Big Data - Viele Daten, großer Nutzen?

Dienstag, 24. November 2020 / Online-Konferenz

Big Data

Insbesondere Wissenschaftler, Politiker, Unternehmensberater sowie Journalisten heben regelmäßig das Potenzial großer Datenmengen verheißungsvoll als Rohstoff hervor. In der Unternehmenspraxis entscheidet sich jedoch, ob und inwiefern viele Daten tatsächlich einen großen Nutzen durch zusätzliche Wettbewerbs- oder Kostenvorteile generieren können. Diese Vorteile können beispielsweise durch die Verbesserung betrieblicher Abläufe durch eine erhöhte Prozesstransparenz entstehen. Weiterhin ist heute bereits eine proaktive Wartung von Anlagen und Maschinen durch die Analyse historischer oder in Echtzeit vorhandener Zustandsdaten möglich. Als weiteres Beispiel sei die Prognose des zukünftigen Kundenverhaltens durch Analyse verschiedener Social Media-Daten genannt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung soll anhand von Praxisbeispielen aufgezeigt werden, wie Unternehmen Datenbestände gewinnbringend unter Kosten- und Nutzengesichtspunkten generieren, wie ein Unternehmen den Wandel zu einer Data-driven Company angehen kann und wie durch die Nutzbarmachung von Big Data und künstlicher Intelligenz zukünftiges Kundenverhalten prognostiziert werden kann.

Programm

15:00 -15:45 Uhr: Einführungsvortrag

Prof. Dr. Carsten Lanquillon, Hochschule Heilbronn

Carsten Lanquillon ist seit 2008 Professor für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Business Intelligence und Data Science. Seit mehr als 20 Jahren entwickelt er erfolgreich Anwendungen und Lösungen zur Beantwortung unternehmerischer Fragestellungen mittels maschineller Lernverfahren. Herr Lanquillon ist Mitgründer des Data Science Labs an der Hochschule Heilbronn, das sich zum Ziel gesetzt hat, Big-Data-Technologien zur Steigerung des Unternehmenswertes zu erforschen und in die Industrie zu transferieren. Zum Profil

18:00-19:30 Uhr: Praxisvorträge und Diskussion

Prof. Dr. Martin Tettenborn, Hochschule Heilbronn

Dr. Martin Tettenborn ist seit März 2019 Professor für ABWL, insb. Finanz- und Rechnungswesen am Campus Künzelsau. Vor seiner Berufung war er u.a. bei der KION GROUP AG in Frankfurt am Main und bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf tätig. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaftspraxis publiziert er regelmäßig zu Themen der internationalen Rechnungslegung in renommierten praxisorientierten Fachzeitschriften. Zum Profil

Reza Hamrahi, Bereichsleiter Einkauf International, Lidl Stiftung & Co. KG

Reza Hamrahi studierte Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie. Bereits während seines Studiums fand er seinen heutigen Arbeitgeber Lidl. Über verschiedene Stationen im Bereich Vertrieb und Logistik, erfolgte der Einstieg in den Einkauf. Seit 2019 leitet er den Bereich Lieferantenstrukturierung unter dem Motto: „Aus großen Datenmengen relevante Informationen generieren.

Patrick Tomczak, Head of KION Digital Campus, KION GROUP AG

Patrick Tomczak leitet seit 2017 für die KION Group den Digital Campus - die zentrale Innovationseinheit für agile Softwareentwicklung und Data Analytics. Er besitzt langjährige Expertise in der Transformation von großen Organisationen und hat viele Unternehmen aus DAX und MDAX erfolgreich beraten. Als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte Patrick Tomczak zuvor Politikwissenschaften und Soziologie in Deutschland, Frankreich und England und hält Abschlüsse der University of London (King’s College) und des Institut d’Études Politiques de Paris (Sciences Po).    
Jörg Winter, Leiter Prozessentwicklung und Strategie Kunde-Kunde-Prozess, Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft
Jörg Winter leitet bei Porsche den Bereich Prozessentwicklung und Strategie Kunde-Kunde-Prozess. Schwerpunkt ist hier die Digitalisierung der Integrierten Kundenauftragssteuerung bei Porsche. In seinen 26 Jahren bei Porsche war er davor u.a. als Leiter der weltweiten Kundenauftragssteuerung, als Gebietsverkaufsleiter für die Märkte Nord- und Südamerika als auch als Leiter Marktforschung und Produktplanung bei der Tochtergesellschaft Porsche Cars North America tätig. Jörg Winter ist Diplom Kaufmann und hat an der Friedrich Alexander Universität Nürnberg/Erlangen studiert. Freiberuflich arbeitet er als Coach für Persönlichkeitsentwicklung und Yogalehrer.
Mit allen vier Referenten des Tages

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo Stiftung Würth
Logo der HSW Hochschulförderation SüdWest