Abschlussarbeiten

Wenn Sie Interesse daran haben, Ihre Master- oder Bachelor-Thesis bei mir zu schreiben, melden Sie sich bitte frühzeitig mit einem Themenvorschlag bei mir. Ich betreue nur Themen, die in meinen Fachgebieten Logistik und Supply Chain Management liegen.

Sollten wir uns bzgl. des Themas und der Betreuung einig werden, erwarte ich von Ihnen die Erstellung eines "Research Proposals" - eine Beschreibung Ihres Vorhabens. Darin erläutern Sie in einem Fließtext auf max. 1/2 Seite das Ziel Ihrer Arbeit und wie Sie dieses Ziel errreichen wollen. Sie erstellen eine vorläufige Gliederung, listen die wesentlichen Quellen, auf die sich Ihre Arbeit stützen wird, und erstellen einen realistischen Zeitplan (Arbeitsplan). Wenn wir uns und ggf. auch das betreuuende Unternehmen mit Ihrem Vorhaben einig sind, können Sie dann mit der Arbeit richtig loslegen.

Sie können sich bei den formellen Vorgaben an den üblichen Standards für wissenschaftliches Arbeiten z.B. Ihres Studiengangs orientieren. Ich erwarte allerdings am Anfang jeder Arbeit einen Abstract.

Aktuelle offene Themen

Bachelor Thesis: Entwicklung eines digitalen Lean-Lernspiels

Für das Erlernen von den Prinzipien und der Methoden des Lean Managements eignen sich insbesondere Simulationsspiele bzw. Workshops, die den Studierenden das „Learning by Doing“ ermöglichen und so die Lerninhalte nachhaltiger verinnerlicht werden können. Solche Simulationsspiele, z.B. zur Veranschaulichung von Push/Pull, Engpässen, Supermärkten, One-piece-Flow und Kanban, gibt es in großer Vielfalt für den Einsatz in der Präsenzlehre allerdings nicht für Online-Schulungsformen.

Ziel der Bachelorarbeit ist es, nach einem Überblick über verfügbare Offline- und Onlinesimulationen ein eigenes Simulationsformat zu entwickeln und im Wintersemester 20/21 in einer Veranstaltung mit Studierenden des Faches „Produktionslogistik“ anzuwenden und den Lernerfolg bzw. die Eignung des Spiels anschließend mittels einer Umfrage zu evaluieren.

Es sollten bei der Durchführung keine zusätzlichen Kosten durch etwaige Lizenzen für Plattformen etc. entstehen. Das heißt, es sollte auf kostenfreie oder durch die Hochschule bereits lizenzierte Software zurückgegriffen werden.

Prof. Dr. Carola Schulz steht Ihnen im gesamten Bearbeitungszeitraum unterstützend zur Seite, wenn es nötig ist.

Voraussetzungen:

  • Lean Prinzipien und oben genannte Konzepte sollten bekannt sein
  • Bestenfalls sollten Sie schon mal ein Präsenz-Lean-Simulationsspiel mitgespielt haben
  • Kreativität und Pragmatismus
  • Kenntnisse oder Einarbeitungswille in z.B. Microsoft Teams, Webex-Teams, Miro,… oder andere Kollaborationssoftware - falls dies für die Umsetzung der eigenen Idee nötig ist
  • KEINE Programmierkenntnisse nötig
Logo des Audits familiengerechte Hochschule. Die HHN ist seit 2005 zertifiziert.
Logo der weltoffenen Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit
Logo der Charta der Vielfalt mit Stempel unterzeichnet
Logo der Hochschulföderation Süd-West (HfSW)