Zwei junge Mädchen bei einem Workshop von Jugend hackt.

Studierende entwickeln Workshops für Jugendliche

red|23.05.2022
  • Bis August können interessierte Schüler*innen an IT- und Technik Programmen teilnehmen.


Heilbronn, Mai 2022. Erste Berührungspunkte zu technischen Themen schaffen, Grenzen zwischen Schulen und Hochschulen aufweichen, Vorbilder liefern – das sind die Ziele des Jugend hackt Lab Heilbronn. Realisiert werden die durch das aktuelle Projekt: "Studis für Jugend hackt“.

Bis August können hier Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren im hochschuleigenen Makerspace der Hochschule Heilbronn (HHN) vielfältige Workshops rund um IT und Technik erleben. Das Besondere: Die Formate werden von Studierenden der HHN entwickelt und durchgeführt. Das Angebot ist für die Teilnehmenden kostenlos.

"Das kann ich auch"

Was brauche ich eigentlich, um eine eigene Website zu gestalten? Wie programmiere ich ein Computerspiel, was ist eine RGB-Lampe und welche Lichtspiele kann ich ihr noch beibringen? Studierende zeigen, mit welchen Inhalten sie selbst einmal angefangen haben und führen die Teilnehmenden damit niederschwellig an technische Themen heran. Im Fokus stehen dabei der Spaß, etwas Eigenes zu erschaffen sowie das Wissen um Technik als wichtiges Werkzeug für die Teilhabe an unserer digitalisierten und technisierten Gesellschaft. Nebenbei erhalten die Jugendlichen erste Einblicke in die HHN und in die Studiengänge der jeweiligen HHN-Mentor*innen.

Initiiert wurde das Projekt von Lisa Zimmermann, Leiterin des Jugend hackt Lab Heilbronn und Mitarbeiterin des STARTKLAR Gründerzentrums der HHN, in dem das Jugendprojekt organisatorisch verankert ist.

Vielfalt in der Tech-Szene fördern

Noch immer ist die deutsche IT- und Technik-Szene wenig divers. So ist nur jede 6. Person in der IT-Szene weiblich und auch an den deutschen Hochschulen gilt: je technischer ein Studiengang scheint, umso geringer der Frauenanteil. Bis heute halten sich viele Klischees in der Erziehung von Mädchen und Jungen, die zu einem unterschiedlichen Zugang der Geschlechter zu technischen Themen führen. Auch Kinder aus Nicht-Akademiker-Haushalten sowie aus Familien mit Integrationserfahrung haben mitunter weniger Berührungspunkte. Das Programm ist daher bewusst so konzipiert, dass keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind. Auch hier stellt die Verbindung zwischen Jugendlichen und Studierenden ein vielversprechendes Werkzeug dar: Studierende mit ähnlichen Erfahrungen und Hintergründen können zu nahbaren Vorbildern werden, die das Selbstbewusstsein in Bezug auf IT und Technik sowie die Motivation zu einem technischen Studium bei Jugendlichen erhöhen können.

Mit Code die Welt verbessern

Jugend hackt ist ein gemeinnütziges Bildungsprogramm der Berliner Organisationen Mediale Pfade – Verein für Medienbildung e.V. sowie der Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. Unter dem Motto „Mit Code die Welt verbessern“ wird Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren Technik nahgebracht und mit Bezug auf gesellschaftliche Themenstellungen hinterfragt. Seit November 2020 bietet das Lab am Standort Heilbronn vielfältige Workshops rund um IT und Technik inmitten der Hochschule Heilbronn. Geleitet wird das Projekt im Rahmen der Arbeit des STARTKLAR Gründerzentrums der HHN und großzügig von der Arnfried und Hannelore Meyer Stiftung unterstützt. 

Bildrechte: Jugend hackt, Foto: Nico Kurth.

Ansprechpartnerin
Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit ca. 8.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 
1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den vier Standorten Heilbronn, 
Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 47 Bachelor- und Masterstudiengänge. 
Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)