Bachelor Maschinenbau (B.Eng.), berufsbegleitend



Als Ingenieur in die Zukunft starten!

Der Bedarf an Ingenieurinnen und Ingenieuren im Maschinenbau in Deutschland steigt stetig. Gerade auch in den wirtschaftlich starken Regionen Heilbronn-Franken, Stuttgart und Mannheim. Das bedeutet zukunftssichere Arbeitsplätze für Maschinenbauingenieure! Die Hochschule Heilbronn bietet daher zusätzlich zu den klassischen Vollzeit-Studiengängen auch den berufsbegleitenden Studiengang Bachelor Maschinenbau an.

Im Beruf Vollzeit weiterarbeiten und abends und am Wochenende studieren - das Konzept dieses Studiengangs wurde speziell auf die Erfordernisse von Berufstätigen zugeschnitten. Ein Schwerpunkt des Studiengangs besteht somit auch in der praktischen Anwendung dieses Wissens. In On-the-Job-Projekten, die Sie während Ihres Studiums im Unternehmen bearbeiten, lösen Sie typische ingenieurstechnische Aufgabenstellungen. Sie lernen zusätzlich, Ihr technisches und naturwissenschaftliches Wissen mit Kompetenzen aus anderen Bereichen wie Recht, Betriebswirtschaft und Kommunikation zu verknüpfen, um den Anforderungen an den heutigen Ingenieursberuf gerecht zu werden.

Sie haben Ehrgeiz und wollen sich weiterentwickeln? Dann studieren Sie jetzt berufsbegleitend und machen Sie sich fit für Ihre Karriere mit dem berufsbegleitenden Bachelor Maschinenbau!

AKTION
Kostenloser Mathe-Vorkurs für alle Bewerbungen bis zum 30.11.18!

Kurzinfo

AbschlussBachelor of Engineering (B.Eng.)
der Hochschule Heilbronn
StudienformBerufsbegleitend
Akkreditierung
Akkreditiert durch ACQUIN
Credits210 (bzw. 180) ECTS
Studiendauer8 Semester (4 Jahre) bzw.
7 Semester (3,5 Jahre)
StudienortHochschule Heilbronn - 
Campus Sontheim
SpracheDeutsch
Studiengebühr€ 23.952,- (bei 210 ECTS)
€ 20.958,- (bei 180 ECTS)
Studienbeginnjährlich zum 1. März
Bewerbungsschluss15. Januar

Infos zum Studiengang

Curriculum Bachelor Maschinenbau, berufsbegleitend


G R U N D S T U D I U M
1. Semester
Mathematik I
Physik
Chemie
Elektrotechnik
Technische Mechanik I
Rhetorik,


On-the-Job-Projekt  |  Modul I
Technisches Referat
Bsp. 1:  Fertigungsmethoden für ein komplexes Karosserieteil
Bsp. 2: Aufbau und Inbetriebnahme eines Motorprüfstandes
2. Semester
Mathematik II
Labor Physik
Informatik I
Labor Informatik I
Labor Elektrotechnik
Technische Mechanik II
Konstruktionslehre I
Projektmanagement
On-the-Job-Projekt  |   Modul II
Projektmanagement
Bsp. 1: Datenerhebung / -analyse (Produkte, Arbeitsabläufe)
Bsp. 2: Standardisierung (Produkte, Arbeitsabläufe)
3. Semester
Mathematik III
Informatik II
Labor Informatik II
Werkstofftechnik I
Labor Werkstofftechnik
Technische Mechanik III
Konstruktionslehre II mit Festigkeitslehre

On-the-Job-Projekt  |  Modul III
Werkstofftechnik*
Bsp. 1: Datenverwaltung (Datenbank, Expertensytem)
Bsp. 2: Parameteroptimierung (Fertigungsprozesse...)
Methodenkompetenz
Selbstmanagement, Selbstmotivation, Zeitmanagement, Arbeitstechniken
Rhetorik, Präsentationstechnik, Projektmanagement
Bachelor-Vorprüfung

H A U P T S T U D I U M
4. Semester
Schwingungslehre
Thermodynamik
Messtechnik
Konstruktionslehre III
Konstruieren mit CAD
Spanende und abtragende Fertigungsverfahren
On-the-Job-Projekt  |  Modul IV
Messtechnik*
Bsp. I: Projektmanagementtools in der Anwendung
Bsp. II: Konstruktiver Entwurf
5. Semester
Strömungslehre
Labor Messtechnik
Regelungstechnik
Labor Regelungstechnik
Konstruktionslehre IV

On-the-Job-Projekt  |  Modul V
Konstruktion / Fertigung
Bsp. I: Wertanalyse
Bsp. II: Wertstromanalyse
Praxisportfolio
Schriftliche Ausarbeitung und Coaching
6. Semester
Handhabungs- und Montagetechnik
Finite Elemente Methode (FEM)
Labor FEM



Studienarbeit
Kleine, fachliche, wissenschaftliche Arbeit



Praxisportfolio
Schriftliche Ausarbeitung und ggf. Coaching (freiwillig)

7. Semester (optional)
Steuerungstechnik
Labor Steuerungstechnik
Werkstofftechnik II
Kunststoffverarbeitung
Umformende Fertigungsverfahren
Elektrische Antriebe
Verbrennungsmotoren
Robotertechnik
Labor Robotertechnik
Praxisportfolio
Schriftliche Ausarbeitung und Coaching (freiwillig)
Abschluss-Semester
Recht für Ingenieure
Ethik für Ingenieure
Betriebswirtschaftslehre






Praxisportfolio
Schriftliche Ausarbeitung und Kolloquium
Bachelor-Thesis
Große, fachliche, wissenschaftliche Abschlussarbeit
Methodenkompetenz
Coaching und Kommunikation
Wissenschatliches Arbeiten
Ethik, Recht, Betriebswirtschaftslehre

*alternativ: individuelles, unternehmensspezifisches Fachgebiet


Das Studium zum  Bachelor of Engineering (B.Eng.) Maschinenbau kann entweder mit 210 oder mit 180 ECTS abgeschlossen werden. Das 210 ECTS-Studium besteht aus 8 Semestern (4 Jahre), das 180 ECTS-Studium aus 7 Semestern (3,5 Jahre). Das Studium umfasst insgesamt 20 Module (210 ECTS) bzw. 18 Module (180 ECTS): 8 Module im Grundstudium (1.-3. Semester) und 12 bzw. 10 Module (180 ECTS) im Hauptstudium (4.-8./7. Semester) inklusive der Bachelor Arbeit. Das 7. Semester wird daher nur besucht, wenn ein Abschluss mit 210 ECTS erreicht werden möchte.

Im Grundstudium wird fundiertes Wissen im Bereich Mathematik, Physik, Chemie, Grundlagen der Elektrotechnik, Informatik, Werkstoffkunde, Technische Mechanik und der Konstruktion vermittelt – sowie die Fähigkeiten zu lernen, Wissen zu erwerben, zu vertiefen, zu strukturieren und zu präsentieren.

Das Hauptstudium vertieft das im Grundstudium erlernte Wissen und transferiert es in anwendungsorientiertes Wissen u.a. in den Bereichen Messtechnik, Regelungs- und Steuerungstechnik, CAD und Fertigung sowie Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Vertiefungen. Dies geschieht insbesondere auch in den On-the-Job-Projekten des 1.-5. Semesters und der On-the-Job Studienarbeit im 6. Semester.

  • Nach dem 6. Semester können Sie entscheiden, ob Sie mit anschließendem Abschluss-Semester den Grad "Bachelor of Engineering" in 180 ECTS erwerben möchten oder ob Sie das optionale 7. Semester zusätzlich mit dem anschließenden Abschluss-Semester absolvieren und damit 210 ECTS erwerben.
  • Das optionale 7. Semester dient der weiteren Vertiefung und Anwendung des bislang erworbenen Wissens und vermittelt alle relevanten Vertiefungsfächer die ein bestens ausgebildeter Ingenieur im Bereich Maschinenbau benötigt.

Die On-the-Job-Projekte wurden explizit für das berufsbegleitende Studium entwickelt und ermöglichen es Ihnen, aktuelle Problemstellungen aus Ihrem Unternehmen in den jeweiligen Vertiefungsfächern fundiert zu bearbeiten. In einer schriftlichen Ausarbeitung mit anschließender Präsentation zeigen Sie Lösungswege mithilfe Ihres erlernten Fachwissens anhand von konkreten Ergebnissen auf, wodurch Sie als Student/in als auch Ihr Unternehmen profitieren.  

Das Praxisportfolio ist ein besonderer Bestandteil des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs. Im Sinne eines möglichst effektiven Kompetenztransfers vom Studium in den Beruf, aber auch vom Beruf ins Studium, sollen die Studierenden in schriftlichen Ausarbeitungen und abschließendem Kolloquium Zusammenhänge und Wechselwirkungen in ihrem Berufsalltag in strukturierter Form reflektieren. Hierzu erhalten die Studiernden im 5. Semester ein Coaching.

Neben dem theoretisch-fachlichem Wissen und den On-the-Job-Projekten werden während des gesamten Studiums auch Methodenkompetenzen in den Bereichen Selbst- und Zeitmanagement, Rhetorik und Präsentationstechnik und Projektmanagement vermittelt. Zusätzlich werden Sie in den Grundlagen für Ethik, Recht und Betriebswirtschaftslehre ausgebildet.

Den Abschluss des Studiums bildet die Bachelor-Thesis. Hierbei wird ein umfangreiches Projekt unter Praxisbedingungen selbständig geplant, organisiert und erfolgreich durchgeführt. Die Bachelor Arbeit soll dabei in enger Zusammenarbeit mit dem Arbeitgebenden durchgeführt werden.

Berufsbegleitendes Präsenzstudium unter der Woche und Samstags


  • Präsenzzeiten - lange Woche
Montag
17.45 - 21.00 Uhr Lehrveranstaltung
Mittwoch
17.45 - 21.00 Uhr Lehrveranstaltung
Freitag
16.00 - 19.15 Uhr Lehrveranstaltung
Samstag
09.00 - 16.00 Uhr  Lehrveranstaltung

  • Präsenzzeiten - kurze Woche
Montag
17.45 - 21.00 Uhr Lehrveranstaltung
Mittwoch
17.45 - 21.00 Uhr Lehrveranstaltung
Freitag
16.00 - 21.00 Uhr Lehrveranstaltung

Die Präsenzzeiten kurze und lange Woche wechseln sich wöchentlich ab. D.h. die Lehrveranstaltungen finden jede Woche an 3 Abenden (Montag, Mittwoch, Freitag) statt, Samstagsunterricht ist alle 2 Wochen.

Download: Wochenplan kurze und lange Woche


Selbststudium


  • Nachbereitung der Studieninhalte
  • Bearbeitung von On-the-Job-Projekten
  • Bearbeitung des Praxisportfolios
  • Prüfungsvorbereitung
  • Erstellung Bachelor-Arbeit (8./7. Semester)

Aktion!
Reichen Sie Ihre Bewerbung vor dem 30.11.18 ein und nehmen Sie kostenlos am Mathe-Vorkurs teil. Und sparen 500 €.
Die Anmeldung zum Mathe-Vorkurs ist mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen.

Der Mathematik-Vorkurs frischt schulische Grundlagen der Mathematik wieder auf und bereitet Sie so optimal auf das berufsbegleitende Maschinenbaustudium vor. Der Unterricht findet wie das berufsbegleitende Studium abends und samstags statt.

Die Teilnahme am ersten Teil ist freiwillig, wird jedoch für alle Bewerber/innen mit einem Schulabschluss bis zur Mittleren Reife bzw. mit länger zurückliegender Schulzeit empfohlen. Der zweite Teil ist für alle Studierenden Pflicht.


Der Mathematik-Vorkurs findet für gewöhnlich ca. zwei Monate vor Semesterstart statt.

Teil 1 (freiwillige Veranstaltung):

10. Dezember 2018 - 18. Januar 2019 (Weihnachtspause ab 16.12.18 - 07.01.19)

Teil 2 (Pflichtveranstaltung):

21. Januar 2019 - 15. Feburar 2019


Inhalte

Teil 1

  • Einleitung
  • Von den natürlichen zu den rationalen Zahlen
  • Rechengesetze
  • Bruch- und Prozentrechnen
  • Dezimalrechnung
  • Lösen von einfachen Gleichungen mit einer Unbekannten
  • Binomische Formeln
  • Lösen von quadratischen Gleichungen
  • Rechnen mit Potenzen und Wurzeln
  • Einfache lineare Gleichungssysteme
  • Folgen und Reihen

Teil 2

  • Koordinatensystem und Koordinaten
  • Trigonometrische Funktionen
  • Grundbegriffe der Vektoralgebra
  • Funktionen und Kurven und deren Darstellung
  • Exponential- und Logarithmen Funktion
  • Kurvendiskussion
  • Einführung in die Differential- und Integralrechnung
  • Arbeitsmethoden
  • Abschlusstest

Unterrichtszeiten Mathematik-Vorkurs


Montag (wöchentlich) von 17.45 Uhr - 21.00 Uhr
Mittwoch (wöchentlich) von 17.45 Uhr - 21.00 Uhr
Freitag (wöchentlich)
von 17.45 Uhr - 21.00 Uhr
Samstag (alle zwei Wochen) von 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Kosten Mathematik-Vorkurs


nur Teil 1:
240 Euro
nur Teil 2:
300 Euro
Teil 1 + 2:
500 Euro insgesamt

Downloads


Das berufsbegleitende Studium zum Bachelor of  Engineering Maschinenbau kann in 8 (210 ECTS) bzw. 7 Semestern (180 ECTS) absolviert werden. Die Studiengebühren sind wie folgt:

  • Der 8-semestrige berufsbegleitende Bachelor-Studiengang kostet insgesamt € 23.952,00.
  • Der 7-semestrige berufsbegleitende Bachelor-Studiengang kostet insgesamt € 20.958,00.

Die Studiengebühren können entweder pro Semester (€ 2.994,00) oder pro Monat (€ 499,00) entrichtet werden.


Finanzierung und Fördermöglichkeiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Finanzierung des Studienentgelts. Viele Unternehmen sind z.B. bereit, ihre Mitarbeitenden  zumindest zum Teil bei der Studienfinanzierung zu unterstützen.

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten erhalten Sie hier.

Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Maschinenbau bietet Studierenden die Möglichkeit, sich persönlich weiterzuentwickeln, neues Wissen zu erlangen und dieses Know How noch während des Studiums in den Arbeitsalltag zu übertragen. Die Folge: ein neuer Blickwinkel auf die verschiedenen, beruflichen Situationen und Sachverhalte sowie eine Erweiterung der beruflichen Perspektiven.

Besonders für Unternehmen ist der berufsbegleitende Studiengang eine Chance - eine optimale Weiterbildungsmöglichkeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Aussicht auf eine leitende Position oder erweiterte Tätigkeitsbereiche.

Aktuelle Themenstellungen aus dem Arbeitsalltag der Studierenden werden im Rahmen von On-the-Job-Projekten (Beispiele für Themenstellungen finden Sie hier) bereits während des Studiums wissenschaftlich erarbeitet, neue Lösungsansätze und Perspektiven werden direkt in die Praxis übertragen. Das Ergebnis: Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich den beruflichen Herausforderungen mit erweitertem Know How und neuen Ideen stellen.

HILL_XMB_Grafik_Machen Sie Ihre Firma zur Hochschule.png

Besonderheiten dieses Studiums

  • Vermittlung fundierter naturwissenschaftlicher und ingenieurstechnischer Kenntnisse sowie Methoden, um dieses Wissen zur Lösung technischer Aufgabenstellungen im Unternehmen einzusetzen.
  • On-the-Job-Projekte sorgen für Praxisbezug im Studium und bieten einen direkten Nutzen für Ihren Arbeitgebenden. Das erlernte Fachwissen direkt in unternehmensinternen Projekten anwenden und umsetzen!
  • Kein Abitur erforderlich - Studium auch mit Aufstiegsfortbildung (z. B. Meister/in, Techniker/in) oder mit beruflicher Qualifizierung (mind. 3 Jahre Berufserfahrung und Eignungsprüfung) möglich.
  • Kein Fernstudium, sondern Abend- und Wochenendstudium vor Ort mit intensiver Betreuung durch Dozierende und Studiengangmanagement. Damit Ihr Studium neben dem Job zum Erfolg wird!
  • Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie Dozierende bieten Erfahrungsaustausch und erweitern Ihr persönliches Netzwerk.

Noch Fragen? Unsere Ansprechpersonen