Schulleiter Kai Rosum-Kunzelmann und Professorin Ruth Fleuchaus unterzeichnen den Kooperationsvertrag.

Richtig vorbereitet auf ein Hochschulstudium

|11.07.2021
  • Kooperation zwischen der Mathilde-Planck-Schule Ludwigsburg
    und Hochschule Heilbronn 

Ludwigsburg/Heilbronn, Juli 2021. Das Abitur in der Tasche, das Studium im Blick, zahllose Möglichkeiten. Den Schüler*innen steht nach erfolgreich bestandener Hochschulreife die Welt offen. Damit verbunden ist auch die Entscheidung für ein Studium, das zu den individuellen Interessen und Fähigkeiten passt. "Bei mehr als 20.000 verschiedenen Bachelor-Studiengängen in Deutschland wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern vor Ende ihrer Schulzeit Orientierung und Hilfestellung bieten. Kooperationen mit Hochschulen spielen bei unseren Lernkonzepten und -inhalten eine zentrale Rolle", sagt Kai Rosum-Kunzelmann, Schulleiter der Mathilde-Planck-Schule Ludwigsburg. Das Ziel: Schülerinnen und Schüler auf ihren zukünftigen Bildungsweg vorzubereiten, um einem Studienabbruch vorzubeugen.

Mit der Hochschule Heilbronn (HHN) hat die Mathilde-Planck-Schule eine Partnerin auf Augenhöhe gefunden. In den kommenden Jahren erhalten Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums durch Campus-Besuche, Workshops und Schnuppervorlesungen Einblicke in den Studienalltag.

Kooperation zur Orientierung und Vorbereitung auf ein Studium

Die HHN bietet ein breites Spektrum. Die Studiengänge Sozialmanagement, Kultur-, Sport- und Freizeitmanagement, Weinmarketing und internationale Betriebswirtschaft öffnen ihre Türen, um Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, inhaltliche und fachliche Anforderungen eines Studiums kennenzulernen. "Die Kooperation ist eine große Chance. Unser Ziel ist es, Hemmungen vor einem Studium zu nehmen und das Interesse zu wecken. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen einen Studiengang finden, der ihren Neigungen und Begabungen entspricht", sagt Gabriele Rösch, Abteilungsleiterin des beruflichen Gymnasiums an der Mathilde-Planck-Schule.

Basierend auf langjährigen Erfahrungen berät die Hochschule die Schüler*innen individuell und neutral. "In der frühen Beratung an den Schulen liegt sehr viel Potential. Es geht darum, den potenziellen Studierenden Vorerfahrungen zu ermöglichen, damit sie das Passende für sich finden", erklärt Prof. Dr. Ruth Fleuchaus, Prorektorin für Internationales und Diversität an der HHN. Die gemeinsame Kooperation soll jedoch nicht nur Studiengangmöglichkeiten aufzeigen, ebenso soll ein Verständnis darüber aufgebaut werden, was Studieren bedeutet.

"Unsere Studierenden lernen bei uns nicht nur theoretische Inhalte, sondern wenden Gelerntes praktisch an. Ein Teil der Kooperation mit der Mathilde-Planck-Schule soll darin bestehen, dass Schülerinnen und Schüler ebenfalls praxisnahe Lernerfahrungen bei verschiedenen Veranstaltungen der Hochschule Heilbronn sammeln und einen Eindruck vom Studium erhalten können", sagt Ute Schröter, Schulkoordinatorin der Hochschule Heilbronn.

Für die zukünftige Zusammenarbeit zwischen der Mathilde-Planck-Schule und der HHN sind nach Auffassung von Schulleiter Rosum-Kunzelmann 3 Grundsätze entscheidend: "Wir müssen erstens ermitteln, worin die Nachfrage unserer Schülerinnen und Schüler besteht. Zweitens benötigen wir einen offenen Austausch zwischen den Kooperationspartnern, um sowohl die Vorstellungen und Erwartungen unserer Schülerinnen und Schüler als auch die der Hochschule Heilbronn regelmäßig zu justieren. Und drittens bedarf es der Flexibilität: Schülerinnen und Schüler kommen mit sehr unterschiedlichen fachlichen und sozialen Kompetenzen an unsere Schule. Das Programm der Kooperationspartner wird sich im Laufe der Jahre ändern, da sich gute und zielgerichtete Bildung an den Hauptakteuren orientieren muss."

Ansprechpartnerin

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit ca. 8.200 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. An vier Standorten in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis gut vernetzt.


Über die Mathilde-Planck-Schule Ludwigsburg

Die Mathilde-Planck-Schule ist mit ca. 1500 Schülerinnen und Schülern sowie 125 Lehrerinnen und Lehrern eine von sieben beruflichen Schulen im Kreis Ludwigsburg. Ihr hauswirtschaftliches und landwirtschaftliches Profil zieht sich durch alle Bildungsangebote. Neben Berufsausbildungen in den Bereichen Gastronomie, Landwirtschaft, Altenpflege und Sozialpädagogik bietet sie eine Fachschule für Sozialpädagogik und ein einjähriges Berufskolleg. Mittlere Bildungsabschlüsse lassen sich im hauswirtschaftlich-sozialpädagogischen oder pflegerischen Bereich erreichen. Die beruflichen Gymnasien mit den Profilen Ernährungswissenschaften, Gesundheit und Pflege sowie Pädagogik und Psychologie führen zum Abitur. Mehr Informationen unter https://www.mps-lb.de

Zeitungsstapel

Medieninformationen

    Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des laufenden Jahres der Hochschule Heilbronn.

    Zum News

    Empfohlene Artikel


    Aktuelle Artikel

    Schulleiter Kai Rosum-Kunzelmann und Professorin Ruth Fleuchaus unterzeichnen den Kooperationsvertrag.
    Richtig vorbereitet auf ein Hochschulstudium
    11.07.2021

    Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
    Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
    Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
    Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)