Die Vorlesung – So verlieren Sie nie den Faden!

|06.10.2020

“Vorbereitung ist das beste Mittel“, weiß Ute Schröter von der Zentralen Studienberatung (ZSB). Sie hatte schon viele Studis im Gespräch, die den Sprung von Schule zum Studium etwas unterschätzt haben. Es gibt aber keinen Grund zur Panik. Die ZSB ist unter anderem für genau solche Situationen für Sie da. Neben vertraulichen Beratungsgesprächen, hat die ZSB auch reichlich Profi-Tipps rund ums erfolgreiche Studium.

Das Skript richtig nutzen

Für jede Vorlesung bekommen Sie ein Skript, auf denen Lerninhalte dargestellt sind. “Den besten Tipp den ich Studierenden für ihre Vorlesungen mitgebe, ist die Vor- und Nachbereitung. Nicht, damit sie im Vorfeld über alles Bescheid wissen, sondern wissen, was sie nicht verstanden haben und gezielt nachfragen können.“ Denn Konzentrationskiller Nummer 1 in der Vorlesung ist: “Etwas nicht nachvollziehen zu können. Denn dann rattert es im Kopf und Sie bleiben gedanklich daran hängen, so dass Sie dem Lehrenden nicht mehr folgen können. Auch die Nachbereitung ist laut Schröter ein wichtiger Schritt. Sie sagt: “Nach der Veranstaltung noch einmal die Themen durchgehen und auf Verständnis prüfen. Bei weiterhin offenen Fragen die nächste Veranstaltung zum Klären nutzen.“

Motivation und Konzentration

Durch diese Art der Mitarbeit in der Veranstaltung ist Ihre Konzentration und Motivation höher. Nicht nur, weil Dozent*innen Ihre Mitarbeit und Fragen miterleben, es führt Sie später auch in eine entspanntere Prüfungszeit.
“Durch Vor- und Nacharbeit und das Zuhören in der Vorlesung bearbeiten Studierende ein Thema bereits 3 Mal - ein großer Vorteil für die Prüfungsvorbereitung. Kurz vor den Prüfungen mit dem Lernen anzufangen, reicht nicht. Wer am Ball bleibt, macht es für sich deutlich entspannter und einfacher, eine erfolgreiche Prüfungsphase* abzulegen.“


Nicht alles mitschreiben

“Statt langen Texten versuchen, in Stichworten zu schreiben“, rät die Expertin. Das hat gleich 2 Vorteile: “Dadurch verstehen Studierende den Sachverhalt und lernen ihn nicht nur auswendig und die Masse an Stoff macht es zudem unmöglich alles in ganzen Sätzen mitzuschreiben. Das birgt wieder die Gefahr, akustisch nicht mitzukommen. Besser, dem Lehrenden zuhören und seitlich im Skript zum Gesagten Notizen machen.“


Ansprechpartnerin
Weitere Informationen

Den kompletten Service der ZSB finden Sie hier. 

News for Students

  • Praxisnah
  • Forschungsstark
  • Vielfältig

Damit Sie nichts verpassen. Ob eine aktuelle Stipendienausschreibung, eine neue Sportart im Sportprogramm oder die ultimative Party – hier erfahren Sie, was an der HHN so los und für Sie wichtig ist.

Zum Blog Post

Empfohlene Artikel


Aktuelle Artikel

"Mir hat der Tag sehr geholfen":  Virtueller Studieninfotag 2020
19.11.2020
Auf Wiedersehen, "Hallo, Mahlzeit!“ 
17.11.2020
Wer ist eigentlich dieser ILIAS?
14.10.2020

Logo der HSW Hochschulförderation SüdWest