Hochschulkommunikation 

Januar 2016: Erfolgreiche Anträge: Hochschule Heilbronn erhält 90 weitere Masterstudienplätze

- zwei neue Masterangebote in der Betriebswirtschaft, ein neuer Master in der Technik - Ausbau der Studienplätze in den Ingenieurwissenschaften - erstmals Vollzeit-Master am Campus Schwäbisch Hall

Heilbronn, Januar 2016. Die Hochschule Heilbronn war mit ihren Anträgen zum Aufbau neuer Masterstudiengänge und dem Ausbau  bestehender Masterstudiengänge erfolgreich. Insgesamt konnte die Hochschule 90 zusätzliche Plätze für Studienanfänger für die zweite Förderstufe des Ausbauprogramms „Master 2016“ einwerben.
Die Hochschule Heilbronn kann damit zwei neue betriebswirtschaftliche Masterstudiengänge anbieten: Den Master „Nachhaltige  Tourismusentwicklung“ mit  20 Studienplätzen und den Master „Consulting und Controlling“ mit 15 Studienplätzen. Dazu kommt ein neues Masterstudienangebot im ingenieurwissenschaftlichen Bereich, der Master „Automotive Systems Engineering“, der mit 15 Studienplätzen starten wird. 

Zum weiteren Ausbau ihres Studienangebotes erhalten außerdem die drei bestehenden ingenieurwissenschaftlichen Masterstudiengänge „Electronic Systems Engineering“, „Maschinenbau“ und „Mechatronik“ am Campus Heilbronn – Sontheim jeweils fünf weitere Studienanfängerplätze. Auch der betriebswirtschaftliche Master „Business Administration in Transport and Logistics“ wird mit zusätzlichen 25 Studienanfängerplätzen aufgestockt.

„Wir verzeichnen seit Längerem eine steigende Nachfrage unserer Bachelorabsolventen nach einem größeren Angebot an fachlich aufbauenden  Masterstudiengängen. Mit den neuen Studienplätzen können wir dieser Nachfrage nachkommen und Bachelorabsolventen adäquat weiterbilden. Gleichzeitig besteht auch von Seiten der Wirtschaft ein starkes Bedürfnis nach qualifizierten Fachkräften, dem wir künftig mit höheren Masterabsolventenzahlen Rechnung tragen können“, erläutert Prof. Dr. Rainald Kasprik, Prorektor für Studium und Lehre an der Hochschule Heilbronn.

Über den Master Automotive Systems Engineering (M.Eng.)
Der Master „Automotive Systems Engineering“ mit den beiden Studienrichtungen mechanische Systeme und elektrische Systeme stellt eine logische Fortführung des gleichnamigen erfolgreichen Bachelorstudiengangs dar. Das Studienangebot zeichnet sich durch einen besonderen Forschungsbezug aus: Der Master ist dem Kompetenzfeld „Automotive und Mobility“ der Hochschule zugeordnet. Die Studierenden haben so die Möglichkeit, durch Projektarbeiten und ihre Masterthesis im Rahmen des Kompetenzfeldes zu forschen. Da er in englischer Sprache konzipiert ist, steht er verstärkt auch internationalen Studierenden offen. Voraussichtlicher Start des Studienangebotes ist das Wintersemester 2017/18 mit 15 Studienanfängerplätzen je Studienjahr.

Über den Masterstudiengang Consulting und Controlling (M.A.)
Mit dem Studiengang „Consulting und Controlling“ wird erstmals am Campus Schwäbisch Hall ein aufbauender Masterstudiengang angeboten. Inhaltlich basiert der Studiengang auf drei Säulen: Analytics, Controlling und Consulting. Der Masterstudiengang ergänzt die im Bachelorstudium erworbenen Kompetenzen mit relevanten Themengebieten für die Praxis und die Forschung. Durch dieses Masterprogramm wird sowohl den Absolventen der Fakultät Management und Vertrieb als auch externen Bewerbern die Möglichkeit gegeben, ihr branchenspezifisches Fachwissen auf Masterniveau zu vertiefen. Voraussichtlicher Start des Studienangebots ist das Sommersemester 2017 mit jährlich 15 Studienplätzen.

Über den Master Nachhaltige Tourismusentwicklung (M.A.)
Der Masterstudiengang „Nachhaltiger Tourismus“ verfolgt einen interdisziplinären Ansatz aus Ökonomie und Geografie. Das Studienangebot ist sowohl inhaltlich  aufbauend für die Absolventen der Bachelorstudiengänge Tourismusmanagement und Hotel- und Restaurantmanagement konzipiert, als auch offen für Bewerber anderer Hochschulen aus den Fachbereichen Betriebswirtschaft, Geografie und Sozialwissenschaft. Die Kombination von Tourismusmanagement und Nachhaltigkeit ist derzeit nahezu einzigartig in der Mastausbildung in der deutschen Hochschullandschaft. Ziel des Masterangebotes ist die Ausbildung von Experten für die Planung und nachhaltige Entwicklung von touristischen Destinationen. Voraussichtlicher Start des Studienangebots ist das Wintersemester 2017/18 mit jährlich 20 Studienplätzen.

Ausbauprogramm „Master 2016“
Mit dem Ausbauprogramm „Master 2016“ schafft das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in zwei Stufen insgesamt rund 6 300 neue Masterstudienplätze in Baden-Württemberg. In der ersten Stufe der Fachkräfteoffensive fördert das Land Baden-Württemberg seit  2013 bereits rund 4 100 Studienanfängerplätze. Die Hochschule Heilbronn erhielt damals 100 Plätze. In der zweiten Stufe des Ausbau-Programms setzt das Land die Offensive mit der Schaffung von weiteren rund 2 200 Master-Studienanfängerplätzen fort. Die Hochschule Heilbronn  konnte hier 90 Plätze einwerben. Die Studienplätze sollen den Studierenden ab Wintersemester 2016/17 beziehungsweise 2017/18 zur Verfügung stehen.
__________________________________________________________________________
Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit rund 8.300 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 47 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben. 

Weitere Informationen: Prof. Dr. Rainald Kasprik (Prodekan für Studium und Lehre), Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 07131-504-551, E-Mail: rainald.kasprik@hs-heilbronn.de  Internet: www.hs-heilbronn.de/prorektorat-studium-lehre

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Johanna Besold (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 07131-504-6774,
E-Mail: johanna.besold@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de