Medizinische Informatik (M.Sc.) für Studieninteressierte

Inhalt und Aufbau

Bei der Konzeption des Masterstudiengangs Medizinische Informatik konnte auch die langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Medizinischen InformatikerInnen der Universität Heidelberg und Hochschule Heilbronn genutzt werden, um ein attraktives und vor allem innovatives und zukunftssicheres Curriculum zu gestalten.

Die Regelstudienzeit des Masterstudiengangs Medizinische Informatik – einschließlich der mündlichen Master-Prüfung und der Anfertigung der Master-Thesis – beträgt vier Studiensemester. Die Unterrichtssprache ist Deutsch, manche Lehrveranstaltungen werden aber auch in englischer Sprache angeboten. Das Masterstudium ist theoretisch fundiert, aber auch stark anwendungsorientiert; es vermittelt durch Kooperation mit (medizintechnischen) Soft- und Hardwareunternehmen den notwendigen Praxisbezug. Durch weitere Kooperation mit anderen Fakultäten und Hochschulen wird zudemder Bezug zu aktueller und vor allem interdisziplinärer Forschung in der Lehre garantiert.

Insgesamt umfasst der Masterstudiengang Medizinische Informatik 11 Module, wobei sich die Studierenden im dritten Semester für zwei der folgenden vier Wahlpflichtmodule entscheiden:

  • Digitale Medien
  • Bild- und Signalverarbeitung
  • Telemedizin
  • Bioinformatik

Zusätzlich erfolgt im dritten Studiensemester die mündliche Master-Prüfung. Im vierten und damit letzten Semester findet die Master-Thesis statt, in der sich die Studierenden selbständig mit einer Fragestellung aus dem Bereich der Medizinischen Informatik unter Anwendung der im Studium erlernten Methoden beschäftigen.

Entscheidet man sich für den Erwerb des deutsch-französischen Doppelstudienabschlusses verlängert sich das Masterstudium nicht, sondern das dritte und vierte Studiensemester werden an der Université Claude Bernard, also in Lyon absolviert. Andere Auslands- oder auch Praxissemester sind im Curriculum grundsätzlich nicht vorgesehen, werden jedoch von den ProfessorInnen des Studiengangs Medizinische Informatik unterstützt.

Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiengangs wird ein Master of Science der Universität Heidelberg mit 120 ECTS credit points verliehen. Danach besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Promotionsvorhabens weiter zu spezialisieren. Dabei unterstützen Sie die ProfessorInnen des Studiengangs Medizinische Informatik gerne, helfen Ihnen beispielsweise bei Eingrenzung des Dissertationsthemas und der Herstellung der notwendigen Kontakte am Anfang.

Nähere Informationen zum Aufbau und Inhalt des Masterstudiengangs Medizinische Informatik finden Sie hier. Außerdem können Sie die Studien- und Prüfungsordnung sowie das Modulhandbuch hier einsehen.

Wo wird studiert?

Der Studiengang Medizinische Informatik ist traditionell an der Hochschule Heilbronn und der Universität Heidelberg ansässig.

Grundsätzlich stellt Heilbronn den Mittelpunkt des Vorlesungsbetriebs dar. Hier befindet sich auch die Studiengangsleitung.

Regelmäßige Veranstaltungen in Heidelberg finden konzentriert an einem "Heidelberg-Tag" statt. Wie oft Veranstaltungen in Heidelberg stattfinden, hängt vom aktuellen Semester sowie der Wahl des Schwerpunktes ab. Ständiges Pendeln zwischen Heilbronn und Heidelberg ist nicht zu befürchten.