BU-Studierende werden Dritte im Finale des bundesweit größten Fallstudienwettbewerbs

Accounting-Team des Studiengangs Betriebswirtschaft und Unternehmensführung erlangt den 3. Platz beim bundesweit größten Fallstudienwettbewerb für Bachelorstudierende, der Ernst & Young AuditChallenge.

Seit 2015 können HHN-Studierende am größten Fallstudienwettbewerb für Bachelorstudierende, der Ernst & Young AuditChallenge (EY), teilnehmen. Professor Thomas Kaiser, der im Studiengang Betriebswirtschaft und Unternehmensführung (BU) lehrt, holte den renommierten Wettbewerb im Bereich Accounting an die Hochschule. Teilnehmen können Teams mit zwei bis vier Studierenden ab dem 3. Semester.

Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres hat ein Accounting-Team von BU den Sprung ins Finale geschafft und sich dabei gegen renommierte Konkurrenten der Hochschulen und Universitäten aus Stuttgart, Tübingen, Mannheim und Reutlingen durchgesetzt. Als sich das BU-Team, bestehend aus Stefanie Klausmann, Dimitri Kuppert und Pascal Rommel, 2016 für das Finale in Berlin qualifizierte, hatte es zwar Großartiges geleistet, aber knapp die Podestplätze verpasst.

In der Challenge 2017 schafften Fabian Spec, Selina Bollinger, Simon Pfizenmayer und Lisa Sauter den Sprung aufs Treppchen. Die vier BU-Studierenden errangen bei der Endausscheidung, die vom 13.-15. Juni in München ausgetragen wurde, den fabelhaften 3. Platz von ursprünglich 135 gestarteten Teams.

BU_Studierende mit Scheck_web02.jpg

Das erfolgreiche Accounting-Team (v.l.n.r.): Fabian Spec, Selina Bollinger, Simon Pfizenmayer und Lisa Sauter

Der Weg aufs Siegerpodest führte in der ersten Runde über eine praxisnahe Fallstudie, die Anfang Mai 2017 virtuell ausgetragen wurde. Souverän qualifizierten sich die vier BU6-Studierenden für die Regionalausscheidung im „SkyLoop“ am Stuttgarter Flughafen. In dem am 30. Mai ausgetragenen Halbfinale konnte sich das BU-Team dann überlegen gegen die besten Universitäten und Hochschulen der EY-Region Südwest durchsetzen. Zur Belohnung durfte das Team ein komplettes EY-Kofferset sein Eigen nennen und damit die Reise zur Endrunde nach München antreten.

Entsprechend groß waren Vorfreunde und Anspannung, schließlich galt es nun, sich im Finale mit den stärksten neun Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu messen und dabei vor einer hochkarätig besetzten EY-Jury zu bestehen. Das Ergebnis ist bekannt: Die „Bronzemedaille“ und ein mit 1.250 Euro dotierter Reisegutschein gingen an das sympathische Team unseres Studiengangs. Zu diesem tollen Erfolg gratulieren der Betreuer des Accounting-Teams, Prof. Kaiser sowie die ganze BU-Mannschaft.