Technisches Logistikmanagement (TLM)

Red Bull Versuch

Das Festigkeitsprüfgerät FPG 7/20-1-010.0001 dient der Messung der Belastungsgrenze unterschiedlicher Materialien. U.a. werden damit Verpackungen auf Ihre Belastbarkeit überprüft, oder, wie in diesem Fall, Red-Bull-Dosen. Dies geschieht durch eine Druckplatte, die sich mit konstanter Geschwindigkeit senkt. Sobald die Druckplatte das zu prüfende Material erreicht hat, muss eine bestimmte Kraft aufgebracht werden um die Druckplatte weiter mit konstanter Geschwindigkeit zu senken.

Das Festigkeitsprüfgerät erfasst durch einen kalibrierten Kraftaufnehmer die einwirkende Kraft auf das Material. Die Software gibt die einwirkende Kraft und den zurückgelegten Weg über ein Kraft-Weg-Diagramm aus. Der Moment des entscheidenden Materialbruchs lässt sich am ersten deutlichen Absinken der Kraft im Kraft-Weg-Diagramm ablesen. Das bedeutet das erste Maximum des Kraft-Weg-Diagramms ist die Belastungsgrenze (hier hat das Material erstmals nachgegeben).

Im hier gezeigten Versuch mit den Red-Bull-Dosen lag die Belastungsgrenze bei ca. 1750 N, d.h. 175 kg. Eine Red-Bull-Dose kann also eine Belastung bis 175 kg ohne Materialbuch aushalten, bei höherer Belastung gibt das Material nach und die Dose wird zerstört.