Rektor der Hochschule Heilbronn, Professor Dr. Oliver Lenzen, unterschreibt am Schreibtisch den Vertragsabschluss.

Vertragsunterzeichnung Hochschulcampus Schwäbisch Hall

|15.04.2020

Heilbronn April 2020. Mit ihrer Unterschrift hat Wissenschaftsministerien Theresia Bauer den Vertrag zwischen der Raumschaft, der Hochschule Heilbronn und dem Land Baden-Württemberg besiegelt: Die Vertragsverhandlungen zum Wohl des HHN-Standortes konnten damit erfolgreich abgeschlossen werden. Der öffentlich-rechtliche Vertrag verlängert den bestehenden Vertrag und sichert die Finanzierung des Standortes für den Zeitraum von 2024 bis 2034.

Rektor der Hochschule Heilbronn, Professor Dr. Oliver Lenzen, begrüßte den Vertragsabschluss: „Mit der Unterzeichnung des Vertrags unterstreichen Land, Raumschaft und Hochschule Heilbronn die hohe Relevanz des Campus Schwä-bisch Hall und machen ihn zukunftsfähig.“

Auch Wissenschaftsministerin Theresia Bauer findet klare Worte: „Der Standort Schwäbisch Hall hat sich in den zehn Jahren seines Bestehens hervorragend ent-wickelt und bereichert die Hochschullandschaft Baden-Württembergs. Der Hoch-schulbetrieb startete mit rund 150 Studierenden – heute sind es bereits über 1.000. Der Campus Schwäbisch-Hall ist ein Gewinn für das Land, aber vor allem für die Region und die regionale Wirtschaft, die auch die standortbezogenen Mehrkosten übernimmt. Mit der Verlängerung des Vertrages übernehmen Land und Raumschaft gemeinsam Verantwortung für die Zukunft dieses Erfolgsmodells.“

Kontaktlose Unterzeichnung

Da ein feierlicher gemeinsamer Unterzeichnungstermin aller Vertragspartner auf-grund der corona-bedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens nicht mög-lich war, erfolgte die Unterzeichnung im Umlaufverfahren – jeder der drei Vertrags-partner unterzeichnete einzeln: zunächst der Hausherr des Hochschulstandortes, Rektor Professor Dr. Lenzen, dann der Vertreter der Fachhochschulstiftung, Ober-bürgermeister der Stadt Schwäbisch Hall, Hermann-Josef Pelgrim. Abschließend besiegelte Wissenschaftsministerin Bauer in Stuttgart mit ihrer Unterschrift den Vertrag.

Der Haller Campus

Der Hochschulstandort Schwäbisch Hall ist einer der vier HHN-Campusse. Er wur-de im Jahr 2008 auf Betreiben der regionalen Vertreter (Wirtschaft, Stadt und Land-kreis) gegründet und hat im Jahr 2009 seinen Studienbetrieb aufgenommen. Am Standort können vier betriebswirtschaftliche Bachelor- und ein Masterstudiengang studiert werden, die alle der Fakultät Management und Vertrieb zugehörig sind. Zu den Bachelor-Studiengängen gehören: Management und Personalwesen, Financi-al Management, Accounting & Taxation, Management und Vertrieb sowie Nachhal-tige Beschaffungswirtschaft. Ein Master kann in Business Analytics, Controlling & Consulting absolviert werden. Der Standort wird durch die Raumschaft mit einem finanziellen Betrag von jährlich 660.000 Euro sowie durch die Übernahme der Unterbringungskosten unterstützt. Das Land trägt jährlich rund 2 Mio. Euro zur Finanzierung des Campus bei.

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit ca. 8.200 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. An vier Standorten in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis gut vernetzt.

Zeitungsstapel

Medieninformationen

    Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des laufenden Jahres der Hochschule Heilbronn.

    Zum News

    Empfohlene Artikel


    Aktuelle Artikel


    Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
    Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
    Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
    Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)