Fakultät für Wirtschaft und Verkehr (WV)

Kurzportrait

Um die Auslastung der Ingenieurschulen sicherzustellen, wurde 1969 mit der Einrichtung des Studiengangs Fertigungsbetriebswirtschaft (FB) in Heilbronn erstmals in Baden-Württemberg das Modell „Hochschule für Technik und Wirtschaft“ realisiert.
Die sich daraus entwickelnde Fakultät Wirtschaft und Verkehr hat die Entwicklung der Hochschule Heilbronn in den letzten 40 Jahren entscheidend geprägt. Der mittlerweile über 40jährigen Tradition betriebswirtschaftlicher Studiengänge ist die Fakultät verpflichtet. Ein zentrales Ziel der Fakultät für Wirtschaft und Verkehr ist und bleibt, Studierende auf die sich wandelnden und immer härter werdenden Anforderungen des Arbeitsmarktes exzellent vorzubereiten. Die Fakultät für Wirtschaft und Verkehr legt Wert auf eine tiefer gehende betriebswirtschaftliche Qualifikation, welche es den Studierenden ermöglicht in einer Vielzahl von Branchen und Funktionen tätig zu werden.

Mit der Einführung des mit Bachelor- und Masterabschlüssen gestuften Studien­systems im Rahmen des Bologna-Prozesses wurden in der Fakultät für Wirtschaft und Verkehr die Curricula der Diplomstudiengänge grundlegend überarbeitet, die Studieninhalte weiter geschärft und den Arbeitsmarktanforderungen angepasst. Zudem nutzte die Fakultät die Chance von Bologna, sich in der Masterausbildung zu positionieren und richtete im Jahr 2006 die dreisemestrigen Masterstudiengänge Management und Unter­nehmensführung (MU) und Business Administration in Transport and Logistics (MTL) ein.

Heute sind in allen Studiengängen modernisierte Studien- und Prüfungsordnungen sowie Zulassungssatzungen in Kraft, welche die gemachten Erfahrungen aufgreifen, um die Ausbildungsqualität zu verbessern und die Studierbarkeit zu gewährleisten.

Die aktive Einbindung der Studierenden nicht nur in der Lehre sondern auch in das Fakultätsgeschehen durch die Übernahme von Gremienfunktionen oder das Engagement in studentischen Initiativen wie IBU (Initiativgruppe Betriebswirtschaft und Unternehmensführung e.V.) und HGT (Hochschulgruppe Transportökonomie e.V.) sind an der Fakultät für Wirtschaft und Verkehr traditionsreich und selbstverständlich.

Die Ziele der Fakultät sind mit den Zielen der Hochschule harmonisiert und umfassen folgende näher ausgeführte Ziele.

Aktive Mitwirkung in der Hochschule

  • Aktive Verantwortung für die Weiterentwicklung der Hochschule.

Profilierte Studienangebote

  • Weitere Profilschärfung der Studienangebote an den Anforderungen der Bewerber und einstellenden Unternehmen.

Vielfalt und Zusammenarbeit

  • Nutzung der Vielfalt und Synergien innerhalb der Fakultät.

Qualitativ hochwertige Lehre

  • Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der Lehre.

Praxisorientierte Ausbildung

  • Sicherstellung einer praxisorientierten Ausbildung durch das praktische Studiensemester sowie vielfältige Zusammenarbeit mit der Praxis.

Internationalisierung

  • Weitere Stärkung der internationalen Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaft und Verkehr.