Auswahlverfahren WI

Die HHN vergibt ihre Studienplätze nach einem studiengangspezifischen Auswahlverfahren. Dieses ist in der Zulassungssatzung des Studiengangs geregelt.

Im Auswahlverfahren des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen wird die Wertezahl folgendermaßen ermittelt:

  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) mit einem Gewicht von 100%
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung wird mit einer Verbesserung der ermittelten Note der HZB um 0,5 berücksichtigt, siehe Anlage 1 der Zulassungssatzung Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen
  • Besondere Vorbildungen, praktische Tätigkeiten, z. B. freiwilliges Vorpraktikum oder außerschulische Leistungen und Qualifikationen, z. B.  MINT-EC-Zertifikat, werden mit einer Verbesserung der ermittelten Note der HZB um 0,2 berücksichtigt, siehe Anlage 2 der Zulassungssatzung Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen
Weitere Informationen
Logo Familienfreundliche Hochschule
Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo Charta der Vielfalt
Logo der HSW Hochschulförderation SüdWest