Studienverlauf

MBA Unternehmensführung, berufsbegleitend

Der berufsbegleitende MBA Unternehmensführung umfasst insgesamt 90 ECTS-Punkte verteilt auf 4 Semester und ist in 15 Module untergliedert.

Ein Modul besteht aus verschiedenen Lehrveranstaltungen (siehe Studieninhalte). Das 1.-3. Semester umfasst jeweils 4  Module, im 4. Semester komplettieren 3 Module inkl. Studienwoche das Curriculum.

Die Präsenzzeiten im 1.-3. Semester umfassen pro Semester 3 Module à 3,5 Tage sowie 1 Modul à 2 Tage zur Präsentation der praxisbezogenen On-the-Job-Projekte. Zusätzlich zu den Präsenzzeiten sollte ca. 1 Tag pro Woche für das Selbststudium eingeplant werden. Im 4. Semester wird die Master-Thesis erstellt.


Zu Beginn des 1. Semesters findet eine Kick-Off-Veranstaltung statt (erste offizielle Veranstaltung für alle Studierenden).

Präsenzzeiten & Selbststudium

Präsenzzeiten
  • 4 Blockveranstaltungen pro Semester
    (insgesamt 12,5 Tage)
    aufgeteilt wie folgt:

  • 3 Module à 3,5 Tage:
    Mittwoch 14.00 - 18.30 Uhr
    Donnerstag, Freitag und Samstag 08.30 - 18.00 Uhr

  • 1 Modul à 2 Tage:
    Freitag und Samstag 08.30 - 18.00 Uhr

  • im 4. Semester:
    1 Modul à 2 Tage:

    Freitag und Samstag 08.30 - 18.00 Uhr
    Studienexkursion (5-tägige Studienwoche)

Selbststudium
  • Nachbereitung der Studieninhalte

  • Vorbereitung und Bearbeitung der Pre-Assignments (Vorbereitungsaufgaben)

  • Aufbereitung von Assignments
    (Prüfungsaufgaben)

  • Bearbeitung von On-the-Job-Projekte

  • im 4. Semester:
    Erstellung der Master-Thesis

On-the-Job-Projekte

Im 1.-3. Semester erarbeiten Sie jeweils ein On-the-Job-Projekt gemäß dem eigens entwickelten und preisgekrönten Heilbronner Modell. Das Konzept ermöglicht die enge Verzahnung von Theorie und Praxis und stellt ein Paradebeispiel für angewandte Wissenschaft dar.

Das während des Studiums angeeignete theoretisch-fachliche Wissen sowie neu erlernte Methoden werden auf aktuelle Problemstellungen aus Ihrem Arbeitsumfeld übertragen und Gelerntes so direkt in Ihrem Unternehmen angewandt. Pro Semester fertigen Sie jeweils einen Projektbericht an und halten eine Projektpräsentation. Mit On-the-Job Projekten wird Ihre Firmenpraxis in das Studium integriert und Sie, als angehende Führungskräfte, systematisch weiterentwickelt.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Das Studium ist stark anwendungsbezogen und auf Ihre beruflichen Erfordernisse angepasst.

  • On-the-Job-Projekte ermöglichen Ihnen neue, wissenschaftliche Blickwinkel auf die verschiedenen, beruflichen Situationen und Sachverhalte und erweitern Ihre beruflichen Perspektiven.

  • Sie steigern Ihre Lernerfolge durch den ständigen Transfer der Studieninhalte und durch die intensive fachliche Betreuung der Professor*innen der Hochschule Heilbronn.

  • Zeitersparnis! Die Doppelbelastung von Studium und Beruf wird dadurch gesenkt, dass die On-the-Job-Projekte weitestgehend während der Arbeitszeit bearbeitet werden können, da sie dem Unternehmen einen unmittelbaren Mehrwert generieren.

  • Sie erweitern Ihr persönliches Netzwerk im Unternehmen durch schnittstellenübergreifendes Arbeiten an Projektthemen.

  • Sie entwickeln Ihre Präsentationskompetenzen durch Präsentationen vor Studierenden und Prüfern weiter (zum Abschluss jedes On-the-Job-Projektes).

  • Erhöhtes Ansehen des Studiums von Arbeitgeberseite, da das Unternehmen von Ihren neuen Sichtweisen und Lösungsansätzen durch den Dialog mit der Hochschule profitiert.
Frauen und Männer sitzen um einen Konferenztisch

On-the-Job-Projekte sind ein Win-Win-Win für Studierende, Unternehmen und Hochschule!

Studienwoche

Wie gründet man ein Unternehmen an einem Auslandsstandort? Mit dieser Fragestellung beschäftigen Sie sich im 4. Semester während der sogenannten Study Week.

Gemeinsam mit zwei Professor*innen des Studiengangs bereisen Sie ein europäisches Land und erarbeiten im Rahmen einer Case Study einen Businessplan für einen Markteintritt im Zielland. Bei spannenden Diskussionsrunden und Vorträgen vor Ort erarbeiten Sie sich das notwendige Vorwissen.

Bisherige Study Weeks führten beispielsweise zu international agierenden Unternehmen, zur deutschen Botschaft des jeweiligen Landes und zu Wirtschaftsvertretungen wie der AHK.

Selbstverständlich kommt auch die Kultur nicht zu kurz: Museums- und Restaurantbesuche sowie Stadtführungen runden das Programm ab.

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)