Übertrag

Spaß muss sein!

Dieses Projekt haben Studenten aus dem ASE-Master gemeinsam im Kurs bei Prof. Stache umgesetzt. Herzlichen Dank für die tolle Dokumentation durch dieses Video und für die Bereitstellung an Janik Fänger, Antonio Saric, Yannik Schlegel und Sven Alberti.

„Ist das die Zukunft der Fertigung?“

Das Masterprojekt „3D Drucker mit Industrieroboter“ zeigt die weitergehenden Möglichkeiten der 3D Drucktechnik. Mit dem Industrieroboter, welcher die Extruderverfahrbewegung steuert, wird es in Zukunft möglich sein, im Gegensatz zu konventionellen 3D-Druckern, auch in mehr als drei Achsrichtungen zu drucken. Es können damit komplexe Freiformflächen gedruckt werden. Das Ziel der Arbeit ist die Steuerung des Roboters und des Extruders dahingehend zu optimieren, dass diese synchron arbeiten und somit ein gutes Druckergebnis zustande kommt. Mit der neuen Steuerung und einem anderen Extruder sollte es in Zukunft auch möglich sein, nicht nur Kunststoff, sondern auch Schokoladenbauteile zu drucken.

Parallelkinematische Systeme bei Mechatronik und Robotik.

Parallelkinematische Roboter finden eine breite Anwendung in der Industrie. Ebenso werden diese auch im Zuge des Studienfachs parallelkinematische Systeme des Studiengangs Mechatronik und Robotik (Master) an der HHN behandelt. Zur Visualisierung der behandelten Roboter werden diese nun als Anschauungs- und Präsentationsmodelle realisiert. Die Realisierung ist hierbei Teil einer Bachelorthesis und umfasst einen herkömmlichen Delta-Roboter und einen Quattro Delta-Roboter, welcher durch eine funktionsintegrative mobile Platte einen weiteren Freiheitsgrad realisiert und einen 6-RUS-Roboter. Die Zielsetzung für diese drei Robotertypen ist es, dass alle Roboter aus möglichst vielen Gleichteilen aufgebaut werden können. Außerdem werden die Arme und die mobilen Platten 3D gedruckt. Dies hat den Vorteil, dass Armlängen leicht variiert werden können und somit Vor- und Nachteile verschiedener Armlängenrelationen mit geringem Aufwand dargestellt werden können.
Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)