Betriebswirtschaft u. Kultur-, Freizeit- u. Sportmanagement (MBK)

Didaktik

Die Kursgröße von maximal 20 Studierenden bietet ein optimales Umfeld für seminaristische Lehrveranstaltungen. Das Dozententeam setzt sich aus hauptamtlichen Professoren und Experten aus der Praxis zusammen, die theoretische und praktische Inhalte vermitteln. Zur Wissensvermittlung werden moderne Medien eingesetzt.

Neben der Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenz (Arbeitstechniken, Problemlösungsmethoden, Fähigkeit zum Wissens- und Methodentransfer) werden im Rahmen von gemeinsamen Seminararbeiten und Projekten Ihre sozialen Kompetenzen weiter gefördert. Seminare und Projektarbeiten trainieren die Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit sowie das soziale Verantwortungsbewusstsein.

Selbständiges Arbeiten, der direkte Kontakt mit Praxispartnern bei Projektarbeiten(beispielsweise Besucherbefragungen, Kundenzufriedenheitsanalysenin Theatern, Museen, Arenen, bei Großveranstaltungen wie Konzerten oder Sportveranstaltungen oder Konzeptionen für Veranstaltungen und Sponsoringaktivitäten) oder Exkursionen und das Praxis-Projekt (angelehnt an das praktische Studiensemester) fördern die Persönlichkeitsentwicklung. Aktive Lehr- und Lernformen in den Lehrveranstaltungen sichern, dass Sie im Berufsleben die Fähigkeit beherrschen, analytisches und vernetztes Denken anzuwenden und um neue Methoden entwickeln zu können.

Die sehr gute informationstechnologische Ausstattung (Medienlabor, Callcenter, Videokonferenzraum) sichert den Einsatz betriebswirtschaftlich relevanter Software. Außerdem gibt es freiwillige Angebote, um zusätzliche IT-Kompetenzen zu erwerben.