Vorlesungen

Ziel der Veranstaltung

Die Studierenden sollen nach der Veranstaltung in der Lage sein, die Grundlagen des Marketings, insbesondere die Aspekte der Marktorientierung und des Marketingmanagements wiederzugeben. Des Weiteren sollen sie die Instrumente des Marketing-Mix entwickeln und auf praktische Fragestellungen anwenden können.

Inhalt der Veranstaltung

  • Begriffliche und konzeptionelle Grundlage des Marketings
  • Aspekte der Marktorientierung
  • Aufgaben des Marketingmanagement
  • Marketinginformationssysteme
  • Phasen der Marketingplanung
  • Inhalte der Situationsanalyse (umweltbezogen; unternehmensbezogen)
  • Hierarchischer Aufbau der Marketingziele
  • Arten von Marketingstrategien
  • Arten von Wettbewerbsstrategien
  • Marktsegmente und Auswahl von Zielmärkten
  • Konsumentenverhalten
  • Modelle des Kaufverhaltens
  • Instrumente des Marketingmix


Ziel der Veranstaltung

Grundkenntnisse über die Strukturen der Weinwirtschaft, national und international. Wirtschaftliche Bedeutung und Besonderheiten der Weinwirtschaft.

Inhalt der Veranstaltung

  • Einführung ins Marketing
  • Einführung in die Weinwirtschaft
  • Themen der Weinwirtschaft:
  • EU-Weinmarktreform
  • Globalplayer der Weinwirtschaft
  • Internationale Organisation für Rebe und Wein
  • Markenartikler
  • Neue / alte Weinwelt
  • Weinprämierungen im Überblick
  • EU-US-Abkommen
  • Unternehmen der Weinwirtschaft

Art der Veranstaltung

  • Interaktive Vorlesung
  • Studentische Referate zu Themen der Weinwirtschaft

zu erbringende Prüfungsleistung

SA = Prüfungsvorleistung durch praktische Arbeit

Ziel der Veranstaltung

Die Studierenden sollen nach der Veranstaltung in der Lage sein, die Marketingstrategien der Weinwirtschaft zu analysieren und auf praktische Fragestellungen anzuwenden. Sie sollen die Zusammenhänge zwischen den Instrumenten des Marketingmix erkennen und die Instrumente anwenden können. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf Fragen der Markenführung und des Kundenmanagements eines Unternehmens der Weinbranche gelegt.

Inhalt der Veranstaltung

  • Marktorientierung in der Weinwirtschaft
  • Aufgaben des Marketingmanagement in der Weinwirtschaft
  • Weinmarkt: Situationsanalyse
  • Typologisierung von Weinkonsumenten
  • Produktpolitik (Gestaltung, Konzeptionen, Innovationen, Dienstleistungsmanagement und Serviceorientierung)
  • Markenmanagement
  • Preispolitik (Preisbildung, Preismodifizierung, Folgeabschätzung)
  • Vertriebssysteme und -partner in der Weinwirtschaft
  • Kommunikationspolitik (Werbung, Verkaufsförderung, PR, Events, CI, Sponsoring, Direct Marketing)
  • Customer Relationship Management

Art der Veranstaltung

vierstündige Vorlesung

zu erbringende Prüfungsleistung

LK 120 min

Vorlesungsunterlagen

Ilias Rubrik: H03 Weinmarketing

Ziel der Veranstaltung

Die Studierenden sollen nach der Veranstaltung in der Lage sein, die Instrumente und Methoden der Marktforschung wiederzugeben und auf konkrete Fragestellungen anzuwenden. Insbesondere handelt es sich um das Verfahren der Informationsbeschaffung, Datenanalyse und -bewertung.

Inhalt der Veranstaltung

  • Bedeutung und Prozess der Marktforschung
  • Problemformulierung und Untersuchungsdesign
  • Festlegung der Datenerhebungsmethode
  • Primär- und Sekundärdaten
  • Continuous-Forschung unter besonderer Berücksichtigung der Panelforschung
  • Ad hoc Forschung
  • Messung und Skalierung
  • Stichprobenauswahl
  • Fragebogengestaltung
  • Das Interview: Face-to-Face, telephonisch, schriftlich, online
  • Die Gruppendiskussion als Beispiel explorativer Forschung
  • Apperative Verfahren als besondere Form der Beobachtung
  • Werbewirkungsforschung
  • Verfahren der Datenanalyse
  • Datenanalyse und -darstellung
  • Von der Produktidee zur Marktreife: Der Einsatz der Marktforschung am praktischen Beispiel


  • Theoretische Grundlagen zum Markenbegriff
  • Lohas Studie
  • OIV Report Wein 2006
  • OIV Weltkonjunkturbericht 2008
  • Ertragslage Garten- und Weinbau 2010
Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)