Aufbau eines Laserparcours

Im Schuljahr 2020/21 begann die Zusammenarbeit zwischen dem Dillmann-Gymnasium Stuttgart und der Fakultät Technische Prozesse an der Hochschule Heilbronn, um einen Laserparcours zu entwickeln, konstruieren und programmieren. Es gilt einen Hindernisparcours möglichst schnell zu bewältigen, ohne dabei einen der Laserstrahlen zu berühren, welcher ansonsten einen Alarm auslösen würde. Die Ergebnisse sollen zudem in einer Bestenliste festgehalten werden.

Didaktisches Ziel war es, das Fachwissen in den Bereichen Strahlung, Optik, Elektronik, Informatik und Steuerungstechnik sowohl für Schüler*innen als auch für Studierende zu vertiefen. Das Endergebnis soll bei zukünftigen Informationsveranstaltungen der Hochschule Heilbronn an Schulen eingesetzt werden, um Physik „greifbarer“ zu machen.

Möglich wurde dieses Projekt durch Fördermittel der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und der WE-Heraeus-Stiftung. Aufgrund der fortwährenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, konnte der Parcours zwar grundsätzlich entwickelt werden, die Durchführung des finalen Tests inkl. Aufbau war jedoch wegen der bestehenden Beschränkungen nicht möglich. Wir freuen uns daher umso mehr, dass die Weiterentwicklung des Laserparcours auch im neuen Schuljahr 2021/22 dank zusätzlicher Fördermittel gegeben ist.

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)