Eine Gruppe Studierende diskutiert mit Laptops.

Summer School für alle: Industrie 4.0 erleben und verstehen

Vanessa Offermann|22.05.2022
  • Die HHN Summer School findet von 02. August bis 04. August 2022, 9.00 bis 15.00 Uhr am Campus Sontheim statt.


Heilbronn, Mai 2022. Digitale Zwillinge, eine virtuelle Inbetriebnahme von Maschinen oder das Arbeiten mit Sensoren, den Sinnesorganen der Automatisierungstechnik – die Industrie 4.0 zeigt sich in zahlreichen digitalen Veränderungen, die begeistern, aber auch Ängste schüren können. Die Summer School der Hochschule Heilbronn (HHN) hat es sich darum zur Aufgabe gemacht, mit verständlichen Informationen Brücken zu bauen und Zugänge zu schaffen: Allen Interessierten soll ermöglicht werden, die Industrie von morgen hautnah zu erleben und sie so besser verstehen zu können.

Die Summer School wurde initiiert von HHN-Professor Thomas Pospiech sowie den Automatisierungsspezialisten Lutz Megerle und Ulrich Vogel vom Unternehmen Beckhoff Automation. Hand in Hand verfolgt das Experten-Trio eine klare Mission: "Diese hochtechnische Thematik muss möglichst einfach und anschaulich dargestellt werden, um sie wirklich verständlich zu machen. Dabei wollen wir auch Ängste nehmen, die oft mit bahnbrechenden Veränderungen einhergehen können, wie wir sie gerade in der Industrie 4.0 erleben“, erläutert Professor Thomas Pospiech. Der Experte lehrt an der HHN im Studiengang Produktion und Prozessmanagement und ist Fachmann für die Bereiche Regelungstechnik, Steuerungs- und Automatisierungstechnik sowie Elektrotechnik.

Dabei bleibt es nicht nur bei der trockenen Theorie. Denn auch spannende Ausflüge in die Praxis stehen bei der Summer School auf der Agenda, wie Beckhoff-Ingenieur Ulrich Vogel ergänzt: "Wir bieten verschiedene Exkursionen an, die das bunte Programm am Campus optimal ergänzen und viele weitere Aha-Effekte bieten werden. Bei den gezeigten Praxisbeispielen spielt die PC-basierte Steuerungstechnik von Beckhoff eine zentrale Rolle, da sie sich durch ihre Offenheit zur IT-Welt ideal für Industrie 4.0 eignet.“ So sind Besuche in regionalen Unternehmen geplant, wovon besonders junge Teilnehmende profitieren sollen. Professor Thomas Pospiech erläutert dazu: "Das Event richtet sich an alle, die sich für die Themen Automatisierungstechnik und industrielle Digitalisierung interessieren. Insbesondere möchten wir junge Menschen abholen, um ihnen bei dieser Gelegenheit auch berufliche Perspektiven aufzuzeigen.“

Passende HHN-Studiengänge, die sich mit der Technologie von Industrie 4.0 befassen, werden im Rahmen der Summer School ebenfalls vorgestellt. Dabei wird auch mit der preisgekrönten IDEA-Box – IDEA steht für Industrial Digitalization in Education of Automation – gearbeitet. Sie ähnelt einem „Zauberkoffer“, der voller Zukunftstechnologien steckt. Mit ihr lassen sich Anwendungen der Industrie 4.0 realisieren. Konstruiert und entwickelt wurde die IDEA-Box – mit einem Industrie-PC und der Signalklemmen-Technik von Beckhoff – von Professor Thomas Pospiech und seinem wissenschaftlichen Mitarbeiter Michael Gysin. Erst kürzlich haben sie hierfür den Wissenschaftspreis für hervorragende Leistungen in der Lehre erhalten. 

Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.

Ansprechpartner
Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit ca. 8000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den vier Standorten Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 47 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)