Wellbrock, Ludin und Müller: Is Greener Commuting Possible? A Campus Case Study in Schwäbisch Hall as Contribution to Climate Protection

|13.03.2022

In seinem jüngsten Bericht hat der UNIPCC die Auswirkungen und möglichen großartigen Störungen beschrieben, die sich aus dem Klimawandel ergeben. Steigende Temperaturen, Dürreperioden und Hitzewellen werden viele Regionen betreffen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Städten, wo die Bevölkerungsdichte hoch ist und die Umgebung durch bebaute Gebiete gekennzeichnet ist, die dazu neigen, die Wärme zu speichern. Die Städte müssen Maßnahmen ergreifen, um in Zeiten des Übergangs und des Wandels gesunde Lebensbedingungen zu gewährleisten, z. B. durch die Vergrößerung von Grünflächen in der Stadt, die Verringerung von Abfall und Emissionen. Dabei ist die Verlagerung von Mobilität und Verkehr auf emissionsfreie Ressourcen ein wichtiger Faktor. Notwendig sind innovative Mobilitätskonzepte, die auf erneuerbarer Energieversorgung basieren und multimodale Mobilitätslösungen bieten, die auch das ländliche Umfeld einbeziehen. Anhand einer empirischen Fallstudie versuchen die Autoren, die Umsetzungspotenziale für grüne Mobilität an Hochschulen zu untersuchen. Der Campus Schwäbisch Hall der Hochschule Heilbronn liegt im ländlichen Raum und dient als exemplarischer Rahmen für einen Feldversuch. Darauf aufbauend wird ein klimafreundliches Konzept zur Förderung grüner Mobilität auf dem Campus als Beitrag zu den Grün- und Klimaschutzaktivitäten der Stadt entwickelt. Ziel des Projektes ist es, eine sinnvolle Lösung zu erarbeiten, die für alle Beteiligten Anreize schafft, auf den individuellen Autoverkehr zu verzichten und stattdessen auf öffentliche Verkehrsmittel oder E-Bikes umzusteigen. In einer Testphase wird die Einführung einer neuen Buslinie und der mögliche Einsatz von E-Bikes geprüft. Die Durchführung der Testphase ist mit einer quantitativen und qualitativen Erhebung von Mobilitätsdaten (Modal Split), des aktuellen Mobilitätsverhaltens und der Akzeptanz von grüner Mobilität bei den Studierenden verbunden. Es werden Anreize für andere Mobilitätsangebote und mögliche Hindernisse untersucht. In einer späteren Projektphase werden Maßnahmen und Handlungsempfehlungen sowie das CO2-Einsparpotenzial abgeleitet.

Dieses Kapitel erscheint im Buch: "Resilient and Responsible Smart Cities (Volume 2)".

Details zum Buchkapitel

  • Veröffentlichung: Springer, 2. Auflage (2022)
  • ISBN: 978-3-030-86498-9
  • Sprache: Englisch
  • Seitenanzahl: 6
Ein Buch, ein Stück aus einem Bücherregal gezogen.

Buchvorstellungen

  • „Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen.“

Gabriel García Márquez

Weil dies so ist, stellen wir Ihnen hier nur Bücher vor, die sie nicht langweilen werden.

Zum News

Empfohlene Artikel


Aktuelle Artikel

Wellbrock, Ludin und Müller: Is Greener Commuting Possible? A Campus Case Study in Schwäbisch Hall as Contribution to Climate Protection
13.03.2022

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)