Volle Kraft voraus!

|02.03.2020

Autonome Fahrzeuge sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken: Saug- und Mähroboter sind in vielen Haus- halten zu finden. Immer erfassen Sensoren die Umgebung und das Geschehen um den Roboter herum und berechnen die Bewegung des Fahrzeugs. Studierende der HHN im Studiengang Software Engineering entwickelten für die Teilnahme an einem „Robotic Sailing“-Wettbewerb in Finnland im Mai 2019 ein autonom fahrendes Segelboot. Betreut wurde die Gruppe von Ulrich Straus, Prof. Meroth und Prof. Doneit.

Das im Originalzustand belassene Segelboot, ein „RC-Laser“ (olympische Einhand-Jolle im Maßstab 1:4), wurde mit Sensoren bzw. mit Rechen-, Mess- und Kommunikationstechnik er weitert. Damit konnten u. a. Winddaten empfangen sowie ausgewertet und das Segelboot auf dem richtigen Kurs gehalten werden. Die Leistung des HHN-Teams wurde mit dem Sieg belohnt. Auf den Lorbeeren wollen sich die Nachwuchswissenschaftler*innen aber nicht aus-ruhen. Die aktuelle Weiterentwicklung der Künstlichen Intelligenz sieht eine Kollisionserkennung vor.

V. l. n. r.: Lukas Renz, Lasse Graef, Adrian Walden, Nedzad Kazaferovic, Lars Haberkern, Prof. Dr. Ansgar Meroth, Blanka Aliz Catana, Fabian Wurster, Murat Duendar, Ulrich Straus
Unterhaltung 3 Personen BC innen

Aktuelles

    Die Forschungsprofessor*innen der HHN arbeiten interdisziplinär in den drei Forschungsschwerpunkten "Automotive & Mobility", "Digitale Lebenswelten & Gesundheit" und "Materials Processing & Engineering" zusammen. Aktuelles aus der Forschung lesen sie hier.

    Zum News

    Empfohlene Artikel


    Aktuelle Artikel


    Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
    Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
    Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
    Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)