Boys' Day

Warum gibt es den Boys' Day?

Mit dem Boys’ Day werden den Schülern ab der 5. Klasse die Türen geöffnet zu Berufen, die traditionell kaum zum Spektrum männlicher Interessen gehören. Es geht um eine perspektivische Erweiterung von Modellen in einer Entwicklungsphase, in der Berufswünsche mehr und mehr tradierten gesellschaftlichen Erwartungen angepasst werden. Bei 5- bis 10-jährigen Jungen ist noch ein breites Spektrum an kindlichen Traumberufen zu finden, das sich vornehmlich an ihren Vorlieben orientiert. Danach findet eine Verengung zu typisch männlichen Berufen statt. In diesem Zusammenhang spielt der Einfluss von Medien eine große Rolle. Insofern ist es wichtig, die Jungen gezielt anzusprechen und dahingehend zu fördern, den Freiraum eines bisher noch nicht gefestigten Lebensentwurfs mit alternativen Angeboten zu erweitern. Die HHN möchte mit interessanten Aktionen Jungen einen Einblick in die Berufe geben, die ihnen noch wenig bekannt sind, um ihnen damit neue Perspektiven zu eröffnen.

Der Boys' Day am Campus Künzelsau

Zum ersten Mal öffnet der Studiengang Betriebswirtschaftslehre und Sozialmanagement am 22. April 2021 seine Türen zum Boys' Day, um Schülern von 10-15 Jahren einen spannenden Einblick in den Studienalltag zu geben. Der Boys' Day findet digital statt und ermöglicht es, dass Schüler aus ganz Deutschland teilnehmen können. Das erwartet die Boys bei BS: "Studieren mit Tieren", "Meet-and-Greet mit dem Campus-Maskottchen" oder die "Virtuelle Reise in den Iran".

Ansprechpartnerin

Ein junger Schüler schaut glücklich in die Kamera.
Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)