Frau und Beruf digital

Im Rahmen des Projekts "Frau und Beruf digital" wird seit dem 1.1.2020 eine Digitalisierungsstrategie für das Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf Baden-Württemberg entwickelt, pilothaft umgesetzt und ausgerollt. Im Rahmen eines Reallabors werden die Implikationen der Digitalisierung für das Landesprogramm in trans- und interdisziplinären Zusammenhängen gedacht und proaktiv, partizipativ und innovativ gestaltet. Im Projekt arbeiten Dipl.-Des. Claudia Herling und Dipl.-Sozialwiss. Ute Kempf unter Leitung von Prof. Dr. Nicola Marsden

Das Vorhaben wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau gefördert und gehört zum Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf Baden-Württemberg. Im Rahmen des Projekts kooperieren wir mit dem Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit.

Frau und Beruf digital Schema
Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)