Geförderte Projekte


Auch das Sponsoring einzelner Veranstaltungen und Projekte der Hochschule ist möglich.

Gerne entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam entsprechende Sponsoring-Angebote für Ihr Unternehmen.


Die HHN ist Gastgeber des internationalen Field Robot Turniers


Das Field Robot Event ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem Studierende aus der ganzen Welt in ihren Teams zeigen, wie die Präzisionslandwirtschaft der Zukunft durch Einsatz von mobilen Robotern verbessert werden kann. Insgesamt knapp 200 Teilnehmer von 15 deutschen und europäischen Hochschulen kamen vom 17.-21. Juni 2019 auf der Bundesgartenschau Heilbronn zusammen, um die Landwirtschaft der Zukunft zu erproben.

Die Teams beschäftigten Fragen wie: Lässt sich der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln mittels Robotern reduzieren und lassen sich Herbizide nur noch gezielt einsetzen? Oder wird es zukünftig sogar möglich sein, Unkraut von einem Roboter auszupfen zu lassen? In fünf verschiedenen Disziplinen wurden die von den Hochschulen selbst konstruierten Mini-Roboter getestet und beackerten das bereits 2018 angelegte Maisfeld auf dem BUGA-Gelände. Der Wettbewerb findet seit 18 Jahren statt, die Hochschule Heilbronn nahm zum siebten Mal mit ihrem Team der Fakultät Mechanik & Elektronik (T1) teil. Dank der großzügigen Unterstützung einzelner Sponsoren konnte die Hochschule Heilbronn die Veranstaltung in diesem Jahr selbst ausrichten.

Der Wettbewerb wurde auch im Rahmen des "Bunten Klassenzimmers" der BUGA 2019 von Schülerinnen und Schülern besucht. Die Schüler lernten bei der Veranstaltung den Einsatz von Robotern in der Landwirtschaft kennen und feuerten die Feld-Roboter bei der Lösung der an sie gestellten Aufgaben an.

Weitere Informationen unter: https://www.fieldrobot.com/event/

Die Hochschule Heilbronn dankt ganz herzlich folgenden Partnern für ihre Unterstützung der Veranstaltung: unserem Kooperationspartner, der Kreissparkasse Heilbronn, der Bosch Engineering GmbH, der SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, der IDS Imaging Development Systems GmbH und der SCHUNK GmbH & Co. KG. Des Weiteren gilt unser Dank der großzügigen Unterstützung durch die CLAAS Stiftung und die Dieter Schwarz Stiftung gGmbH.

„Sport und Bewegung gehören zu jeder Hochschule“


Die Geschichte des Sportlerheims beginnt bereits in den 1980er Jahren: 1985 wurden die Baumaßnahmen der Gebäude D und F am Campus Sontheim beendet. Eine kleine „Baubaracke“ blieb in Nachbarschaft der Gebäude zurück – das Urgestein des heutigen „house of sports“, welches am 31.10.2019 feierlich neu eröffnet wurde.

Nach Einbindung verschiedener Ministerien, des Hochbauamts der Stadt Heilbronn und durch das ehrenamtliche Engagement vieler Hochschulmitarbeiter und Studierender konnte die damalige „Baubaracke“ gerettet und neu saniert werden. Hier konnte die Hochschule auf die Unterstützung des Amts für Vermögen und Bau zählen. Auch der dazugehörige Sportplatz und das davor liegende Volleyballfeld wurden eigenhändig von Mitarbeitern der HHN ehrenamtlich errichtet. Die HHN hatte damals noch 1.500 Studierende.

Heute, im Jahr 2019, hat die HHN an ihren vier Standorten insgesamt über 8.500 Studierende und bietet ein breites Sportangebot mit über 30 verschiedenen Sportarten und täglichen Hochschulportkursen an allen Standorten der Hochschule an. Jedes Semester werden die angebotenen Sportarten aktualisiert und dem Bedarf der Studierenden angepasst – von Yoga und Lindy Hop über Bouldern in der Kletterhalle Heilbronn bis hin zu Hand- und Volleyball. Insbesondere für internationale Studierende bietet das Hochschulsportprogramm stets eine willkommene Abwechslung zu den Studienmodulen und eine gute Möglichkeit, mit den neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen in Kontakt zu kommen.

Aufgrund der wachsenden Studierendenzahlen und dem mit wachsenden Sportangebot wurde von der Hochschulleitung beschlossen, ein neues – modernes -Sportlerheim zu errichten. Im Oktober 2019 konnte der 2017 begonnene Neubau des neuen „house of sports“ erfolgreich beendet werden und das Gebäude erstrahlt seitdem im Inneren wie durch eine mit Holz verkleidete Außenfassade in einem neuen Glanz. Im „house of sports“ sollen neben den Angeboten des Hochschulsports auch Workshops für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HHN stattfinden. Denn, so der Hochschulsportbeauftragte Roland Schweizer: „Das Leben wird immer bewegungsärmer, entsprechende Krankheiten sind das Resultat“. Auch dem wird durch das neue „house of sports“ vorgebeugt!

Die HHN bedankt sich für die großzügige Unterstützung durch den ASta der Hochschule Heilbronn, den Förderkreis der Hochschule Heilbronn und die INTERSPORT Deutschland eG – hier besonders auch für die Zurverfügungstellung von Sportequipment, was die Studierenden dankend annehmen werden. Des Weiteren wäre der Neubau des Sportlerheims nicht möglich gewesen ohne die zahlreichen privaten Spenderinnen und Spender, für deren Unterstützung sich die Hochschule sehr bedankt.