JugendHacktLab

„Jugend hackt Lab“ startet an der Hochschule Heilbronn mit den ersten Veranstaltungen

|18.11.2020
  • HHN-Gründerzentrum STARTKLAR eröffnet „Jugend Hackt Lab“ in Heilbronn
  • Technikinteressierte Jungendliche nutzen Freiräume, um Technik zu erleben
  • Erster Workshop am 21.11.2020


Heilbronn, November 2020. Den digitalen Wandel gestalten, digitale Teilhabe ermöglichen: im neuen „Jugend hackt Lab“ an der Hochschule Heilbronn (HHN) finden technikinteressierte Jugendliche (Frei)Räume für sich und ihre Ideen, probieren Technik aus und entwickeln kreative Lösungen für gesellschaftspolitische Fragen. Das vorerst digitale Programm beginnt am 21. November 2020.

Unter dem Motto „Mit Code die Welt verändern“ und mit Hilfe von erfahrenen Mentor*innen soll jungen Menschen Technik als Mittel zu gesellschaftlicher Veränderung nähergebracht werden. Die mehrmals im Monat stattfindenden Treffen fördern das selbstbestimmte Denken und gemeinschaftliche Tüfteln an Lösungen. Eine wichtige Rolle spielt es dabei, Jugendliche Selbstwirksamkeit erleben zu lassen und sichtbaren Raum zu schaffen für ihre Wünsche und Visionen der Zukunft. Dabei wird besonders viel Wert auf Synergien gelegt: „Von Neugier und Entdeckergeist hin zum Macher-Gen. Die Kooperation mit Jugend hackt ergänzt optimal unser Angebot im STARTKLAR Gründerzentrum. Digitale Kompetenzen bilden die Basis für die Mitgestaltungsfähigkeit junger Menschen und einen wachsenden Schwerpunkt im Gründungsverhalten“, erklärt Susan Barth, Leiterin des STARTKLAR Gründerzentrums der HHN.

Die Angebote sind soweit wie möglich kostenlos und weisen eine große Vielfalt in der Programmgestaltung auf. Damit fördert das Projekt aktiv eine Teilnahme unabhängig von Geschlecht, sozialem Hintergrund oder technischen Vorkenntnissen. Projektleiterin und Lab-Lead Lisa Zimmermann sagt dazu: „Noch immer bringen sich die meisten Jugendlichen ihre Programmierfähigkeiten und digitalen Kompetenzen selbst bei. Viele junge Menschen werden damit bereits per se ausgeschlossen. Wir möchten einen geschützten Ort schaffen, an dem die digitale Teilhabe ohne Grenzen und ohne Klischees möglich ist und spielerisch erlernt werden kann. Dafür suchen wir übrigens auch noch Mentor*innen, die Lust darauf haben, ihre Fähigkeiten an die Jugendlichen weiterzugeben“.

Die Kooperation zwischen der Hochschule Heilbronn und Jugend hackt, einem nicht-gewinnorientierten Programm der Berliner Vereine „Open Knowledge Foundation Deutschland“ und „Mediale Pfade“, sowie der Arnfried und Hannelore Meyer Stiftung schafft damit einen zukunftsweisenden Lernort inmitten der innovations- und technikstarken Räumlichkeiten der Hochschule Heilbronn. Weitere Informationen zu Jugend hackt finden sie auf Jugend Hackt. Informationen zum STARTKLAR Gründerzentrum finden sie auf STARTKLAR.

Ansprechpartnerin

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit ca. 8.200 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. An vier Standorten in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis gut vernetzt.

Unterhaltung 3 Personen BC innen

Aktuelles

    Die Forschungsprofessor*innen der HHN arbeiten interdisziplinär in den drei Forschungsschwerpunkten "Automotive & Mobility", "Digitale Lebenswelten & Gesundheit" und "Materials Processing & Engineering" zusammen. Aktuelles aus der Forschung lesen sie hier.

    Zum News

    Empfohlene Artikel


    Aktuelle Artikel

    JugendHacktLab
    „Jugend hackt Lab“ startet an der Hochschule Heilbronn mit den ersten Veranstaltungen
    18.11.2020

    Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
    Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
    Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
    Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)