Hotel- und Restaurantmanagement (B.A.)

Eine gute Wahl

Reception_Web

Die Entwicklung des deutschen Beherbergungsmarktes führte zu einer Verdrängung des traditionellen Beherbergungsangebotes im Bereich „Pensionen, Gasthöfen und kleineren Hotelbetrieben“. Dennoch ist die Stagnation der Belegung als auch des erzielten Zimmerpreises eine Aufforderung, zunehmend ein optimiertes Management im operativen Betrieb vorzusehen bei gleichzeitiger Steigerung der Anforderungen an die Mitarbeiter bzw. deren Leistungsfähigkeit. Für den quantitativ sehr bedeutsamen Gastronomiemarkt fehlt es in Deutschland beinahe gänzlich an akademischen Bildungsmöglichkeiten.

Mit der Hospitalityausbildung im Studiengang Hotel- und Restaurantmanagement wird eine entsprechende Bildungsmarktlücke zumindest teilweise geschlossen. Das Leistungsspektrum der Hotellerie und Gastronomie ist ausgeprägt international und interkulturell, was sich in dem Studiengang widerspiegelt. Hierbei liegt der Fokus auf unterschiedlichen Beherbergungstypen, -arten und -gestaltungen sowie auf der ausgeprägten Vielfalt der Gastronomie (z. B. Systemgastronomie, Catering, Verpflegung, Erlebnis- und Veranstaltungsgastronomie).

Kueche_Web

Warum Hotel- und Restaurantmanagement studieren?

Die grundlegende Zielsetzung dieses Studienganges ist die Ausbildung qualifizierter Fachkräfte für diese verschiedenen Bereiche der Hotel- und Restaurantbranche. Ein fundiertes betriebswirtschaftliches, hotel- und gastronomiespezifisches Wissen verbunden mit Kenntnissen der betrieblichen Praxis soll die Absolventinnen und Absolventen befähigen, den Anforderungen dieser breit gefächerten Branche gerecht zu werden.

ATLAS_member_2016

Mitgliedschaften

Die Fakultät für International Business ist Mitglied in der Association for Tourism and Leisure Education (ATLAS).

Kooperationen

Die Hochschule Heilbronn - Fakultät für International Business ist Mitglied in der Association for Tourism and Leisure Education (ATLAS).

http://www.atlas-euro.org/