Verfahrens- und Umwelttechnik (VU)

Umwelttechnik

Beschreibung / Ausstattung / Zielsetzung:

In diesem Labor werden klassische Gebiete der Verfahrenstechnik auf die an Bedeutung zunehmende Umwelttechnik angewandt.

Die Studierenden vertiefen hier ihre in der Vorlesung „Umwelttechnik“ sowie in anderen Vorlesungen erlangten Kenntnisse über die verschiedenen Verfahren und Messmethoden in der Umwelttechnik. In kleineren Gruppen betreiben sie selbstständig entsprechende Anlagen im Labormaßstab und messen beispielsweise die dabei erzielte Reinheit. Aufgabenstellung, Durchführung des Versuchs sowie die Ergebnisse werden anschließend in einer schriftlichen Ausarbeitung protokolliert und interpretiert.

Folgende Versuche werden regelmäßig durchgeführt

  • Wasseranalytik (Neckarwasser)

  • Analyse verschiedener Proben einer Kläranlage

  • Untersuchung des Biowachstums in einem begasten Reaktor

  • Ermittlung von Durchbruchskurven, bei der Abluftreinigung mittels Adsorption

  • Ermittlung der Flutpunktskurve einer pulsierten Siebbodenextraktionskolonne

  • Bestimmung von Mischzeit- und Leistungscharakteristiken verschiedener Rührwerkskonfigurationen

Darüber hinaus werden Studien- und Abschlussarbeiten auf den oben genannten, sowie folgenden Gebieten angeboten und durchgeführt

  • Fest – Flüssig – Extraktion,

  • Absorption in Füllkörperkolonnen

  • und im Schlaufenreaktor,

  • Spezielle Fragestellungen zur biologischen Abwasserreinigung,

  • Trinkwasser-Analysen.

Ansprechpartner

Leitung Prof. Dr.-Ing. Burkhard Lohrengel
Mitarbeiter Dipl.-Ing. (FH)Ineke Feuerherd

Räumlichkeiten

Raum C 738
Telefon 07131/504-624