Verfahrens- und Umwelttechnik (B.Sc.) für Studieninteressierte

Häufige Fragen / FAQ

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Fragen und Bereichen des Studiengangs. Sollten Sie eine Frage haben, die hier nicht beantwortet wurde, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren - wir beantworten gerne jede Frage.

Welche Unterlagen benötige ich bei der Bewerbung um einen Studienplatz?

Sowohl das Prüfungsamt als auch das Studierendensekretariat haben eigene Übersichten mit den häufig auftauchenden Fragen in deren Bereich. Interessierte kommen mit diesem Link dorthin.

Wie viele Studienplätze werden vergeben?

Es werden 70 Studienplätze im Wintersemester (Bewerbungsschluss ist am 15. Juli) und 35 Studienplätze im Sommersemester (Bewerbungsschluss ist am 15. Januar) vergeben.

Kann ich mich auch zum Sommersemester bewerben?

Ja. Zum Studiengang Verfahrens- und Umwelttechnik wird zweimal pro Jahr zugelassen. Hier erfahren Sie Näheres zu den Bewerbungsunterlagen.

Wie hoch war die Wertzahl bzw. wie viele Wartesemester waren es bei der letzten Zulassung?

Hier finden Sie die Zulassungsbeschränkungen (NC-Werte) der letzten zwei Semester.

Welche Gebühren und Beiträge fallen an?

An der Hochschule werden pro Semester rund 127 € an Gebühren bzw. Beiträgen erhoben. Dieser Betrag setzt sich aus dem Studierendenwerksbeitrag, der Verwaltungsgebühr sowie dem Studierendenschaftsbeitrag zusammen . Weitere Infos und die aktuelle Höhe erhalten Sie "hier".

Wo kann ich BAföG beantragen?

Das für die Hochschule Heilbronn zuständige Studierendenwerk ist Heidelberg. Weitere Informationen zum BAföG.

Gibt es ein Studentenwohnheim?

Es gibt sogar mehr als zehn Studentenwohnheime in Heilbronn. Die Betreuung dreier Studentenwohnheime läuft über das Studierdendenwerk Heidelberg, die übrigen werden privat betreut. Weitere Informationen dazu finden Sie "hier".

Was ist Verfahrens- und Umwelttechnik?

Verfahrenstechnik ist eine interdisziplinäre Ingenieurwissenschaft, d.h. Naturwissenschaft und Ingenieurwissen werden zusammengeführt. In der Umwelttechnik werden die Methoden und Prozesse der Verfahrenstechnik zur Lösung von umweltrelevanten Fragestellungen genutzt. Nähere Informationen dazu finden Sie "hier".

Brauche ich ein Vorpraktikum?

Ja. Vor Aufnahme des Studiums ist ein 8-wöchiges Vorpraktikum zu absolvieren. In begründeten Fällen kann es bis zum Anfang des 4. Semesters nachgeholt werden. Näheres können Sie dem "Merkblatt Vorpraktikum" entnehmen.

Wie sind die Berufschancen?

Für unsere Absolventen und Absolventinnen bieten sich hervorragende Berufsaussichten.

In welchen Bereichen bin ich später tätig, wenn ich Verfahrens- und Umwelttechnik studiere?

Aufgrund der breiten Ausbildung kann das in der Entwicklung, Forschung, Produktion oder dem technischen Vertrieb sein - in vielen Branchen, z.B. Energietechnik, Pharma-, Chemie-, Lebensmittel- oder Automobilindustrie, Umwelt- und Medizintechnik usw. Nähere Informationen dazu finden Sie "hier".

Bin ich für ein Ingenieur-Studium geeignet?

Wenn Sie naturwissenschaftlich und technisch interessiert sind haben Sie die notwendigen Voraussetzungen.

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester, also rund dreieinhalb Jahre.

Was für Fächer beinhaltet das Studium?

Alle Fächer können Sie unserem Studienplan entnehmen.

Was für einen Studienabschluss bekomme ich?

Das Studium schließt mit dem „Bachelor of science“ (B.Sc.) ab. Die Absolventen/-innen sind berechtigt den Titel „Ingenieur“ zu führen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Studium an der Fachhochschule und einer Universität?

An einer Universität studieren Sie meist in großen Gruppen (teilweise mehrere hundert Studierende) und lernen eher theoretisch orientiert.

An einer Fachhochschule sind die Gruppen überschaubar und bereits während des Studiums wird Wert auf einen Praxisbezug gelegt: eine gute Vorbereitung auf die folgende Berufstätigkeit.

Ist das Studium anwendungsbezogen?

Ja. Die Theorie, die in den Vorlesungen vermittelt wird, wird mit zahlreichen Laborversuchen praxisgerecht vertieft. Außerdem bietet das sechsmonatige Praxissemester die Möglichkeit das theoretische Wissen aus der Hochschule in einer Firma anzuwenden.

Kann ich später auch noch einen Masterabschluss erreichen?

Ja, auf jeden Fall. Die Hochschule Heilbronn bietet seit dem Sommersemester 2014 das Masterstudium Verfahrenstechnik an.

Besteht die Möglichkeit während des Studiums auch mal ins Ausland zu kommen?

Dazu bietet die Hochschule Heilbronn und der Studiengang Verfahrens- und Umwelttechnik gute Möglichkeiten. Sie können zum Beispiel ein ganzes Semester an einer der Partnerhochschulen studieren, ein Doppeldiplom erlangen oder das Praxissemester im Ausland verbringen. Natürlich ist dafür auch Ihre Initiative gefragt. Näheres erfahren Sie "hier".

Wo bekomme ich noch mehr allgemeine Informationen über die Hochschule Heilbronn?

Am besten auf unseren Hochschulseiten im Internet.

Wen kann ich am besten fragen, wenn ich spezielle Fragen zum Studium der Verfahrens- und Umwelttechnik habe?

Zögern Sie nicht auf die VU-Studienberatung zuzugehen. Gerne können Sie auch ein persönliches Beratungsgespräch per Email vereinbaren.

Ich möchte die Hochschule / den Studiengang wechseln. Für welches Semester kann ich mich bewerben und gibt es einen vereinfachten Einstieg als "Quereinsteiger"?

Liegt keine abgeschlossene Bachelor-Vorprüfung (kein abgeschlossenes Vordiplom) vor, dann erfolgt Ihre Bewerbung für das erste Semester. Sie durchlaufen somit das reguläre Zulassungsverfahren. Wenn Sie einen Studienplatz erhalten haben und in VU eingeschrieben sind, können Sie für einzelne in Ihrem früheren Studium erfolgreich absolvierte Leistungen entsprechende Anträge auf Anrechnung stellen und werden danach gegebenenfalls in ein höheres Semester eingestuft.

Mit bereits im Rahmen eines früheren Studiums abgeschlossener Bachelor-Vorprüfung (abgeschlossenem Vordiplom) können Sie sich für ein höheres Semester (das ist das dritte Semester als erstes Semester des Hauptstudiums) bewerben. Es wird dann geprüft, ob Ihre Vorprüfung und die VU-Bachelor-Vorprüfung gleichwertig ist. Ist dies der Fall und sind Plätze im dritten Semester des Studiengangs frei, dann können Sie gleich in das höhere Semester einsteigen. Näheres unter "Studiengangwechsel".

Wie kann ich mir Leistungen aus einem früheren Studium anrechnen lassen?

Hierzu können Sie nach erfolgter Zulassung und Einschreibung entsprechende Anträge an den Prüfungsausschuss richten. Informationen zu den formalen Voraussetzungen und dem Ablauf erhalten Sie vom Prüfungsausschuss VU.