Nachhaltiges Mobilitätskonzept am Campus Schwäbisch Hall "NaMoCa"

Nachhaltige Mobilität am Campus Schwäbisch Hall (NaMoCa) - Ein Projekt im Ideenwettbewerb „Mobilitätskonzepte für den emissionsfreien Campus“, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst - Baden Württemberg.

Zielsetzung des Projekts

Bedingt durch umweltbelastende globale Entwicklungen, die sich sowohl negativ auf gegenwärtige Lebensumstände als auch auf die zukünftige Generation auswirken, ist gesellschaftsweit ein zunehmend sensibilisiertes Umweltbewusstsein erkennbar. Gerade Hochschulen und Universitäten sollten in diesem Bereich als gemeinnützige Einrichtungen eine gewisse Vorreiterrolle einnehmen. In diesen Kontext ist das vorliegende Forschungsvorhaben einzuordnen.

Der Campus Schwäbisch Hall dient hierbei als Forschungsobjekt für eine ökologieorientierte Veränderung des Mobilitätsverhaltens von Studierenden. Im Mittelpunkt steht ein Konzept zur nachhaltigen Mobilität zwischen einzelnen Hochschulgebäuden des weit verstreuten Campus. Ziel des Projektes ist es, einen wertvollen Lösungsansatz zu konzipieren, der für alle Beteiligten einen Anreiz schafft, auf den individuellen PKW zu verzichten und stattdessen auf ein umweltschonendes kollektiv genutztes Verkehrsmittel oder auf E-Bikes/Pedelecs umzusteigen. Im Rahmen des vorliegenden Projektes werden die Implementierung einer campuseigenen Elektroexpressbuslinie und der mögliche Einsatz von Ebikes/ Pedelecs untersucht. Hochschulweit, und vor dem Hintergrund des Standortwachstums in Schwäbisch Hall, kann dieses Mobilitätskonzept erweitert werden, indem nicht nur die Gebäude A und B in Schwäbisch Hall direkt miteinander verbunden werden, sondern zusätzlich eine direkte Verbindung mit den weiteren Standorten in Künzelsau und Heilbronn hergestellt wird. Ergänzend liegt der Fokus auf einem Beitrag zur städtischen Verkehrsberuhigung in Schwäbisch Hall.

Kooperationspartner

Das zu erarbeitende Konzept soll tragfähig sein. Aus diesem Grund findet die Erarbeitung in enger Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und Stakeholdern statt. Folgende Akteure werden an dem Projekt beteiligt sein:

  • Hochschulleitung der Hochschule Heilbronn
  • Verfasste Studierendenschaft (VS), Fachschaftsrat Fakultät für Management und Vertrieb am Campus Schwäbisch Hall
  • Stadt Schwäbisch Hall
  • KreisVerkehr Schwäbisch Hall – Bus und Bahn im Landkreis Schwäbisch Hall (Verbund)
  • Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Projektlaufzeit

Das Projekt startete am 1. November 2018 und hatte eine Projektlaufzeit von 12 Monaten.

Künftig mit dem E-Bus oder E-Bike zur Hochschule anstatt mit dem eigenen PKW - Testwoche vom 20.05.-24.05.19

Was vielleicht erst einmal nach einer Utopie klingt, wurde in der Woche vom 20.05. bis 24.05. am Campus Schwäbisch Hall Realität. In diesem Zeitraum hatten Studierende und Mitarbeiter des Campus die Möglichkeit kostenlos eine E-Bus-Schnelllinie der örtlichen ÖPNV-Anbieter Stadtbus Schwäbisch Hall GmbH und Kreisverkehr GmbH zu testen, die die beiden Campusgebäude mit den Bahnhöfen in Schwäbisch Hall sowie weiteren zentralen Punkten verbindet. Darüber hinaus konnten E-Bikes ausgeliehen werden, um ganz ohne CO2-Emission und Anstrengung den Weg zur Hochschule bzw. zwischen den beiden Hochschulgebäuden zurückzulegen. Interessierte konnten eine Mobilitätsberatung in Anspruch nehmen und es gab sportlich-spielerische Aktivitäten auf dem Parkdeck.

Ansprechpartner

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)