Professor Geilsdörfer und Professor Lenzen bei der Vertragsunterzeichnung

Verantwortung für die Region

Robert/Offermann|27.04.2022
  • Fördervertrag zwischen der Dieter Schwarz Stiftung gGmbH und der Hochschule Heilbronn geschlossen

  • Der IT- und KI-Ausbau an der Hochschule Heilbronn wird intensiviert

  • Hohe Nachfrage der Wirtschaft wird bedient werden

Heilbronn, April 2022. Die technische Fortentwicklung hat schon immer die Arbeitswelt der Menschen maßgeblich beeinflusst. Die aktuellen Umbrüche in unserer Gesellschaft und die notwendige Digitalisierung haben das Potential, die Struktur unserer Volkswirtschaft nachhaltig und substantiell zu verändern. Die Hochschule Heilbronn (HHN) setzt mit einer Anschubfinanzierung der Dieter Schwarz Stiftung den 2019 begonnen Ausbau der IT und vor allem im Bereich der KI weiter um. Die Hochschule kommt dadurch auch der hohen Nachfrage seitens der Wirtschaft nach — insbesondere die, der Region.

Die digitale Transformation beeinflusst nicht nur Unternehmen, sondern auch die Berufsbilder der Hochschulabsolvent*innen. Digitale und besonders neue KI-basierte Technologien verändern unser Leben enorm: den Alltag, aber auch Jobs. Viele dieser Prozesse wurden durch die Corona-Pandemie verstärkt. Mit der Digitalen Transformation geht ein Wandel aller Berufsbilder einher und damit auch der verstärkte Auftrag an die Bildungseinrichtungen, diesen Wandel zu gestalten. Die HHN leistet hier, dank ihres breiten Angebots an Studiengängen, Beiträge in den Kerndisziplinen der IT und verstärkt auch in der angewandten Informatik in den Technik- und Wirtschaftsdisziplinen.

Auch wenn der Wandel in der Region Heilbronn-Franken hin zu IT-lastigeren Wirtschaftsbereichen fortschreitet, bleibt der sehr hohe Anteil des produzierenden Gewerbes – der sich mit neuen KI-basierten Technologien in einem transformativen Prozess befindet, ein wesentlicher wirtschaftlicher Faktor. Weiterhin ist die Region durch einen hohen Anteil an kleinen und insbesondere mittleren Unternehmen geprägt, die besonders auf gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen sind. Dabei steht die in der Breite und in der Anwendung verortete Ausbildung im Vordergrund.

Ziel der Hochschule Heilbronn ist es, die IT- und KI-Ausbildung angepasst an die regionalen Bedarfe auszubauen. Dabei soll gleichzeitig eine breite und tiefe Wirksamkeit erreicht werden, indem die neuen Disziplinen aus der Informatik-Fakultät in alle Fakultäten der HHN als Querschnittstechnologie hinweg verstärkt wird. Konzeptionell werden modularisierte, angewandte Informatik-Vertiefungen als Schwerpunkte in allen Studiengängen bereitgestellt, um auf diesem Weg die Flexibilität und die zügigere Einführung von IT-Inhalten zu ermöglichen. Diese bilden die Basis für die neuen KI-Module, die über Vertiefungsfächer in den höheren Semestern wählbar sind.

HHN-Studierende und Region profitieren gleichermaßen

Mit der Umstellung geht insbesondere die Erhöhung der IT-Studierendenzahlen einher. Die Hochschule strebt eine Verdoppelung der Studierenzahlen an: Bis 2028 soll die Zahl in den IT- und KI-Disziplinen auf 2000 Student*innen wachsen. Damit leistet die HHN einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Sicherung der Bedarfe an breitaufgestellten IT-Fachkräften innerhalb der Region.

Für die Region Heilbronn wird damit die Durchgängigkeit der IT- und KI-Themen über alle relevanten industriellen Bereiche hinweg realisiert. Die HHN als Bildungseinrichtung, mit einem breiten Spektrum von Technik bis Wirtschaft, kann institutionell diese Synergie inhärent abbilden.

Mit dem Ziel des verstärkten Ausbaus von IT- sowie KI-Ausbildungskapazitäten gehen vielschichtige Mehrwerte einher, die nachhaltig wirken:

  1. Frühzeitige und nachhaltige Deckung des IT-Fachkräftebedarfs für die regionale Wirtschaft
  2. Disziplinenübergreifende IT-Ausbildung am Standort Heilbronn
  3. Generierung einer interdisziplinären IT- und KI-Querschnittsdisziplin
  4. Flexibilisierung durch Modularisierung der Lehre
  5. Strukturelle Kompatibilität über alle Bildungseinrichtungen hinweg


In dem nun vereinbarten Fördervertrag zwischen der Dieter Schwarz Stiftung und der Hochschule Heilbronn wird der IT- und KI- Ausbau an der HHN unterstützt. Zum einen werden die Stiftungsprofessuren „Industrial AI – IT-Sicherheit für Technologieinnovationen“ und „KI für Technische Systeme“ eingeführt, zum anderen wird es acht neue Stellen für Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen geben. Außerdem werden Sachmittel bereitgestellt.

"Der Fördervertrag mit der Dieter Schwarz Stiftung ist ein weiterer wichtiger Baustein für die IT- und KI-Strategie der Hochschule Heilbronn. Die Verknüpfung exzellenter Lehre mit praxisorientierter Forschung ist uns hierbei besonders wichtig. Die neuen Stiftungsprofessuren mit ihren für die Gesellschaft und die Unternehmen in der Region in höchstem Maße relevanten thematischen Zuschnitten, werden diese Verbindung weiter stärken. Davon profitieren unsere Studierenden, denen wir eine Ausbildung am Puls der Zeit bieten können, genauso wie die Unternehmen, in die unsere Absolvent*innen dieses Knowhow schließlich hineintragen" sagt Rektor der HHN, Professor Oliver Lenzen.

Professor Reinhold Geilsdörfer, Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung ergänzt: "Die neue Fördervereinbarung mit der Hochschule Heilbronn und der damit verbundene Ausbau im Bereich der KI hat zum Ziel den Transformationsprozess in der Region Heilbronn-Franken nachhaltig zu unterstützen. Dabei ist es uns besonders wichtig, dass die Inhalte aus dem Informatikstudium in allen Fakultäten der Hochschule als Querschnittstechnologie eingebracht werden. Denn unterschiedlichste Technologien haben schon lange Einzug in all unsere Lebensbereiche erhalten. Von dem Ausbau profitieren wird auch der in Heilbronn geplante KI Innovationspark des Landes Baden-Württemberg."

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit über 8.000 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Ihr Kompetenz-Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. An vier Standorten in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis gut vernetzt.

Zeitungsstapel

Medieninformationen

    Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des laufenden Jahres der Hochschule Heilbronn.

    Zum News

    Empfohlene Artikel


    Aktuelle Artikel

    Professor Geilsdörfer und Professor Lenzen bei der Vertragsunterzeichnung
    Verantwortung für die Region
    27.04.2022

    Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
    Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
    Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
    Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)