2 Personen schrieben jeweils etwas auf einem Smartphone

Wissenschaftliches Arbeiten goes App!

|06.07.2022

Wie man die Theorie zum wissenschaftlichen Arbeiten spielerisch vermitteln kann, untersucht Prof. Reinfuss aktuell mit den zukünftigen Zweitsemestern im Studiengang Management und Personalwesen.

Prof. Reinfuss hat im Rahmen der Ausschreibung „Geld sucht Ideen“ eine Förderung für kreative und innovative Lehrideen erhalten. Für die Studierenden startet das Proseminar im Juli am Campus Schwäbisch Hall erstmals mit Unterstützung eines mobilen Digitalen Mentors von Intao. Die Studierenden laden sich die App auf das Smartphone oder Tablet und können dann ganz bequem in Bus, Bahn oder auf dem Sofa die Theorie zur Lehrveranstaltung wiederholen. Wie das geht? Zu Beginn gibt es kleine Theorieeinheiten wie beispielsweise „Merkmale Wissenschaftlichen Arbeitens“. In den Einheiten werden die Basics vermittelt und die theoretischen Grundlagen zu den Inhalten der Lehrveranstaltung vermittelt. Anschließend wir in kurzen Gesprächen mit dem Digitalen Mentoren das Wissen auf kurze unterhaltsame Gespräche aufgeteilt. Diese Gespräche nennen sich Sparks und können beliebig oft wiederholt werden. Und sollte die Motivation einmal schwinden, werden die Studierenden vom digitalen Mentoren daran erinnert, wieder aktiv zu werden. Im Hintergrund füttert Prof. Reinfuss die Software mit Inhalten und erstellt so die Grundlage der Wissensvermittlung. Wir sind gespannt, was die Studierenden am Ende des Wintersemesters zum Pilotprojekt sagen, wie die Erfahrungen für Prof. Reinfuss waren und ob es eine Zukunft für den Digtalen Mentoren am Campus gibt.

Bei Interesse und weiterführenden Informationen wenden Sie sich gerne an Prof. Reinfuss (Saskia-Nicole.Reinfuss@hs-heilbronn.de).

Informationen zur Ausschreibung "Geld sucht Ideen" finden Sie auf der Webiste der HHN.

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)