Hilfeaufruf des DRK: HHN spendet Schutzanzüge und Chemikalien

Die Hochschule Heilbronn übergibt am Sontheimer Campus dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) Vollschutzanzüge sowie Chemikalien für die Herstellung von Desinfektionsmittel. 

drk-web-schutzanzuege-desinfektion-campus sontheim-web.jpg

Das Deutsche Rote Kreuz bekommt am Campus Sontheim Schutzkleidung und Chemikalien zum Anmischen von Desinfektionsmittel überreicht. Foto: Speer, Text: Speer/Offermann


Nach einem Aufruf des DRK reagiert die Hochschulleitung sofort und bietet ihre Unterstützung an. So bekommen Mitarbeiter des DRK im Ortsverband Bad Wimpfen, ganze 25 Vollschutzanzüge geschenkt. Diese befanden sich noch im Bestand der HHN und kommen normalerweise in den Laboren zum Einsatz.

Daneben gibt es 2,5 Liter Ethanol, 2,5 Liter Wasserstoffperoxid, Glycerin sowie einige Liter an Ethanol. Hintergrund: Diese Chemikalien sind für die Herstellung von Desinfektionsmitteln optimal geeignet.

Die Freude darüber ist groß: "Das ist richtig viel Material“, heißt es seitens des DRK. Die chemischen Stoffe werden nach ihrer Aufbereitung im Heilbronner COVID-19 Testzentrum eingesetzt. Im Moment plant das DRK dort seine Bestände  von Tag zu Tag.