Studieren im Ausland

Studierende der Medizinischen Informatik profitieren von exzellenten Auslandskontakten der Hochschule Heilbronn und der Universität Heidelberg. Auf Wunsch besteht daher die Möglichkeit, ein Teil des Studiums im Ausland zu absolvieren.

  • Teilnahme an Vorlesungen und Prüfungen, die im Studiengang Medizinische Informatik angerechnet werden.

  • Durchführung eines Projektes, das im Studiengang Medizinische Informatik als Studien- oder Abschlussarbeit angerechnet wird.

  • Bei einem Studium von einem Jahr im Ausland besteht die Möglichkeit einen zusätzlichen Abschluss zu erhalten (Bachelor, Degree of Honours, Master).

  • Auslands- oder auch Praxissemester sind im Curriculum des Masterstudiums grundsätzlich nicht vorgesehen, werden jedoch von den ProfessorInnen des Studiengangs Medizinische Informatik gerne unterstützt. Dazu bestehen Kooperationen mit internationalen Hochschulen nicht nur in Europa, sondern beispielsweise auch in den USA oder Asien.

  • Nur für den Master: Durch Kooperation mit der Université Claude Bernard Lyon besteht darüber hinaus die Möglichkeit, einen deutsch-französischen Doppelabschluss im Bereich der Medizinischen Informatik zu erwerben. Entscheidet man sich dazu, verlängert sich das Studium nicht, sondern das dritte und vierte Semester wird an der Université Claude Bernard, also in Lyon absolviert.

Innerhalb von Europa bestehen Kooperationskontakte zu folgenden Partnerhochschulen, die für einen Auslandsaufenthalt von Interesse sein könnten:

Frankreich:


England:


Irland:


Spanien:


Rumänien:

Neben den Partnerstudiengängen  und Hochschulen in Europa bestehen Kontakte in Ländern der ganzen Welt, unter anderem in:

  • Chile
  • Indien
  • Taiwan
  • USA
  • Australien

Im Rahmen der sogenannten Studienakkreditierungsverordnung des Landes Baden- Württemberg sollen Studiengänge nach §12 „geeignete Rahmenbedingungen zur Förderung studentischer Mobilität schaffen …, die den Studierenden einen Aufenthalt an anderen Hochschulen ohne Zeitverlust ermöglichen“. 

Der Studiengang MI Bachelor fördert entsprechende Aufenthalte wie etwa ein Auslandssemester und prüft wohlwollend Anträge für die Anerkennung bzw. Anrechnung dabei erworbener Studien- und Bildungsleistungen. Dennoch bleibt es in der Praxis eine Herausforderung für alle Beteiligten, insbesondere die Studierenden selbst, externe Bildungsaufenthalte ohne Zeitverlust ins Studium zu integrieren. Wir empfehlen dazu das 5. Semester als entsprechendes „Mobilitätsfenster“ im MIB. Darüber hinaus betrachten wir die Bachelor-Arbeit als eine Studienleistung, die man häufig ebenso ohne Zeitverlust extern oder in Kombination mit interner Betreuung absolvieren kann. 

Gerne beraten wir Sie zu den entsprechenden Möglichkeiten über unseren unsere Studienberatung und unseren Auslandsbeauftragten im Studiengang.

Im Rahmen der International Partnership in Health Informatics Education (IPHIE) veranstalten die Studiengänge Medizinische Informatik der Universitäten Amsterdam, Minnesota (Minneapolis), Taipei, Utah (Salt Lake City), Washington (Seattle) und der Universität Heidelberg und der Hochschule Heilbronn alle zwei Jahre eine Masterclass.

Ziel dieser Veranstaltungen ist es, besonders engagierten und fortgeschrittenen Studierenden während ihrer Ausbildung zusätzliche Lehrveranstaltungen anzubieten, die in internationalem Rahmen und unter Beteiligung international herausragender Wissenschaftler*innen stattfinden.

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)