Publikationen

  • Zeller, M. & Drescher, F. (2017). Procurement Management in the German Restaurant Industry: A Comparison between Top 100 restaurants and smaller restaurants. Journal of Culinary Science & Technology, 1-20.
  • Marsden, N., Haag, M., Ebrecht, E. & Drescher, F. (2016). Diversity-related differences in students’ perceptions of an industrial engineering program. International Journal of Engineering Education, 32(1), 230-245.
  • Buer, C. & Drescher, F. (2016). Die Einführung des Mindestlohns in der Hotellerie und Gastronomie in Deutschland. In T. Bieger, P. Beritelli & C. Laesser (Hrsg.), Gesellschaftlicher Wandel im alpinen Tourismus – Schweizer Jahrbuch für Tourismus 2015/2016 (115-139). Berlin: Erich Schmidt Verlag.
  • Zeller, M. & Drescher, F. (2016). Wie kauft die Gastronomie heute ein? Studie Teil 2: Wie verändern sich Gebinde und Bezugswege? Gastroblick, 34-36.
  • Buer, C. & Drescher, F. (2015). Erwartete betriebswirtschaftliche Konsequenzen und Bewertung des Mindestlohns in der Hotellerie und Gastronomie – Kurzversion. download
  • Drescher, F. & Buer, C. (2015). Betriebswirtschaftliche Folgen und Bewertung des Mindestlohns in der Hotellerie und Gastronomie. Wirtschaftsdienst, 95(5), 359-363.
  • Drescher, F. & Schrott, P. (2015). Einflussfaktoren auf die Einstellung zur Frauenquote.WSI-Mitteilungen, 68(2), 1-8, Onlineversion: http://www.boeckler.de/wsi-mitteilungen_53168_53184.htm.
  • Drescher, F. & Zeller, M. (2015). Einkaufstudie Gastronomie: Konstante Qualität immens wichtig. food-service, Wirtschaftsfachzeitschrift für professionelle Gastronomie, 34(3).
  • Drescher, F. (2014).Konsequenzen und Determinanten von Einstellungsstärke im Kontext Elektromobilität. Dissertation, München: Verlag Dr. Hut.
  • Marsden, N. & Drescher, F. (2012). Effekte fünf Jahre nach dem Projekt „Zeitung in der Grundschule“.Psychologie in Erziehung und Unterricht (PEU), 59(1), 60-71.
  • Schrott, P. & Drescher, F. (2012). Wenn die Hochschule Heilbronn entscheiden könnte: Frauenquote, Betreuungsgeld und Kita-Ausbau. download
  • Drescher, F. & Marsden, N. (2011). Akzeptanz der elektronischen Gesundheitskarte im Feldtest.Das Gesundheitswesen, 73, 835–842.
  • Marsden, N. & Drescher, F. (2009). Ergebnisse der 2009er Studie zu EFQM-Kriterium 8: Gesellschaftsbezogene Ergebnisse. Interner Arbeitsbericht.
  • Marsden, N. & Drescher, F. (2009). Lesemotivation und Tageszeitung – was motiviert Grundschulkinder zum Zeitunglesen? medien + erziehung, 2, 56-62.
  • Marsden, N., Kalthoff, O., Drescher, F. & Kalthoff, S. (2008). Evaluation der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte in der Testregion Heilbronn.Abschlussbericht für das Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg.
  • Drescher, F., Jotzo, M., Goelz, R., Meyer, T., Bacher, M., Poets, C. (2008). Cognitive and psychosocial development of children with Pierre Robin sequence. Acta Paediatrica, 97(5), 653-656.
  • Jotzo, M., Goelz, R., Bacher, M., Drescher, F., Buchenau, W. & Poets, C. (2007). Das Tübinger Therapiekonzept zur Behandlung von Neugeborenen und Säuglingen mit Pierre-Robin-Sequenz: Kognitive Entwicklung und Selbstkonzept im Kontrollgruppenvergleich. Zeitschrift für Geburtshilfe und Neonatologie, 211, 78.
  • Goelz, R., Bevot, A., Rauscher-Lacher, H., Jotzo, M., Drescher, F., Hamprecht, K., Meisner, C., Hermann, C., Krägeloh-Mann, I., Poets. C. (2007). Kognitiver Langzeitoutcome >4 Jahre von Frühgeborenen mit postnataler CMV-Infektion durch Muttermilch. Zeitschrift für Geburtshilfe und Neonatologie, 211.
Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)