3 Kurzgeschichten, 2 Gewinner

red|11.07.2022
  • Der Kurzgeschichten-Wettbewerb der HHN feiert Premiere.


Künzelsau, Juli 2022. Den ersten Kurzgeschichten-Wettbewerb der Hochschule Heilbronn veranstalteten im Juni Studierende des Studiengangs Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement unter Leitung von Professorin Raphaela Henze. Knapp 40 Kurzgeschichten reichten Autor*innen aus dem deutschsprachigen Raum zum vorgegebenen Thema „Fremdsein - heute bin ich in einem anderen Land aufgewacht“ ein.

Publikums- und Jurypreis für die besten Kurzgeschichten

Die aus Verlegern, Autor*innen und Journalist*innen bestehende Jury entschied vorab, welche drei Geschichten beim Kurzgeschichtenfestival um den Publikums- und Jurypreis antreten würden. An einem heißen Juniabend präsentierten die drei jungen Autor*innen Elia Bürgener, Markus Hengelhaupt und Taissir Rhaeiem (alle zwischen 18 und 22 Jahre alt) ihre sehr unterschiedlichen Kurzgeschichten online den mehr als 60 literaturbegeisterten Teilnehmer*innen.

Kurzgeschichten so individuell wie ihre Autor*innen 

Im Anschluss an die Lesung wählte zunächst das Publikum seinen Liebling. Bevor dieses Ergebnis jedoch verkündet wurde, hatte zunächst die Jury das Wort – und kürte Markus Hengelhaupt mit seiner Geschichte „Ein Jahrhundert ist“ zu ihrem Sieger. Die schwer zugängliche Geschichte spielt zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Budapest und verknüpft Revolutionsthemen, Krieg und künstliche Intelligenz auf einzigartige Weise. Anders entschied jedoch das Publikum und der 20-jährige Student Elia Bürgener durfte sich mit mit seiner Geschichte „Sieh mal, Paul“ ebenfalls über ein Preisgeld von 200 € freuen. Seine Geschichte greift das Fremdsein auf mehreren Ebenen auf: Zum einen das Leben in Lateinamerika, zum anderen die Begegnung mit einem Menschen, der sich in seinem eigenen Körper fremd fühlt. Auch die jüngste Finalistin Taissier Rhaeiem begeisterte mit ihrer autobiographischen Erzählung viele Teilnehmer*innen des Kurzgeschichtenfestivals. Gemeinsam mit den beiden anderen Erzählungen wird auch Rhaeiems Geschichte in einer Sonderausgabe des Kulturnewsletters ARTikel zeitnah veröffentlicht https://www.hs-heilbronn.de/de/ARTikel.

Jurymitglied Madita Piontek ist angetan vom Wettbewerb. An Hochschulen würden, ihrer Ansicht nach, die Geisteswissenschaften manchmal etwas kurz kommen und dann, freut sie sich, „macht Ihr so ein tolles Kurzgeschichtenfestival!“

Mit seiner Geschichte "Ein Jahrhundert ist" gewinnt Markus Hengelhaupt den Jurypreis.

Elia Bürgener überzeugte das Publikum mit der Erzählung "Sieh mal, Paul".

Ein Blick hinter die Kulissen der Online-Preisverleihung.

Ansprechpartnerin

Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)