Mechatronik und Robotik (B.Eng.)

Bachelorstudiengang MR, MM, RA (für Studierende)

Im Studium

Rückmeldung, Semesterbeitrag, Immatrikulation, Bafög-Bescheinigung, Adressänderung, Beurlaubung, Exmatrikulation



Marion Gifford

Marion Gifford

Studierendensekretariat Bachelor

Telefon: +49 7131 504 222

E-Mail: marion.gifford@hs-heilbronn.de

Auslandssemester, Praktikum im Ausland, Partnerhochschulen, Stipendien

In der Studienprüfungsordnung (SPO) von Mechatronik und Robotik sind keine zu wählenden Studienrichtungen vorgesehen, um den Studierenden größtmögliche Freiheiten zu geben im weiten Feld der Mechatronik und Robotik nach ihren eigenen Neigungen Vertiefungsfächer wählen zu können.

Wenn nun Studierende für diese 30 CP wenigstens 20 CP aus drei Empfehlungslisten wählen, kann ihnen die Wahl der Vertiefungsrichtung „Robotik“, „Mechanische Systeme“ oder „Elektronische und Optische Systeme“ bescheinigt werden.

Aus Tabelle 4 Vertiefungsfächer (min. 10 CP)

Robotik und Automation
Mechanische SystemeSystems Design
Handhabungs- und Montagetechnik 
2,5 CP
Systeme der Mechatronik
2,5 CP
Elektronische Systeme
5 CP
Kinematik u. Kinetik von Robotern
5 CP
Kunststofftechnik
5 CP
Vernetzte Systeme
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP

Aus Tabelle 4 oder 5 Technische Wahlfächer (min. 10 CP)

Robotik und AutomationMechanische SystemeElektronische und Optische Systeme
Automatisierungstechnik
5 CP
Mechanismen und Getriebe
5 CP
Bildverarbeitung 1
2,5 CP
Bildverarbeitung 1
2,5 CP
Schwingungslehre
2,5 CP
Technisches Englisch
2,5 CP
Bionik
5 CP
Flexible Fertigung
5 CP
Technische Optik
5 CP
Ausgewählte Kapitel der Robotik
2,5 CP
FEM
5 CP
Digitaltechnik
5 CP


Programmierbare Logikbausteine
5 CP

Robotik und Automation

Empfehlung

MR 3 / MR 4

WSSS
Handhabungs- und
Montagetechnik
2,5 CP
Kinematik und Kinetik
5 CP
Bildverarbeitung 1
5 CP
MR 6/7
WSSS

Automatisierungstechnik
5 CP

Ausgewählte Kapitel der Robotik
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP

Alternativen (mit evtl. Überschneidungen)

MR 3/4/6

WSSS

Bionik

5 CP

Bionik

5 CP

Projektlabor
2,5 CP

Projektlabor
2,5 CP

Mechanische Systeme

Empfehlung

MR 3
WSSS
Kunststofftechnik
5 CP
Kunststofftechnik
5 CP
MR 4
WSSS
Systeme der Mechatronik
2,5 CP
Systeme der Mechatronik
2,5 CP
Schwingungslehre 
2,5 CP

Schwingungslehre
2,5 CP

MR 6/7
WSSS

Mechanismen und Getriebe
5 CP

FEM (aus MB)
5 CP
Projektlabor
2,5 CP

Alternativen (mit evtl. Überschneidungen)

MR 3
WSWS
Systeme der Mechatronik
2,5 CP
Systeme der Mechatronik
2,5 CP
MR 4
SSWW
Kunststofftechnik
5 CP
Kunststofftechnik
5 CP
Projektlabor
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP

MR 6/7

WSSS
Mechanismen und Getriebe
5 CP

Flexible Fertigung
5 CP

FEM (aus MB 4)
5 CP
FEM (aus MB 4)
5 CP
Projektlabor
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP

Elektronische und Optische Systeme

In der Vertiefungsrichtung „Elektronische und Optische Systeme“. Beispielsweise können damit neuartige, optische Sensoren entwickelt und die zur anschließenden Regelung benötigte Elektronik und Software entworfen werden.

In der „Technische Optik“ werden dazu die Grundlagen der Lichtausbreitung und -messung erarbeitet. Mit Mikrocontrollern können diese Daten per Software analysiert werden - „Elektronischen Systeme“ vertieft dazu die Kenntnisse in Schaltungen und Embedded Software. Für die schnellere Datenanalyse bieten sich konfigurierbare Komponenten z.B. FPGAs an, welche den Abschluss der „Digitaltechnik“ und zentralen Inhalt des Kurses „Programmierbare Logikbausteine“ darstellen. Die „Bildverarbeitung“ legt den technischen Grundstein, um mit Software Informationen aus Bildern zu gewinnen und die visuelle Darstellung von Bildern und Bildsequenzen zu verbessern. Ein zentraler Anwendungsbereich dieser optoelektronischen Systeme ist die Automatisierungstechnik. Dazu bieten die Veranstaltungen „Fortgeschrittene Regelungstechnik“ und „Vernetzte Systeme“ Werkzeugkästen an, um gewünschte Wirkungen einzustellen, sowie Daten und Funktionen über mehrere Komponenten zu verteilen. Im „Projektlabor“ können Sie im Rahmen der vorgegebenen Projektziele einen Schwerpunkt setzen und fachbezogenen Lösungen selbst bearbeiten.

„Technisches Englisch“ legt Fähigkeiten an, welche helfen die internationale Literatur aller genannten Einzeldisziplinen zu vertiefen.

Die Vertiefungsfächer knüpfen dabei an den Pflichtrahmen des Hauptstudiums mit Informatik, Regelungstechnik, Netzwerktechnik, sowie Elektronische Schaltungstechnik an.

Um die Kenntnisse im Bereich des „Elektronische und Optische Systeme“ zu vertiefen, wird die Auswahl von mindestens 20 CP aus den unten dargestellten Fächern empfohlen.

Bei „Vernetzte Systeme“ ist „Grundlagen der Netzwerktechnik“ eine Vorbedingung.

Bei „Elektronische Systeme“ ist der Abschluss vom Elektronische Schaltungstechnik Labor empfohlen.

MR 3

WSSS
Bildverarbeitung 1
2,5 CP
Technische Optik
5 CP
Technisches Englisch
2,5 CP

MR 4

WS
SS
Elektronische Systeme
5 CP
Technische Optik
5 CP

MR 6/7

WS
SS
Elektronische Systeme
5 CP
Vernetzte Systeme
2,5 CP
Bildverarbeitung 1
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP
Technisches Englisch
2,5 CP

Alternativen (mit evtl. Überschneidungen)

MR 3

WSSS

Bildverarbeitung 1
2,5 CP

MR 4

WSSS
Digitaltechnik
2,5 CP
Digitaltechnik
2,5 CP
Bildverarbeitung 1
2,5 CP
Bildverarbeitung 1
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP

MR 6/7

WSSS
Digitaltechnik
2,5 CP
Digitaltechnik
2,5 CP

Programmierbare Logikbausteine
5 CP
Projektlabor
2,5 CP
Projektlabor
2,5 CP

CPWSSS
Bed.

Modellbildung
2,5
xx
ab MR3ASE4
Electrical Drives
2,5
-
x
ab MR4
ESE4
Digitaltechnik2,5xxab MR3ESE3
Computational Fluid Dynamics (CFD)5xxab MR4MB4
FEM5xxab MR4MB4
Bildverarbeitung 12,5xxab MR3ESE3

Bei Abgabe Ihrer Thesis im Prüfungsamt erhalten Sie folgende Formulare, die Sie zum Abschluss des Studiums benötigen:

  • Antrag auf Exmatrikulation: Ausgefüllt im Prüfungsamt wieder abgeben.
  • Antrag auf Ausstellung eines Zeugnisses: Ausgefüllt im Prüfungsamt wieder abgeben.
  • Formblatt 'Modulnotenkombination': Ausfüllen nach Merkblatt, Besprechung und Abgabe bei:
Graduierungsfeier

Wenn dem Prüfungsamt alle Noten sowie die genehmigte Modulnotenkombination, Antrag auf Exmatrikulation und Antrag auf Ausstellung eines Zeugnisses bis zum 25.02.2019 vorliegen, werden Sie ca. 3 Wochen vorher zur nächsten Graduierungsfeier am 17. Mai 2019, 19.30 Uhr  eingeladen.

Sollten Ihre Unterlagen erst nach dem 25.02.2019  vorliegen, findet Ihre Graduierungsfeier im Oktober 2019 statt.

Das Zeugnis erhalten Sie in diesem Fall bei Rückfrage im Prüfungsamt schon früher, die Urkunde bekommen Sie bei der Feier überreicht.