Projektziele

Mit mehreren Millionen Einwohnern und Einwohnerinnen repräsentiert die Region Stuttgart/ Heilbronn einen allseits beliebten Arbeitgeber- und damit meist auch Wohnsitzstandort. Allerdings ist hier das Fahrrad als Fortbewegungs- und Transportmittel mit etwa 8 % Radverkehrsanteil in Stuttgart deutlich weniger verbreitet als in anderen Regionen Deutschlands. Zum einen spiegelt sich die Dominanz des Automobils in der Metropolregion Stuttgart in der verkehrstechnischen Infrastruktur wieder. Zum anderen ist die Region mit vielen Steigungen und Gefällestrecken anspruchsvoll. Infolgedessen führt der motorisierte Individualverkehr täglich zu langen Staus und hohen Schadstoffbelastungen in der Region. Dieses ist ein Ärgernis nicht nur für die Anwohner und Anwohnerinnen, sondern auch für alle beruflich Pendelnden und Arbeitgeber.

Ziele von PendlerRatD sind daher:

  • Es sollen autofahrende Berufspendelnde in Stuttgart und Heilbronn zum Wechsel auf das Fahrrad (in Kombination mit Bus und Bahn) motiviert werden.
  • Eine Befragung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei den Projektpartnern zum Mobilitätsverhalten wird durchgeführt.
  • Ein Anreiz- und Bonussystem sowie eine PendlerRatD-Bilanz wird in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern entwickelt und in der PendlerRatD-App umgesetzt.
  • Zukünftig sollen Arbeitgeber individuelle Team-Challenges organisieren und durchführen können und dabei von PendlerRatD unterstützt werden. Hierfür können die individuell geradelten Kilometer auf eine Team Challenge hochgeladen werden. Der Arbeitgeber belohnt, sobald die notwendigen Kilometer durch die Pendler erbracht sind.
  • Während der Testphase 1 werden autofahrende Pendelnde dazu motiviert, das Fahrrad für den Arbeitsweg zu nutzen. Die Testpersonen werden hierfür bestmöglich ausgestattet und begleitet.
  • Eine Informations- und Kommunikationskampagne zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und zur Förderung nachhaltiger Mobilität wird in der Region Stuttgart und Heilbronn durchgeführt.
  • Die Ergebnisse sind in andere Regionen übertragbar.

Was ist das Besondere am Projekt PendlerRatD?

  1. Die gezielte Ansprache und Fokussierung auf beruflich Pendelnde.
  2. Integrierte Lösung für alle nachhaltigen v.a. fahrradtechnischen Lösungen mit der Möglichkeit, gemeinsam mit den Projektpartnern ein innovatives Anreiz- und Bonussystem zu entwickeln.
  3. Die Entwicklung einer innovativen mobilen Plattform, die ihren Nutzern und Nutzerinnen die Vorteile des Fahrradfahrens aufzeigt. Neben Kosten- und Zeitvorteilen zeigt die PendlerRadD-App insbesondere die indirekten ökonomischen, sozialen und ökologischen Folgen für die Pendelnden auf. Der Gewinn an wertschöpfender Zeit, Gesundheit, Lebensqualität und z.B. CO2-Einsparungen etc., werden sichtbar.

Meilensteine

05.02.2019 Start Mobilitätsbefragung 2019

28.03.2019 Ende Mobilitätsbefragung 2019

10.04.2019 PendlerRatD-Projektpartner- und beiratstreffen

31.05.2019 – 28.11.2019 Testphase 1

24.07.2019 PendlerRatD-Projektpartnertreffen

04.12.2019 PendlerRatD-Projektpartner- und beiratstreffen

05.02.2020 Start Mobilitätsbefragung 2020

15.03.2020 Ende Mobilitätsbefragung 2020

01.04.2020 – 30.11.2020 Testphase 2

31.01.2021 Konzept für Anreiz- und Bonusmodell liegt vor

01.04.2021 Umsetzung des Monitoring-Moduls und Umstiegsrechners

21.07.2021 Umsetzung des Anreiz- und Bonusmoduls 

Das Logo von PendlerRatD zeigt ein blaues Fahrrad, dessen Räder die Augen eines Gesichts ergeben. Zusammen mit dem grinsenden Mund wirkt es wie ein lächelndes Gesicht.
Das Logo des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.
Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)