Preisgeld von je 1.000 Euro und Urkunde und die beste Masterarbeit mit je 1.500 Euro und Urkunde ausgestattet. Für alle weiteren eingereichten Abschlussarbeiten erhalten die Absolventinnen und Absolventen ohne besondere Wertung einen Buchpreis und eine Urkunde.

________________________________________________________________________________

Weitere Informationen über den Wirtschaftjunioren e.V.

Die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken sind mit rund 200 Selbständigen und Führungskräften aus der Region Heilbronn-Franken der mitgliederstärkste Wirtschaftsjuniorenkreis innerhalb der mehr als 200 bundesweiten Wirtschaftsjuniorenkreise. Unter der Schirmherrschaft der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken engagieren sie sich im Ehrenamt für die wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Belange der Region. Kernthemen sind dabei Unternehmertum, Bildung sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Wirtschaftsjunioren verstehen sich dabei als Impulsgeber und Lobbyisten für die Region Heilbronn-Franken.

Der Förderkreis hat 400 Mitglieder und ist in drei Regionalgruppen untergliedert: Die Regionalgruppe Heilbronn (164 Mitg.), die Regionalgruppe Schwäbisch Hall/Hohenlohe (116 Mitg.) und die Regionalgruppe Main-Tauber (78 Mitg.) (Stand 06-2009 - Differenz Gesamtzahl Mitglieder zu RG-Mitgliedern liegt an Doppelmitgliedschaften!).

Nähere Informationen finden Sie unter www.wjhn.de.