Ein Mann spürt die innere Verbundenheit zur Natur.

Rekord-Teilnahme: Online-Akademie für Nachhaltigkeit

Vanessa Offermann|03.05.2020

Die Online-Akademie des Referats für Technik und Wissenschaftsethik an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg (rwte) erzielt mit 578 Neuanmeldungen einen Rekord.

Mehr als viermal so viele Studierende als noch im letzten Semester nehmen nun seit Anfang April, coronabedingt, das breit gefächerte Online-Angebot zu Ethik- und Nachhaltigkeitsthemen wahr.

Im aktuellen Programm der Akademie geht es beispielsweise um Themen wie „Künstliche Intelligenz: Ethik und Nachhaltige Entwicklung“, „Globale Dynamik und Nachhaltige Entwicklung“ oder „Grundlagen der modernen Ethik“.

Auch bei Studierenden der Hochschule Heilbronn (HHN) finden diese Kurse im jetzigen Sommersemester vermehrten Zuspruch: 73 Studierende der HHN nehmen am Programm teil, während die Zahl der teilnehmenden Studierenden aus Heilbronn im Wintersemester 2019/2020 bei 19 und im Sommersemester 2019 bei 25 lag. „Es freut mich zu sehen, dass die Studierenden auch in diesen herausfordernden Zeiten Möglichkeiten nutzen, um sich außerhalb des Curriculums weiterzubilden und sich mit gesamtgesellschaftlichen Aspekten wie Ethik und Nachhaltigkeit beschäftigen“, sagt die Nachhaltigkeitsbeauftragte der HHN, Professorin Dr. Daniela Ludin.

„Vielen Dank auch an die Kollegen des rwte, die dieses Angebot möglich machen.“

Das Referat für Technik- und Wissenschaftsethik (rtwe) wurde 1991 als eine zentrale Einrichtung der staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg gegründet. Es hat die Aufgabe, im Rahmen des Förderprogramms für Technik- und Wissenschaftsethik das Angebot und die Etablierung der Fächer Ethik und Nachhaltige Entwicklung an den Hochschulen zu unterstützen. Das rtwe engagiert sich seit 2006 offiziell innerhalb der UN Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung (2005 - 2014)" und hat sein Angebot in dieser Zeit verstärkt auch auf das Themenfeld Nachhaltige Entwicklung ausgerichtet.

Nachhaltigkeit an der HHN

Strukturen für die Verankerung von nachhaltiger Entwicklung gibt es an der Hochschule schon seit 1997. Seit der EMAS-Zertifizierung im Jahr 2014 ist Nachhaltigkeit fest in den Strukturen der HHN verankert. Handlungsfelder einer Nachhaltigen Entwicklung betrifft dabei die Bereiche Unternehmensführung, Lehre, Forschung, Betrieb und Gesellschaft. Eine Umsetzung für Bildung für Nachhaltigkeit findet beispielsweise durch zahlreiche Lehrangebote, aber auch durch nachhaltige Inhalte in den Studien- und Prüfungsordnungen statt. Forschung für Nachhaltige Entwicklung an der Hochschule findet größtenteils in Projekten mit impliziten Nachhaltigkeitsbezug quer durch alle Studiengänge statt. Die HHN ist außerdem Mitglied bei den UN Prinzipien für eine verantwortungsvolle Managementausbildung (UN Principles for Responsible Management Education, kurz: PRME).

Wer sich für die Angebote der Online-Akademie interessiert, findet hier weitergehende Informationen.

Ansprechpartnerin

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit ca. 8.200 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. An vier Standorten in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis gut vernetzt.

Zeitungsstapel

Medieninformationen

    Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des laufenden Jahres der Hochschule Heilbronn.

    Zum News

    Empfohlene Artikel


    Aktuelle Artikel


    Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
    Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
    Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
    Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)