Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) für Studieninteressierte

Was ist Wirtschaftsinformatik?

WIN_1.JPG

Surfen, chatten, googlen, posten – und das am besten von unterwegs aus mit dem Smartphone oder Tablet! Ein Leben ohne Internet, Soziale Netzwerke, Online-Shops und elektronische Suchmaschinen kann sich heute kaum jemand vorstellen. Digitale Vernetzung in allen Lebensbereichen ist ein weltweiter Megatrend!

Natürlich sind von dieser digitalen Revolution nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen betroffen. Kunden erwarten eine einfache Bedienung der Online-Shops und eine schnelle Lieferung der gewünschten Ware. Dies erfordert eine ständige Optimierung der Geschäftsprozesse in einem Unternehmen.

In der Wirtschaftsinformatik dreht sich alles darum, wie man Informations- und Kommunikationssysteme einsetzen kann, um Unternehmensprobleme zu lösen. Dabei betrachtet man nicht nur bestehende Prozesse, sondern erschließt neue Geschäftsfelder, die dem Unternehmen helfen langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Wirtschaftsinformatiker müssen also betriebliche Probleme und Optimierungsmöglichkeiten erkennen und dafür eine IT-Lösung schaffen. Dafür müssen sowohl fundierte Kenntnisse der Informatik, als auch ein Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge vorhanden sein.

Studenten

Ziel des Studiums ist es, Studierende als Schnittstellen-Experten auszubilden, die sich sowohl in der Betriebswirtschaft als auch der Informatik "zu Hause" fühlen und als Übersetzer zwischen beiden Welten agieren. Unsere Absolventen sind durch den Erwerb von Schlüsselqualifikationen in der Lage, hochkomplexe IT-Projekte zu bearbeiten, zu organisieren und zu leiten. Die Studierenden erwerben Umsetzungskompetenzen auf fachlicher, organisatorischer und sozialer Ebene. Eine konsequente Ausrichtung auf die Praxis steht dabei im Mittelpunkt des Studiums. Mit Hilfe modernster Kommunikationstechnik werden die Projektstudien auch über Kontinente geführt, wobei die Zusammenarbeit mit den Weltmarktführern der Region (Bechtle, Festo und SAP) sehr erfolgreich ist.

Unsere Lehrveranstaltungen gehen umfassend auf die aktuellen Themen wie Online-Marketing, IT-Management, Business Intelligence und mobile Systeme ein. Mit diesem Fachwissen haben die Studierenden beste Startmöglichkeiten im Berufsleben.

Graduierung

Die Berufsaussichten sind hervorragend: Wer sich für ein Wirtschaftsinformatik-Studium entscheidet, muss sich keine Sorgen um seine Zukunft machen. Mehrere tausend neue Stellen bleiben jedes Jahr unbesetzt. Vor allem mittelständische und kleine Firmen suchen dringend neuen Führungsnachwuchs. Nicht selten können sich unsere Studenten unter verschiedenen Stellenangeboten für ihren Traumjob entscheiden.

Durch eine enge Vernetzung mit der Wirtschaft lernen Studierende durch Projektstudien, im praktischen Studiensemester oder bei der Bachelorthesis ihren zukünftigen Arbeitgeber kennen und finden einen nahtlosen Übergang ins Berufsleben.

Es gibt so viele verschiedene Berufe für Wirtschaftsinformatiker, dass es unter anderem von der Wahl der Vertiefung im Studium abhängt, welche Richtung nach Studienabschluss eingeschlagen wird.


Mögliche Berufsfelder nach einem Wirtschaftsinformatik-Studium:


Daten-Analyst

(Vertiefung: IT-Management)

Datenanalysten suchen Daten und stellen die wesentlichen Informationen in einfacher Sprache dar. Anhand dieser Informationen werden anschließend Handlungsempfehlungen ausgesprochen. So können z.B. Logistikabläufe optimiert, Kundenwünsche besser erfüllt oder Prognosen für Wahlergebnisse erstellt werden.

ERP-Manager/in

(Vertiefung: Entwicklung webbasierter und mobiler IT-Systeme)

ERP-Manager/innen verantworten ganzheitlich den laufenden Betrieb und die Weiterentwicklung des im Unternehmen eingesetzten ERP-Systems. Der spezielle Augenmerk liegt dabei auch auf der technischen Weiterentwicklung, deren Umsetzung durch Dritte vom ERP-Manager überwacht wird. Das bekannteste ERP-System in Deutschland ist SAP.

Projektmanager/in

(Vertiefung: Social Media Management / IT-Management)

Projektmanager/innen sind für die erfolgreiche Leitung und Umsetzung von Projekten zuständig. Dabei gilt es beispielsweise bei Social-Media-Projekten die Kommunikationsstrategie des Unternehmens zu entwickeln. Die Steuerung eines Projektteams, das Controlling des Budgets und die Einhaltung des Projektplans gehören dabei zu den Hauptaufgaben.


Social Media Manager/in

(Vertiefung: Social Media Management)

Social Media Manager und Managerinnen sind für die Inhalte und Botschaften einer Organisation in den Sozialen Medien wie Instagram, Youtube etc. verantwortlich. Sie eröffnen für das Unternehmen neue Wege der Kommunikation und entscheiden, welche Social Media Aktivitäten für die Strategie des Unternehmens genutzt werden. Sie stehen in engem Kontakt mit Kunden und Geschäftspartnern und veröffentlichen gezielt Informationen im Rahmen von Postings, Blogbeiträgen oder Status Updates.


Systementwickler/in

(Vertiefung: Entwicklung webbasierter und mobiler IT-Systeme)

Systementwickler/innen planen den Prozess und Einsatz von neuer Software im Unternehmen und haben dabei den Kosten- und Zeitrahmen im Blick. Sie programmieren Module und testen und integrieren die Lösungen in der Gesamtumgebung. Sie decken Software-Fehler auf und beseitigen diese in der Testphase.


IT-Berater/in

(Vertiefung: IT-Management)

IT-Berater/innen unterstützen (externe) Unternehmen bei Projekten zur Einführung und Weiterentwicklung ihrer IT-Systeme. Dabei können die Beratungsprojekte die unterschiedlichsten Themengebiete umfassen, wie beispielsweise die Einführung neuer Anwendungssoftware oder die Neugestaltung der kompletten IT-Infrastruktur. Hierbei analysiert ein/e IT-Berater/in die vorhandenen Systeme und plant daraufhin neue Lösungen für den Kunden.



 

Warum Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Heilbronn studieren?

WIN_2.JPG

Umfangreiche Vertiefungsrichtungen

Unsere Studierenden spezialisieren sich in 2 Vertiefungen (im Umfang von 35 ECTS pro Vertiefung) und erhalten fundierte Kenntnisse in den ausgewählten Gebieten.

Region der Weltmarktführer

Heilbronn-Franken ist die Region der Weltmarktführer: Durch eine enge Vernetzung mit der Wirtschaft lernen unsere Studierende durch Projektstudien, im praktischen Studiensemester oder bei der Bachelorthesis ihren zukünftigen Arbeitgeber kennen und finden einen nahtlosen Übergang ins Berufsleben.

Familiäre Betreuung

Wir bieten eine familiäre Betreuung und begleiten unsere Studierenden während des gesamten Studiums.

Großes Netzwerk

Unser Netzwerk macht es unseren Studierenden leicht eine passende Werkstudententätigkeit oder ein Praktikumsstelle während ihres Studiums zu finden.

Praxis und Wissenschaft vereint

Das Studium Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Heilbronn ist praktisch ausgerichtet. Veranstaltungen wie das Planspiel Allgemeine BWL, zahlreiche Projektstudien und das verpflichtende Praxissemester ermöglichen unseren Studierenden in die Berufswelt hineinzuschnuppern. Doch auch der wissenschaftliche Bezug kommt nicht zu kurz - wir vermiteln moderne Techniken des Wissenschaftlichen Arbeitens, sodass auch einer Karriere in der Wissenschaft nichts im Wege steht.

Weitere Informationen zum Studiengang Wirtschaftsinformatik können der Studiengangbroschüre entnommen werden.